1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hertzprobleme

Diskutiere Hertzprobleme im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, habe folgendes Problem: Hier bei uns in Basilien ist die Spannung nur 220V doch die Hertzfrequenz ist 60Hz. Alle Europäischen Geräte und...

  1. #1 Brasiman, 21.01.2008
    Brasiman

    Brasiman Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe folgendes Problem:
    Hier bei uns in Basilien ist die Spannung nur 220V doch die Hertzfrequenz ist 60Hz. Alle Europäischen Geräte und Motoren laufen natürlich schneller und gehen auf kurz oder lang kaputt, brennen durch.
    Gibt es ein Gerät, das die Hertzfrequenz auf 50Hz herunter regeln kann?

    Herzlichen Dank!
    Grüße aus dem heißen Brasilien
    Werner
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zeihold_von_SSL, 21.01.2008
    Zeihold_von_SSL

    Zeihold_von_SSL Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hertzprobleme

    Klar gibt solche Geräte.

    Die nennt man das Frequenzumrichter.

    Frequenzumrichter - Wikipedia

    Kurz gesagt machen die nichts anderes als den Dreh- bzw. Wechselstrom zunächst gleichzurichten und anschließend über komplexe Schaltungen wieder in eine Spannung beliebiger Höhe und Frequenz umzurichten.

    P.S. Ist natürlich immer die Frage ob das Sinn macht. Denn a) sind Frequenzumrichter meistens nicht günstig und b) haben die auch eine gewisse "Verlustleistung".

    Macht also eher nur bei richtig großen und teuren Geräten sinn, wo ein Neukauf auf absehbare Zeit nicht sinnvoll ist.
     
  4. #3 Brasiman, 21.01.2008
    Brasiman

    Brasiman Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hertzprobleme

    Herzlichen Dank!

    hast Du auch ne Ahnung wo man sowas kaufen kann und was so etwas kostet?
     
  5. #4 Zeihold_von_SSL, 21.01.2008
    Zeihold_von_SSL

    Zeihold_von_SSL Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hertzprobleme

    Kommt ganz drauf an. In Deutschland kriegst du sowas (Umrichter von Siemens usw.) z.B. bei Conrad.

    Du musst halt genau wissen was du brauchst.

    Denn die Geräte sind ja für unterschiedliche Leistungen der Endgeräte ausgelegt.

    Du solltest also wenigstens ein wenig Ahnung von den Grundlagen der E-Technik haben um das passende Gerät auszuwählen und ggf. zu installieren.

    Anschließend müssen die meisten Umrichter auch noch parametriert werden.

    Ist also nicht ganz so einfach.

    Wofür brauchst du das denn genau?
     
  6. #5 Brasiman, 21.01.2008
    Brasiman

    Brasiman Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hertzprobleme

    hallo,
    ich möchte einen Motor/Maschine mit 230V 50Hz und ca. 2,5 KW Leistung anschließen.
    Natürlich sind Deine Infos für mich als Laien sehr wertvoll und ich habe inzwischen auch etwas im Netz geschaut. doch gar nicht so einfach, das Ganze.
    Die Geräte sind sehr teuer und variabel. Die Spannung und Frequenz muß nicht regelbar sein es muß nur von 220 V, 60Hz auf 50Hz runtergeregelt sein .

    Gruß
    Werner
     
  7. #6 Zeihold_von_SSL, 21.01.2008
    Zeihold_von_SSL

    Zeihold_von_SSL Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hertzprobleme

    Ja, billig sind die keinesfalls. Aber vielleicht findest du was passendes bei Ebay?!

    Ansonsten hast du (spontan gesagt) kaum andere Möglichkeiten. Mir fällt zumindest keine andere ein.
     
  8. #7 Lötauge35, 21.01.2008
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.638
    Zustimmungen:
    7
    AW: Hertzprobleme

    man kann natürlich einfach über einen Gleichstrom-Zwischenkreis arbeiten und einen Wechselrichter nehmen welcher wieder 50Hz erzeugt.
     
  9. #8 Brasiman, 21.01.2008
    Brasiman

    Brasiman Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hertzprobleme

    Danke Dir auf jeden Fall!!

    Vielleicht finde ich doch noch was Passendes

    Gruß aus dem heißen Brasilien
     
  10. #9 Zeihold_von_SSL, 21.01.2008
    Zeihold_von_SSL

    Zeihold_von_SSL Strippenstrolch

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hertzprobleme

    Ähm, das ist GENAU das was ein Frequenzumrichter macht!

    Allerdings kann man bei den MEISTEN die Frequenz dynamisch einstellen über Parameter.

    Ich habe zwar auch schon über Frequenzumrichter mit fest eingestellter Frequenz gehört, aber die sind mittlerweile glaube ich vom Markt verschwunden.

    Die Betonung hierbei liegt auf GLAUBE!

    Und selber bauen ist hier ganz schlecht... ;)
     
  11. #10 Lötauge35, 21.01.2008
    Lötauge35

    Lötauge35 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    2.638
    Zustimmungen:
    7
    AW: Hertzprobleme

    Frequenzumrichter mit fest eingestellter Frequenz sind zBsp. Solarwechselrichter.
    Diese erzeugen aus Gleichspannung die gewünschten 230V mit 50Hz.
    Hatte aber erst übersehen das eine maschine mit 2,5KW Leistung daranbetrieben werden soll. Etwas viel für einen Solarwechselrichter.
    Die Motoren laufen bei 60Hz 20% schneller das stimmt.
    Aber auch die Motorkühlung erhöht sich durch den auf der Motorwelle sitzenden Lüfter.
    Es kommt also auf den Anwendungszweck der Maschine an, ob diese mit 20% höherer Drehzahl klarkommt.
     
Thema:

Hertzprobleme