Hilfe Muss der LS Schalter vor dem FI entfernt werden?

Diskutiere Hilfe Muss der LS Schalter vor dem FI entfernt werden? im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Moin Moin an alle Elektroniker - Kollegen/innen. Ich benötige mal eure Hilfe bzw. einen Rat von euch. Stehe irgendwie bei diesem Thema auf dem...

  1. #1 Elektro1896, 22.10.2017
    Elektro1896

    Elektro1896 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.10.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin an alle Elektroniker - Kollegen/innen.

    Ich benötige mal eure Hilfe bzw. einen Rat von euch. Stehe irgendwie bei diesem Thema auf dem Schlauch!

    Ich habe vor, eine UV in einem Gartenhaus zu installieren. In dieser UV soll ein 2pol FI rein und 2 LS Schalter . Die 2 LS Schalter sind einmal für die Beleuchtung / Steckdosen im Gartenhaus und der andere ist für die Gartenpumpe. Die vorhandene Leitung ist ein NYY 3x2.5mm und ist im Hauptgebäude abgesichert.

    Nun zu meiner Frage . Muss der LS Schalter der sich im Haupthaus befindet raus genommen werden oder kann ich diesen drin lassen ? Wenn ja was für ein FI muss ich in der UV einbauen? Funktioniert das überhaupt?

    Leider kann ich euch nicht sagen , was das für ein LS Schalter genau ist der sich im Haupthaus befindet. Ich vermute , dass es ein B16A LS ist.


    LS Haupthaus - NYY 3x2.5 - UV - LS-Schalter - Beleuchtung / Gartenpumpe

    Ich hoffe ich habe mein kleines Problem gut beschrieben und das ihr mir weiter helfen könnt .

    Für weitere Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Fränky, 22.10.2017
    Fränky

    Fränky Hülsenpresser

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    20

    Die Sicherung im Haupthaus kannst du nicht entfernen, da das Kabel bis zur Hütte ja dann ungeschützt ist.

    Den 2 Pol. FI und die LS kannste natürlich setzen in der Hütte. Im Fehlerfall fliegen dann aber wahscheinlich die Schutzeinrichtung in der Hütte und im Haus.

    Sollte im Haus ein FI vorhanden sein und das kabel mit 16A Abgesichert sein, würde ich alles so lassen wie es ist. Ist es nicht so, z.b. höher abgesichert, kannst du es so machen, wie du es beschrieben hast.
     
  4. #3 Elektro1896, 22.10.2017
    Elektro1896

    Elektro1896 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.10.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das ist durch aus möglich . Da ich ja die Anlage verändern werde muss ich ja einen FI setzten . Und gerade im Außenbreich mit nässe und so wäre das ja so oder so von Vorteil .

    mein gedanke ist wenn ich einen 25A fi 2pol nehme und im Haus ein B16A ist dann bringt mir doch der ganze fi nichts oder? also wäre es doch besser den FI ins haus zu setzten anstatt den B16A und dann nur in der Hütte die ls oder ?
     
  5. #4 Strippe-HH, 22.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    221
    Der 16-A LSS im Hauptgebäude muss bleiben.
    Bei diesem Leiterquerschnitt vom Hauptgebäude kannst du auf eine UV im Gartenhaus getrost verzichten, die LS-Schalter wären zur Einspeisesicherung von 16A nicht selektiv, es sei denn du nimmst 6A-LSS.
    Wenn du bereits einen FI-Schalter im Hauptgebäude hast, dann ist wohl hoffentlich auch die Zuleitung im Gartenhaus damit geschützt aber das muss geprüft werden, denn zwei davon hintereinander geschaltete bringen nichts, da im Fehlerfall beide ausgelöst werden.
     
  6. #5 Elektro1896, 22.10.2017
    Elektro1896

    Elektro1896 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.10.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich versuche das Problem nochmal anders zu beschreiben.

    Ein Bekannter hat sich ein neues Gartenhaus aufstellen lassen, da das alte Gartenhaus abgebrannt war. Nun ist er ängstlich und hat mich gefragt, was elektronisch realisierbar ist damit nicht nochmal das selbe passiert.

    Sein Gedanke war, dass er im Gartenhaus den Strom abstellen kann. z.B. zum Winter .

    Mein Gedanke war, dass ich den LS im Haupthaus durch einen FI tausche. So ist die Leitung vom Haus zur Hütte geschützt . In der Hütte eine Kleine UV mit LS Schalter rein zu setzten, damit z.B. die Gartenpumpe oder das Licht vor überlast und Kurzschluss gesichert ist. Möchte mein bekannter den Strom abstellen, so kann er dieses per LS Schalter machen . Ein abstellen im Haupthaus ist nicht möglich, da ein Teichfilter mit ca. 100 w dauerhaft betrieben werden muss.

    Villt habt ihr ja auch bessere realisierbare Vorschläge
     
  7. #6 Fränky, 22.10.2017
    Fränky

    Fränky Hülsenpresser

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    20
    Du Kannst die Zuleitung der Hütte im Sicherungskasten von der Sicherung abnehmen, dann bitte aber Phase und Null. Diese Klemmt du du dann an einen separaten 16A 0,03A Fi. Eventuell auch noch einen Brandschutzschalter.

    Dann hast due die Hütte für sich alleine.


    In der Hütte kannst du dann mit Kabelschaltern alles abschaltbar machen wie du willst.
     
  8. #7 Elektro1896, 22.10.2017
    Elektro1896

    Elektro1896 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.10.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Eig. möchte ich die bestehende Anlage nicht verändern da diese schon etwas älter ist. Mir ist auch bekannt, wenn ich Änderungen einer bestehenden Anlage vornehme, dass ich einen FI für den geänderten Bereich vorsehen muss. Das NYY 3x2,5 mm² liegt bereits bis zur Gartenhütte. Wenn ein Kurzschluss oder eine Überlast besteht, dann fliegt halt der LS im Haus. Das wäre ja nicht ganz so schlimm .

    Ich möchte halt die Gartenpumpe und die Beleuchtung sowie die Steckdosen der Hütte trennen , sodass im Fehlerfall nur in der Hütte die entsprechende Sicherung fliegt. Mehrere Leitungen durch den Garten zu verlegen ist schwierig. Wie schon erwähnt , muss die Pumpe ( Teichfilter ) dauerhaft betrieben werden, damit nicht die Fische im Teich plötzlich rückenschwimmen machen.
     
  9. elo22

    elo22 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    3.574
    Zustimmungen:
    140
    Nein! Das Kabel muss in der Zähleranlage abgesichert werden, hier max. 20 A D02. In der Hütte hast Du dann B10 A. Den RCD brauchst Du auf jeden Fall.

    Lutz
     
  10. #9 Elektro1896, 22.10.2017
    Elektro1896

    Elektro1896 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.10.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
  11. #10 Elektro, 22.10.2017
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    5.365
    Zustimmungen:
    507
    Ein Fi ist kein Ersatz für eine LSS oder Sicherung. Du benötigst dort neben dem Fi eine Sicherung.
     
Thema:

Hilfe Muss der LS Schalter vor dem FI entfernt werden?

Die Seite wird geladen...

Hilfe Muss der LS Schalter vor dem FI entfernt werden? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe für Relaisfindung.

    Hilfe für Relaisfindung.: Hallo, ich benötige mal eure Hilfe für ein Projekt. Ganz grob, ich baue mir gerade einen Racing Simulator (6DOF) - kann man gerne nachgoogleln...
  2. Bitte um Hilfe für Deckendurchbruch

    Bitte um Hilfe für Deckendurchbruch: Hallo liebe Profis, ich bräuchte eure Hilfe. Es geht um folgendes: Habe seitlich an der Treppe zwischen Keller und EG Eingang durchgebohrt. Durch...
  3. Dringende Hilfe beim Netzfreischalter

    Dringende Hilfe beim Netzfreischalter: Hallo, Entschuldigung, ich bin noch sehr amateurhaft auf diesem Gebiet und diese Frage ist vielleicht dumm, aber ich brauche dringend Hilfe, da...
  4. Siedle HTS 711-01 HILFE benötigt

    Siedle HTS 711-01 HILFE benötigt: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und habe von Türsprechanlagen nicht wirklich Ahnung. In diesem Zusammenhang wäre ich über eure...
  5. Hilfe - Wifi Rolladen Schalter anbringen bei 2 Rolladen Motoren

    Hilfe - Wifi Rolladen Schalter anbringen bei 2 Rolladen Motoren: Hallo zusammen, ich versuche einen normalen Rolladen Hoch-Runter Schalter durch einen Wifi Smart Schalter von LoraTap...