1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hilfe!!!Spannung bei L1 und PE ca.60V??

Diskutiere Hilfe!!!Spannung bei L1 und PE ca.60V?? im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, In eine kleine Wohnung mit einer Verteilerkasten nur zwei LS-Sicherungen (Wechselstrom) und ohne FI-Schützschlter, wenn ich die Spannung...

  1. #1 piccadilly, 10.10.2008
    piccadilly

    piccadilly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    In eine kleine Wohnung mit einer Verteilerkasten nur zwei LS-Sicherungen (Wechselstrom) und ohne FI-Schützschlter, wenn ich die Spannung zwischen L und PE messe (Beha 2000 ß) sehe ich eine unstabile Spannung 20-100 V.
    Mann kan soger mit normale Phasenprüfer sehe, das da Spannung anliegt, natürlich nicht so stark wie bei L.
    Normaleweise muss mit dem Messgerät 230V und mit Phasenprüfer keine Lämpschen brennen.
    Die alle Verbraucher habe ausgesteckt und nur beim reinen Steckdosen gemessen. Wieder das gleiche.

    Wer kann mir da ein Tipp geben, woran es ligen kann?

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tim

    Tim Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    4
    AW: Hilfe!!!Spannung bei L1 und PE ca.60V??

    Die Spannungen könnten Induktion sein. Du musst mit den 2 poligen Spannungsprüfer messen (ugs Duspol).
    Den Phasenprüfer kannst du entsorgen, die Dinger zeigen dir nicht vernünftiges an. Darum heißt das ding auch gerne Mal Lügenstift.
    T.
     
  4. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.828
    Zustimmungen:
    23
    AW: Hilfe!!!Spannung bei L1 und PE ca.60V??

    Derartige Messungen können sicher weder mit Multimeter, noch mit Duspol durchgeführt werden.

    Zur sicheren Beurteilung der Schutzleiterverbindung braucht es einer Schleifenwiderstandsmessung mit einem Schutzmassnamenmessgerät.

    Trotzdem darf aufgrund deiner Messung von einer Schutzleiterunterbrechung ausgegangen werden: Fachbetrieb beauftragen!
     
  5. #4 Elektrohauer, 11.10.2008
    Elektrohauer

    Elektrohauer Strippenstrolch

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe!!!Spannung bei L1 und PE ca.60V??

    Hallo Leute.

    Also als Erstes solltest du dir auf jeden Fall mal eine RCD (ein FI-Schutzschalter) einbauen. Die RCD kann Leben retten!

    Da ich im Bergbau beschäftigt bin habe ich es täglich mit dem IT-Netz zu tun. Da passieren kuriose Sachen. Wie schon gesagt Induktion (Spannungsübertragung) und Schutzleiterunterbrechung. Ich gehe aber mal von eimem Erdschluss aus. Das ist die häufigste Ursache. Das Spannung an den Steckdosen anliegt ist kein Wunder, da du keine RCD hast. Falls du selber kein Elektriker/Elektroniker bist und/oder nicht die passenden Messgeräte zur Hand hast, lass die Leitungen in deiner Wohnung einmal mit einem Isolationswiderstandmessgerät (Kurbelinduktor/Metrisor) durchmessen. Das kann schonmal Fehler eingrenzen oder ausschließen. Und wie schon erwähnt:

    FI einbauen (lassen)!!!!!!!!!!
     
  6. #5 piccadilly, 11.10.2008
    piccadilly

    piccadilly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe!!!Spannung bei L1 und PE ca.60V??

    Halo Leuto,

    zunächst mal danke Euch alle für die Tipp's.
    Da die Sache mir zu kompliziert scheint, werde ich am besten die Stromkreise, messen lassen.
    Eigentlich habe ich nach meines Wiessens ein TN-C-S Netz und bei einem Erdschluss muss die Sicherung auslösen??? Und die Induktionsspannungen mussen von irgend woher kommen, ich habe aber nirgends wo Verbrucher bei der Spannungsmessung.
    Auf jeden Fall lasse ich Schleifen- und Isolations-Widerstandsmessung durchführen und eine FI-Schützschlter einbauenlassen. Sicher ist Sicher!!!

    viele Grüße

    piccadilly
     
  7. #6 Elektrohauer, 11.10.2008
    Elektrohauer

    Elektrohauer Strippenstrolch

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe!!!Spannung bei L1 und PE ca.60V??

    Noch eine Info. Die Sicherungen lösen nur bei einem Kurzschluss aus, da sie nur die Leitungen schützen sollen.

    Eine RCD (FI-Schutzschalter) überwacht die hin- und rückfließenden Ströme im Stromkreis. Dieser üebrwacht die Ströme mit Hilfe eines Summenstromwandlers. Sind beide Ströme gleich, ist phi = 0. Also das erzeugte Magnetfeld hebt sich auf. Kommt das Magnetfeld im Fehlerfall aus dem Gleichgewicht, weil z.B. der rückfließende Strom über den Schutzleiter zurückfließt, wird Magnetismus erzeugt und ein Mechanismus in der RCD betätigt. Die RCD schaltet den Stromkreis SOFORT spannungsfrei. Eine RCD dient zum Personenschutz. Deshalb wundert es mich auch, dass bei dir in der Wohnung keine RCD zu finden ist. Falls du keinen Fachmann hinzuziehen möchtest, dann frag im Forum besser nochmal nach, wie man eine RCD einbaut, bevor was schief geht. Aber mit einem Elektriker an deiner Seite geht nichts schief.

    Viel Erfolg
     
  8. #7 0815 Elektriker, 02.11.2008
    0815 Elektriker

    0815 Elektriker Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Hilfe!!!Spannung bei L1 und PE ca.60V??

    Würde sagen eine Unterbrechung deines Schutzleiters ist die Ursache.
    Messe doch mal die Spannung zwischen N und PE.
    Wenn nicht annähernd 0 dann PROBLEM !
    Als Übergang bis der Elektriker den Fehler behoben hat, 2,5 mm bis zur Verteilung legen und dort anchließen. (G.G auch an ein Geerdetes Wasserrohr aus Metall)
     
Thema:

Hilfe!!!Spannung bei L1 und PE ca.60V??

Die Seite wird geladen...

Hilfe!!!Spannung bei L1 und PE ca.60V?? - Ähnliche Themen

  1. Nachschalten bei 3 adriger Treppenhausschaltung verhindern

    Nachschalten bei 3 adriger Treppenhausschaltung verhindern: Hallo zusammen, Ich wohne in einem Mehrfamilien-Altbau mit 5 Etagen. Das Treppenhauslicht wird mittels Tastern auf jeder Etage geschaltet. Bei der...
  2. Kondensator Dimensionsauswirkung bei ungleichen Austausch?

    Kondensator Dimensionsauswirkung bei ungleichen Austausch?: Also welche Wirkung hätte es denn,... den aus 1phasenmotor schaltung (mit 3uF/450V Aufschrift) zugehörigen ****bauteil : CBB60 MKP 3uF +/-5%...
  3. Brauche Hilfe bei parallelschaltung

    Brauche Hilfe bei parallelschaltung: Hallo zusammen Brauche hilfe bei parallelschaltung von 2 Druckschalter. Also dass entweder 1 oder 2 betätigt werden kann um die Funktion zu...
  4. Friteusenbrand in Gewerbeküche - Versäumnisse bei Geräteprüfung?

    Friteusenbrand in Gewerbeküche - Versäumnisse bei Geräteprüfung?: Laut Feuerwehr kann nur ein Gerätedefekt den Brand verursacht haben, dies kann und will ich nicht beurteilen... Für mich stellt sich nur die...
  5. Sozi-Abgaben bei Einzelkämpfer

    Sozi-Abgaben bei Einzelkämpfer: Abend Forum Ort des Tatghergangs: Deutschland / Baden-Würrttemberg Thema: Soziale Abgaben bei Selbstständigkeit. 1) Zur RV: Ich war früher...