1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Impedanzwandlung

Diskutiere Impedanzwandlung im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, ich bin ganz neu hier weil ich eine vertrackte Aufgabe habe: Ich möchte ein Tastensignal von einer Folientastatur in einer SPS zu...

  1. #1 IPS, 19.11.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.11.2006
    IPS

    IPS Guest

    Hallo, ich bin ganz neu hier weil ich eine vertrackte Aufgabe habe: Ich möchte ein Tastensignal von einer Folientastatur in einer SPS zu verarbeiten.
    Im Ruhezustand hat die Taste 5V/begrenzt auf 5mA, bei Betätigung werden die 5V quasi kurzgeschlossen. Das Signal geht direkt auf eine CPU.
    Die SPS nun benötigt für ein Low Signal kleiner 5V und für das High Signal größer 8V. Daher habe ich einen OP LM324N mit der SPS Spannung von 24V versorgt, den invertierten Eingang über Widerstand und Z-Diode auf 3,7V als Referenz gelegt und den + Eingang direkt mit der Folientaste (5V-0V) verbunden.
    Messe ich die Spannung an dem Nicht invertierten OP Eingang, sind es stets 2-3V.
    Leider funktioniert die Folientaste nur nach langem Drücken,sobald auch nur ein loses Kabel an der Taste angelötet wird.Ich vermute, dass dadurch beim Drücken der Folientaste die dortigen 5V nicht ganz auf 0V abfallen?
    Weiß jemand woran das liegen kann? Ich muss das unbedingt in den Griff bekommen- bitte helft mir - gerne auch nur Vermutungen:)Gespannte Grüsse von IPS
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GvOdin

    GvOdin Guest

    AW: Impedanzwandlung

    Hast du nen Schaltplan von der ganzen Geschichte?
    Und vieleicht ne bessere Beschreibung von deinem Vorhaben? WeilHaeh
     
  4. IPS

    IPS Guest

    AW: Impedanzwandlung

    Hallo, und erst einmal vielen Dank fürs Interesse! Auf den Punkt gebracht habe ich bereits an der Folientastatur das Handicap. Löte ich an dem 5V Kontakt nur ein Kabel an (60cm lang) funktioniert die TAse schon nicht mehr einwandfrei- ich muss lange und fest drücken bis das Tastensignal ertönt. entferne ich das KAbel, geht das fixer.- Nein, ich habe keine Brücke gelötet:)
    Gruß vom IPS.
     
  5. GvOdin

    GvOdin Guest

    AW: Impedanzwandlung

    Ich weis immer noch nicht wie du das alles angeschlossen hast mache doch mal nen Schaltplan im Paint oder so!!! Das wir uns besser verständigen können.
    Und warum hat das was mit Impedanzwandlung zu tun???

    Zitat: Im Ruhezustand hat die Taste 5V/begrenzt auf 5mA

    Nimm doch einen invertierenden Verstärker und berechne ihn so das du in diesen Zustand dein 0-Signal bekommst und wenn die Taste kurzgeschlossen ist den Vollausschlag des OPV begrenzt auf die 24 Volt der SPS

    Einen Impedanzwandler nimmt man doch dann wenn man einen sehr niederohmigen Ausgang haben will, oder?
     
  6. IPS

    IPS Guest

    AW: Impedanzwandlung

    O.K., hier ein paar Fotos. Wie gesagt, sobald das Kabel, das ich zur Tastensignalableitung an den 5V Pin anlöte, streikt die Taste schon- ohne dass ich irgendeine Schaltung anschliesse. Warum, das ist die Frage! Zu: den Bildern
    TAST.JPG zeigt die Tastatur, Anschluss.JPG zeigt die rückwärtige Platine der Tastatur mit dem Kabel, OP.JPG zeigt die einfache OP Schaltung um das 5 V signal in 24V für die SPS zu wandeln.
    Platine.JPG zeigt das MaschinenTreiber-Board, da is mit der SPS ansteuern möchte und wozu ich als Start Signal eben die Taste auswerten muss.
    Noch ein Lob: Ich finde es einfach super, so schnell Antwort zu bekommen- ich hoffe, auch ich kann meinen Beitrag leisten!
    Schöne Grüße von IPS.
     

    Anhänge:

  7. GvOdin

    GvOdin Guest

    AW: Impedanzwandlung

    Hmm warum das schon nicht mehr geht wenn nur das Kabel angeschlossen ist, kann ich dir auch nicht sagen. Das ist schon sehr komisch. Hast du mal das 5V Signal gemessen ohne KAbel? Vieleicht kommt das ja gar nicht, oder so? Weil eigentlich ist das nicht normal.

    Die OPV Schaltungist aber kein Imoedanzwandler, doer??? Ich würde eher sagen das das ein Schwellwertschalter ist.

    Danke für das lob!!! Aber bedanke dich nicht so früh.
    Bin ganz guter Dinge das wir das Problem in den Griff bekommen :p
     
  8. IPS

    IPS Guest

    AW: Impedanzwandlung

    Hallo,GvOdin! Ja, habe ich-im Ruhezustand der Taste liegen hier exakt 5VDC gegen Tasatatur-Masse.
    Der OP hat eine Schaltschwelle von 3,7V damit er nicht ins Schwingen gerät, dachte ich mir. Aber wie schon gesagt, die Tastenfunktion schwächelt bereits, wenn nur ein 1,5m langes Kabel anhängt. Ich werde nun direkt auf die Platine einen Transistor oder OP als Impedanzwandler hängen- mal sehen, was wird.- Problem ist, dass die Geräte bei Kunden stehen und ich so nicht immer ran kann und weit fahren muss:(( LG, IPS
     
  9. GvOdin

    GvOdin Guest

    AW: Impedanzwandlung

    Hmm das ist blöd. Aber ich denke wenn du den OPV direkt an die Tastatur machst sollte es gehen. Du musst aber den Tastaturausgang direkt an einen der OPV Eingänge machen nicht noch irgendeinen Widerstand gegen Masse oder so. Im Normalfall haben OPV ja einen Eingangswiderstand der gegen unendlich geht, woraus dann Folgt, dass die Spannungsquelle deiner Tastatur nicht belastet wird. Das heist sie darf nicht mehr zusammenbrechen!!! Das hast du ja aber so schon aufgemalt.
     
  10. IPS

    IPS Guest

    AW: Impedanzwandlung

    Jep, habe nun einen OP fertig gelötet zum direkten Anschluss- muss nur noch testen, das dauert noch ein paar Tage.
    Danke und Gruß von IPS!
     
  11. GvOdin

    GvOdin Guest

    AW: Impedanzwandlung

    Hat es denn funktioniert???
     
Thema:

Impedanzwandlung