Impulsgenerator für Leckortung

Diskutiere Impulsgenerator für Leckortung im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo zusammen, ich bin hier neu und über Elektronik habe ich so zusagen nur Grundkenntnisse. Ich habe ein Problem. Ich habe ein Haus mit dem...

  1. #1 Rafael F2D, 27.06.2012
    Rafael F2D

    Rafael F2D Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich bin hier neu und über Elektronik habe ich so zusagen nur Grundkenntnisse. Ich habe ein Problem. Ich habe ein Haus mit dem Flachdach und Flachdach ist irgendwo undicht geworden. Ich habe im Internet recherchiert und auf Leckortungsgeräte mit Stromimpulsverfahren gestoßen. Natürlich man kann so ein Gerät kaufen ~3000€ bzw. eine Dienstleister beauftragen um Leckortung mit so einem Gerät zu durchführen ~1000€. Ich habe vor so ein Gerät fürs Eigenbedarf selber bauen, weil nach Funktionsprinzip und meine Meinung soll das nicht so schwer sein. Zur Zeit gibt es auf dem Markt Geräte, die nach so einem Funktionsprinzip arbeiten.


    Beschreibung Nr. 1:Ein bekanntes Verfahren zur Ortung von Undichtigkeitsstellen auf Flachdächern sieht einen speziellen Impulsgenerator vor, welcher permanent Impulsströme mit einer Spannung von 40 V abgibt. Dabei wird an der Unterseite der Dachabdichtung über die durchfeuchtete Isolierung der eine Pol des Impulsgenerators mit 40 V Gleichspannung angelegt. Dies geschieht entweder über das Erdungskabel oder über eine spezielle Drahtverbindung. Auf der Oberseite der Dachabdichtung wird am Rand der Verwahrung ringförmig um das gesamte Dach herum ein Ringleiter verlegt, welcher an den anderen Pol des Impulsgenerators angeschlossen wird. Somit liegt der eine Pol des Impulsgenerators an der Decke und der andere Pol an der Ringleitung an. Da jede Dachhaut mehr oder weniger nichtleitend ist, sucht sich der Stromimpuls den Weg über die Feuchtigkeit zur Leckstelle und fließt dann über die feuchte Dachhaut nach allen Seiten zur Ringleitung. Um die Undichtigkeitsstelle zu lokalisieren, wird daher die Richtung des elektrischen Stromes auf der durchfeuchteten Oberseite des Flachdaches gemessen. Dies erfolgt mittels zweier Meßstäbe, welche mit der Oberseite des Flachdaches elektrisch kontaktiert werden. Befinden sich die beiden Meßstäbe hintereinander in Fließrichtung des elektrischen Stromes, wird ein höherer Strom gemessen als wenn die beiden Meßstäbe in Fließrichtung versetzt zueinander oder gar senkrecht zueinander ausgerichtet sind. Am Ort der Undichtigkeitsstelle fließt gar kein Strom zwischen den beiden Meßstäben.
    Genauer Beschreibung ist auch hier:
    allgem2

    Dann habe ich auch ein Patent gefunden, wo etwas andere Verfahren für die Leckortung beschrieben wird:

    Beschreibung Nr. 2: Die Grundidee des erfindungsgemäßen Ortungsverfahrens besteht darin, einen geschlossenen Stromkreis zu schaffen, welcher durch die zu ortende Undichtigkeitsstelle hindurchgeht, um in diesem Stromkreis eine elektrische Meßgröße auszuwerten. Diese Meßgröße des gesamten geschlossenen Stromkreises bzw. des Meßkreises ist veränderlich, und zwar in Abhängigkeit des Abstandes des Abtastleiters von der zu messenden Undichtigkeitsstelle, da der Stromkreis bzw. Meßkreis geschwächt wird, je weiter weg die Abtastleitung von der Undichtigkeitsstelle ist. In der Regel wird sich somit der Wert der Meßgröße verringern, je weiter weg der Abtastleiter von der Undichtigkeitsstelle ist. Durch Verändern der Positionen des Abtastleisters kann man sich somit sukzessive dem genauen Ort der Undichtigkeitsstelle annähern. - Das erfindungsgemäße Verfahren dient zur zentimetergenauen Ortung von undichten Stellen auf Flachdächern mit elektrisch nicht leitenden Dachabdichtungen (Bitumen, Sarafinfolie). Das Verfahren kann sowohl an Warm- als auch an Kaltdächern eingesetzt werden. Voraussetzung für eine Leckageortung ist eine Durchfeuchtung der unter der Abdichtbahn liegenden Isolierstoffe. In der Regel können auf dem Flachdach befindliche Auflastungen wie Kiesschüttungen, Begrünungen etc. auf der Abdichtbahn belassen werden. Schließlich können mittels des erfindungsgemäßen Verfahrens auch Folienteiche und Schwimmbecken mit Folienabdichtungen auf Leckstellen überprüft werden. Der besondere Vorteil des erfindungsgemäßen Ortungsverfahrens besteht darin, daß es von Störfeldern unabhängig ist und somit immer eine zentimetergenaue Ortung der Undichtigkeitsstelle möglich ist. Die konkrete technische Realisierung hiervon schlägt die Weiterbildung, wonach im Meßkreis als Meßgröße die Amplitude gemessen wird. Die Amplitude des Stromes im Meßkreis ist ein Maß dafür, wie weit die Abtaststelle von der Undichtigkeitsstelle liegt. Je weiter weg die Abtaststelle von der Undichtigkeitsstelle ist, desto geringer ist die Amplitude des Meßsignals. Befindet sich die Abtaststelle direkt an der Undichtigkeitsstelle, ist dort der elektrische Widerstand am geringsten und damit die Amplitude am größten.
    Genauer Beschreibung ist auch hier: https://data.epo.org/publication-server/html-document?PN=EP1052491 EP 1052491&iDocId=4946772


    Demnächst starte ich ein Versuch nach Beschreibung Nr. 1. Ich nehme eine Konstantstromquelle mit 24 Vdc schließe alles wie in Beschreibung Nr. 1 steht und zwischen 2 Meßstäbe die ich in der Hand halten werde schließe ich Mikroampermeter an und messe Strom das zwischen 2 Meßstäbe fließt.

    Meine Frage ist: welches Gerät, nach Ihre Meinung, ist einfacher zu realisieren?
    Hat vielleicht jemand schon Erfahrungen mit solchen Systemen und kann mir da weiter helfen?
    Für Ihre Antworten bedanke ich mich voraus.
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    19.593
    Zustimmungen:
    505
    AW: Impulsgenerator für Leckortung

    Ich denke mal, mit den 40V Impulsen haben die sich schon was dabei gedacht. Die Impulse sind sicher sehr kurz, damit das Wasser nicht verdunstet ist, wenn du 10 min suchst. Problem ist die Kontaktierung der Stäbe. Diese sollten denke ich einen festen Abstand zueinander haben, um vergleichbare Messungen zu ermöglichen.
     
Thema:

Impulsgenerator für Leckortung

Die Seite wird geladen...

Impulsgenerator für Leckortung - Ähnliche Themen

  1. Leitungsquerschnitt für Wallbox?

    Leitungsquerschnitt für Wallbox?: Liebe Freunde der Elektrotechnik! Ich bin gerade am Installieren einer Wallbox für mein Elektroauto. Den maximalen Ladestrom der Wallbox kann man...
  2. Blitzschutz für Flachdachbungalow (F115) mit Mast auf dem Dach?

    Blitzschutz für Flachdachbungalow (F115) mit Mast auf dem Dach?: Hallo. Auf einem Flachdachbungalow F115 (PDF habe Ich googlebar gemacht) Dachoberkannte ca. 333cm, liegt eine PV-Anlage von knapp unter 10kWp. Um...
  3. Induktionskochfeld: Was ist der Grund für den Kurzschluss?

    Induktionskochfeld: Was ist der Grund für den Kurzschluss?: Moin zusammen, da ich mir hier schon viel angelesen habe, wollte ich euch mal um euren Rat fragen. Ich habe über Ebay-kleinanzeigen ein...
  4. Kosten für eine neue Elektroinstallation

    Kosten für eine neue Elektroinstallation: Hallo zusammen! Ich möchte in meiner Wohnung (ca. 50 Jahre alt) die Elektrik sanieren. Folgende Leistungen sollen erbracht werden: - elektrische...
  5. Flachsteckhülsen für 250 Volt?

    Flachsteckhülsen für 250 Volt?: Hallo Ich muss einen Minitaster (siehe Anhang)an ein Rolladenmodul anschließen! An S1 und S2 ja. (Blebox Shutterbox, siehe Anhang) Am Minitaster...