1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Inline Skates mit e-Motor

Diskutiere Inline Skates mit e-Motor im Motoren, Schütze und Schaltungen Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Inline Skates mit e-Motor Würde es mit Kabeltrommel gehen? Stimmt hab schon oft Skater mit 4 bzw 5 Unterschiedlich großen Rollen gesehen,...

  1. #11 alterlich, 01.06.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Inline Skates mit e-Motor

    aus deinen erläuterungen schließe ich, dass du selbst nicht der "große" skater bist. :D
    es wäre also evtl. empfehlenswert sich einen überblick über die problematik skaten zu verschaffen. sollen die skates auch als solche noch funktional genutz nutzen sich i.d.r. die vordere und hintere rolle am stärkesten ab. nach deiner "theorie" nimmst du also jetzt einfach diese beiden raus. damit schaffst du dir jetzt ein skater eigenes probelm. dein schwerpunk liegt als skater ziemlich hoch und muss nun über der extrem verkleinerten länge von zwei rollen also ca. 180mm gehalten werden.
    ich würde sagen das ist selbst für den geübten skater eine kleine herausforderung.
    nimmst du jetzt noch deine oversize 90er rollen und einen motor der zum anschub genügend bums hat, dann brauchst du dir über höchstgeschwindigkeit wahrscheinlich keine gedanken mehr zu machen, da es dich beim "start" hinhauen wird.

    die kabeltrommel idee ist ja wohl nicht dein ernst, oder ?...dann doch lieber gleich ne gebrauchte wasserskizuganlage oder skilift kaufen und installieren...

    Zitat: "Warum sollte es mit einem Poti nicht gehen".....ich denke du solltest auf benzinantriebstechnik umsteigen, sonst stribst du uns evtl. schon im vorfeld deines vorhabens beim zusammenlöten der komponenten...:D...

    gruss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 MC_Rene, 01.06.2011
    MC_Rene

    MC_Rene Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Inline Skates mit e-Motor

    so Freunde des Stroms...

    @bigdie: Glaube auch das die Wattzahl etwas hochgegriffen ist, aber schau dir die kommenden Zeilen an! Danke für deine Hilfe soweit.

    @kalledom: Danke für die Formel! Fliehkraftformel? Also ich brauch Daten nicht auf 1Watt oder 1km/h genau aber vll brauchen wir diese Formel iwann doch mal.

    @alterlich: Richtig bin keine Skatefreak aber man lernt auch da nie aus, klingt logisch das die vorderste und hinterste Rolle am schnellsten abnutzen, da geb ich dir jetzt Recht :)
    Oh man, warum bekomm ich auf die Potifrage keine fachliche Antwort, könnte mir statt nem Benzinmotor auch einfach ein Fahrrad kaufen, is genauso sinnlos die Antwort! Aber ich als Elektrikfreund aber nicht Fachmann bin glaube ich selber (mit Hilfe) draufgekommen! Ein normaler Poti (wobei Potentiometer ein recht Oberflächlicher Begriff ist) steuert doch die Spannung, oder? Das heißt wenn ich den Poti auf 10% aufdrehe (schiebe) habe ich auch nur eine Spannung von 1,2V was wohl nicht ausreicht um den Motor "ordentlich" zum laufen zu bringen, gescheige denn vom Leistungsverlust?!

    Warum sollte ich die vorderste und hinterste Rolle raus machen? Meinte es so wie ich es geschrieben habe, ICH NEHME DIE MITTLEREN ROLLEN RAUS... Bitte les doch mal meine Texte durch :)
    Und was bitte soll an 90er Rollen oversize sein, daß sind normale qualitativ hochwertige Serien Skates! Gibt auch noch 100er aber das brauch ich die als Skaterass ja nicht sagen :P

    Doch das mit der Kabeltrommel war mein ernst, wenn du mir das jetzt bestätigst das es funktioniert, kauf ich mir 10km Kabeltrommel *haha*

    So hab nochmal was gefunden, und alterlich tue mir und dir einen Gefallen und schaus dir an aber vergess das lesen nicht ;)

    Elektro Scooter - E Scooter und Elektroroller günstig online kaufen

    Warum zieht es im das Teil nicht unter den Füßen weg, alterlich? (ahso bei manchen is ein Video dabei zum anschauen) ;P

    Gut Abstriche in Sachen Geschwindigkeit muss ich anscheindend machen... 10-16km/h ...aber das war ja auch meine Frage im Eröffnungsthema!

    Man man mich verlässt einfach nicht das Gefühl das es doch gehen könnte.

    Dank euch nochal soweit...

    Gruß Rene
     
  4. #13 alterlich, 01.06.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Inline Skates mit e-Motor

    also irgendwie scheinst du besessen von deiner idee zu sein...
    schau die die ROLLER in deinem link mal genau an...da wirst du feststellen, dass:
    a) ein lenker vohanden und
    b) die rollen einen gewissen abstand haben...
    a) sorgt dafür, dass dein schwerpunkt zwischen b) liegt...du fällst also wenn, dann auf die seite.....
    bei deinem konstrukt haut es dich aus genau dem selben grund auf die schnauze oder den hintern.

    "normale" skates haben KEINE 90er rollern. stell mal einen guten normalskater auf 90er oder 100erm er wird sich auch ohne motor erst mal ziemlich schwer tun...

    mit der kabeltrommel funzt nat. alles. dann kannst du dir eine mechanik von 500kg basteln und einen 5000 Nm panzermotor dranmachen und richtung afghanistan losfahren (panzerung nicht vergessen...:D.). nur darauf achten, dass dann dein kabel dick genug wird (das beantwortet dann hoffentlich endlich auch deine potifrage abschließend...).

    oder noch einfacher : kauf dir doch einfach einen der roller und schreib skate drauf, was du vor hast würde am ende auch nicht mehr nach einem skate aussehen...:D

    wenn du . weiter vor hast die grundprinzipien der physik zu "übersehen", viel spass, aber bring keine anderen in gefahr

    gruss
     
  5. #14 schosch, 01.06.2011
    schosch

    schosch Hülsenpresser

    Dabei seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    AW: Inline Skates mit e-Motor

    Hi, also es gibt solche Ideen schon länger, der erste Beitrag ist eine Anleitung...naja
    das 2. istv eine Alternative und der letzte ist eine Patentanmeldung für so nen Vorhaben,

    How to Build Motorized Inline Skates | eHow.com

    Action, Adrenalin und Abenteuer - autobild.de

    Powered in-line skate - Gendle, Timothy A.

    und hier nen Video mit emotoren Speedskating Shortnews Nr.6 - Wettkampfordnung 2011, Videowebseite, Europacup 2011, motorisierte Inlineskates | Speedskating-World - Blog rund um das Speedskaten.

    und es gibt schon KInaller die mit 49ccm 6Ps Motor an einem Skate mit 80kmh unterwegs waren....

    so viel Spaß beim BAsteln...
     
  6. #15 alterlich, 01.06.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Inline Skates mit e-Motor

    ...und ich wette alle entwickler die noch leben waren a) ingenieure und b) leute die selber jeden tag auf skates stehen....

    hier versucht ein nichtschwimmer ein schnellboot zu "erdenken"......
     
  7. #16 kalledom, 01.06.2011
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Inline Skates mit e-Motor

    Um die Frage mit dem Poti zu klären:
    1. wenn die Spannung am Motor (oder jedem anderen Verbraucher) um die Hälfte verringert wird, dann ist die Leistung nur noch 1/4, bei 1/3 Spannung = 1/9 Leistung, bei 1/10 Spannung = 1/100 Leistung. Letzteres wäre, wenn Du mit einem Poti die Spannung von 12V auf 1,2V, also auf 10%, runter reglen könntest, rein theoretisch !
    2. ein Poti ist ein Spannungsteiler aus 2 Widerständen; der Spannungsabfall an einem Widerstand ist abhängig vom Strom, somit lastabhängig. Ein Poti mit / für eine(r) Leistung von 200 Watt ist riesengroß und unbezahlbar. Außerdem wird sehr viel Leistung als Wärme in die Luft vergeudet. Es spricht also nichts für ein Poti. Ein DC-Motor wird über PWM geregelt.
     
  8. #17 MC_Rene, 01.06.2011
    MC_Rene

    MC_Rene Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Inline Skates mit e-Motor

    @schosch: Danke für deinen sinnvollen Beitrag, gabs hier schon lange nicht mehr :)) Ja die 80km/h Teile hab ich auch schon gesehen, geile Sache. Die Bauanleitung ist Recht dürftig, aber brauchbar :)

    @alterlich: Ist das jetzt dein Niveau? Echt traurig!

    Nur zur Richtigstellung: Ich fahre fast wöchendlich Inliner (im Winter selten mal Schlittschuh), fahre vorsichtig, vorauschauend aber auch gerne schnell, bremsen brauch ich ja nicht von reden, komme auch wunderbar mit den 90er Rollen klar, kann recht zügig rückwärts fahren, sitesteps sind auch kein Problem, vor längeren Touren hab ich auch keine Angst. Aber deswegen bezeichne ich mich aber nicht als Profi, sry für dich wenn es so rüber kam. Dein "schnellboot" versteh ich jetzt auch nicht, wenn du 30-40km/h meinst, dann muss ich dir sagen das ich vor ca 1Monat zufällig "durch" ein "Sie fahren" Schild gefahren bin und es wurden 32km/h angezeigt, wie genau die Dinger sind weiss ich natürlich nicht genau. Ich fahre auch schon seit 16Jahren zwar nicht im Verein oder professionell, aber was man erstmal auf Inlinern erlernt hat verlernt man nicht mehr.


    YouTube - ‪Cool invention, Skataz electric skates. Formerly iShoes.‬‏


    Der Nichtschwimmer macht sich nun in seinem Schnellboot vom Acker ;)

    Problem gelöst kann geschlossen werden.

    Gruß Rene
     
  9. #18 alterlich, 02.06.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Inline Skates mit e-Motor

    ohne worte, oder......?
     
  10. #19 MC_Rene, 02.06.2011
    MC_Rene

    MC_Rene Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: Inline Skates mit e-Motor

    sry ich muss doch nochmal :)

    Vergleich mal all deine Beiträge mit denen von kalledom (Klasse Poti-Antwort,danke), was fällt auf? Richtig, das was kalledom schreibt sind Fakten die interessieren.In einem elektrik-Forum geht es drum Antworten zu finden die sich nicht nur auf ein ja/nein, geht/geht beziehen und auch nicht wer kann besser skaten oder wer hat die dicksten Rollen, da kann ich mich auch in einem Skaterforum anmelden :) Dachte ich erwähne mal die Rollengröße weil dies eventuell eine wichtige..... Achtung..... Physikalische Größe ist.

    so what :)

    so jetzt kannst nochmal nach jemandem suchen der dir Recht gibt mit deinem "ohne Worte, oder...?"

    Gruß Rene
     
  11. #20 alterlich, 02.06.2011
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Inline Skates mit e-Motor

    ....so machst du dir freunde hier. aber als alter hase im forum kennst du dich ja hiermit aus....

    bau einfach deine sache und gut ist. du weißt ja schon, dass alles sowieso funktioniert, warum fragst du dann noch ? poste einfach einen link zu youtube wenn´s geklappt hat. sollte ja bald soweit sein, bei deiner qualifikation. ich warte gespannt bis dahin.

    ansonsten...man sieht sich evtl. mal im dentologen-forum
     
Thema:

Inline Skates mit e-Motor