1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Interne Azubiausbildung

Diskutiere Interne Azubiausbildung im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo Ich wollte hier mal fragen, macht Ihr mit euren Azubis Firmeninterne Schulungen, neben Berufsschule und Innung? Hintergrung: Ich bemerke...

  1. #1 andi2206, 09.11.2012
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    4
    Hallo
    Ich wollte hier mal fragen, macht Ihr mit euren Azubis Firmeninterne Schulungen, neben Berufsschule und Innung?

    Hintergrung: Ich bemerke schon seit einigen Jahren, das unsere Azubis einfachste Arbeiten nicht ausführen können, dazu zählt leider auch einfache Schaltungen in AP und UP Dosen zu verklemmen.
    Sie kennen keine Schaltungen von Leuchtstofflampen (EVG, KVG), können kein PVC Rohr aP verlegen und von Klingel / Sprechanlagen reden wir mal besser nicht.
    Stromlaufpläne zeichnen kann auch keiner einer, denn selbst im 3. Lehrjahr kennen sie keine Schaltzeichen, oder haben einfach ein Blockade im Kopf, wenn es darum geht, einen Schaltplan zu zeichnen.
    Sonst aber immer große Klappe.
    Und jeder erzählr mir: " Das haben wir in der Schule noch nicht gelernt, oder das braucht man heute nicht mehr".


    Ich arbeite meistens im Kundendienst, und wenn der Kunde hinter dir steht, kann ich keine Azubiunterweisungen machen.
    Kollegen, die gößere Baustellen machen, haben aber keinen Nerv dazu, jemanden was zu zeigen, sondern Klemmen selber, oder haben keine Lust.

    Deshalb planen meine Chefs und Ich, mit unseren Azubis im Betrieb solche Schulungen zu machen, wo sie unter Aufsicht von mir Dosen verklemmen üben können. Geplant sich auch noch andere Sachen wie Netzwerk, Verteilung, Sprechanlage.

    Und deshalb die Frage, macht Ihr auch so etwas, und wie?
    Ich will auch keine Computerprogramme verwenden, sie sollen Drähte verklemmen, wie in auf der Baustelle.

    andi2206
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Interne Azubiausbildung

    stimmt
    Kenn ich, liegt aber wohl eher daran, das der Chef Ende der Woche fragt, warum 5 Mann auf der Baustelle nicht mehr fertig gebracht haben. und wenn der Monteur Lehrausbildung betreibt, bekommt er selber nichts mehr fertig. Wenn der Lehrling im 2. Halbjahr schon 80% eines Gesellen bringen soll kann sowas nicht funktionieren.
    Ist eine gute Idee, aber warum in der Firma und nicht auf der Baustelle. Wenn du dem Kunden fragst und ihm sagst, das dieser Einsatz nichts kostet, hat der auch kein Problem damit.
     
  4. #3 kurtisane, 09.11.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.11.2012
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Interne Azubiausbildung

    Hallo!

    Ich weiss nicht in welchem Betrieb Du bist, aber normalerweise arbeiten Lehrlinge unter der Aufsicht eines Gesellen o. Vorabeiters u. der sollte dann das schon kontrollieren ob u. wie die was machen o. können, o. sind die immer nur für die "grobe" Arbeit eingesetzt?

    Dass man die Heutige Jugend nicht mehr mit der "Unserigen" vergleichen kann ist klar, nur muss man denen schon innerhalb der Fa. die Möglichkeit geben "live" mitzuarbeiten, hängt natürlich aber auch schon vom Vorarbeiter ab, ob der will o. auch wirklich kann.
    Sowie Firmenharmonie u. Kollegialität zum Nächsten, egal ob nach Unten o. Oben?!


    Alte Sprichwörter bestätigen sich immer wieder: Lehrjahre sind keine Herrenjahre u. wie der Herr so das G´scher.

    Nur hat in macher Fa. der Herr, oft manchmal nicht zur rechten Zeit den Überblick o. gar das Interesse dass die Azubis was "lernen" sondern nur den Profit im Kopf, sieht man oft was die für einen Azubi beim Kunden dann umrechnen!
    Traurig, aber leider wahr!

    Meine Meinung.
     
  5. #4 homer092, 11.11.2012
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    AW: Interne Azubiausbildung

    Hallo!

    Also ich halte solche internen Schulungen für eine sehr sinnvolle Sache. Ich kann aus meiner Erfahrung sagen, dass man sehr viel heute nicht mehr in der Schule macht. Je nach Berufsschule, es gibt solche und solche. Ein größeres Problem sind aber die Schüler selbst. Ich kann von meinen Mitschülern in meiner Lehrzeit sagen, dass 90% garkein Interesse gezeigt haben und sachen die wir im letzten Blockunterricht hatten schon wieder vergessen hatten. Also sehr viel liegt am Interesse der Schüler.

    Aber es stimmt schon, dass vieles zu kurz kommt in der Schule. Wir haben einige Themen z.b. garnicht behandelt z.B.:
    - Telefonanlagen
    - Brandmeldeanlagen
    - TV- und SAT-Anlagen
    - Drehstrommotoren
    - Elektronik (und zwar komplett, dazu haben wir null behandelt)
    - Leuchtstofflampenschaltungen (Meine Kollegen im 3. Lehrjahr wussten nicht mal was ne Duo-Schaltung ist)

    und auch so banale Dinge, wie Leuchtstofflampen funktionieren, was Starter, Vorschaltgerät und Kondensator machen. Und sowas kam leider auch bei uns im Betrieb zu kurz, und das nicht, weil der Meister keine Zeit hatte, hier hat eher das Engargement gefehlt.

    Und auch viele praktische Fertigkeiten haben bei uns gefehlt, da wir wenig Installationen gemacht haben. Wenn man mal Leuten zuguckt die vom Bau kommen da kann man sich schon viel abgucken was einem wirklich viel bringt, selbst wenn es nur ab und zu mal ist. Also ich finds keine schlechte Sache sowas intern zu machen und den Lehrlingen ab und zu mal ein paar Tipps zu geben.
     
  6. #5 Kaffeeruler, 11.11.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Interne Azubiausbildung

    Die hälfte von dem wa du beschrieben hast braucht kein Lehrling zu wissen.
    Wenn man sich einmal ansieht das viele net mal ne Wechselschaltung zusammen bekommen bzw. gundkenntnisse fehlen sollte ich mir um TK anlagen keine gedanken machen.

    Mfg Dierk
     
  7. #6 homer092, 11.11.2012
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    AW: Interne Azubiausbildung

    ja das stimmt allerdings, viele bekommen nicht mal das hin. Aber wollte nur mal aufzeigen wie viel stoff in der schule nie behandelt wurde und auch in der überbetrieblichen ausbildung nicht. Und das alles war stoff der auch in der Prüfung dran kam. Sowohl DVB-S und -T war thema als auch Telefon- und ISDN-Anlagen und dsa schon mit relativ detaillierten Fragen. Hätte ich mir das nicht alles selbst noch angelesen vorher hät ich da ganz schön aufm schlauch gestanden.

    Aber stimmt schon wichtiger wären mal Grundkenntnisse wie Schaltungen. Ein Kollege erzählte mir mal von einem Lehrling im 3. Lehrjahr kurz vor der Prüfung, der daran scheiterte eine Ausschaltung anzuschließen! Und da gibts in meiner alten Klasse auch einige von der Sorte, zumindest bei WEchselschaltung hört es dann auf
     
  8. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Interne Azubiausbildung

    Gutes Beispiel von andi:

    Hintergrung: Ich bemerke schon seit einigen Jahren, das unsere Azubis einfachste Arbeiten nicht ausführen können...

    Gruß Gert
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Interne Azubiausbildung

    Ich glaube das Problem fängt schon weit vorher an. Meine erste Wechselschaltung hab ich mit einem Elektrobaukasten gebaut mit einer 4,5V Flachbatterie, da war ich noch im Kindergarten. Und schon damals wollte ich Elektriker werden. Mit 11 Jahren hat mir mein Vater (kein Elektriker) dabei geholfen eine Bodenkammer als Kinderzimmer auszubauen einschließlich Elektrik. Ein zwei Jahre später hab ich auch schon eine Alarm Anlage mit einem Lichtschrankenbausatz und einigen alten Relais aus Telefonvermittlungen vom Schrott in meinem Zimmer eingebaut. Mit 13 ging ich nach der Schule in eine Arbeitsgemeinschaft Elektronik (Sowas gabs in der DDR) Ein paar Jahre später nach der Lehre hatte ich dann selbst so eine Schülergruppe nach der Arbeit. Dazu kam, das Elektrik Grundlagen in der 6. Klasse in Physik und in der 10. in Elektrotechnik gelehrt wurde. Aus, Wechsel und Serienschaltung gab es da schon mal. In der Lehre wurde das dann wiederholt.
     
  10. #9 Kaffeeruler, 11.11.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Interne Azubiausbildung

    Der Preis der EierlegendenWollmilchsau

    Wir versuchen in 3 1/2 Jahren einem Menschen etwas einzuhämmern wovon er dann max. 5% verwendet und das was alle in diesem Beruf benötigen kürzen wir bis ans bittere Ende nur damit allen ne TK Anlage bauen könnten oder eine SPS, Brandmeldeanlage usw., die aber im RL nur die wenigsten wirklich erbauen.
    Leider fordern die Firmen das selbige statt wie früher dieses selbst zu lehren und die neuen Gesellen auszubilden..

    Nach der Lehre ist vor der Lehre.


    Mfg Dierk
     
  11. #10 homer092, 11.11.2012
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    AW: Interne Azubiausbildung

    das stimmt allerdings, der Umfang wird immer mehr und brauchen tut man später meist nur einen Teil davon. Aber dennoch bin ich der Meinung den Umfang den man in der Schule und in Lehrgängen lernt ist durchaus machbar. Wenn das Interesse vorhanden ist. Klar ist es auch so, dass man vieles nicht mehr braucht später. Aber wenn man z.b. in den Kundendienst kommt oder in der Instandhaltung arbeitet braucht man doch sehr viel davon denke ich. Also zumindest kann ich von mir sagen, dass ich sowohl mit Standardinstallationen als auch mit EIB, SPS, Motoren, Schützschaltungen & Co täglich in Berührung komme. Klar ist das nicht die Regel, aber es gehört nunmal in den Beruf.

    Man muss ja nicht unbedingt in der Lage sein einen Bürokomplex mit EIB zu programmieren als "einfacher" Geselle aber man sollte doch wissen wie EIB funktioniert und aufgebaut ist und viel mehr lernt man in der Schule ja auch nicht.
     
Thema:

Interne Azubiausbildung

Die Seite wird geladen...

Interne Azubiausbildung - Ähnliche Themen

  1. Internes Gespräch ist im Außenlautsprecher hörbar

    Internes Gespräch ist im Außenlautsprecher hörbar: Hallo, nach dem Anschluss eines HT 611-01 an unsere Haussprechanlage funktioniert die Kommunikation mit den weiteren 4 Apparaten einwandfrei. Auch...
  2. Video-Klingel / Hausinterne Sprechanlage

    Video-Klingel / Hausinterne Sprechanlage: Hallo zusammen! Bin neu hier. Habe ein RMH Bj 86 gekauft und renoviere / saniere gerade fleißig. Meine Frage: Auf dem Bild kann man das sehen,...
  3. Wohnung für Internet über Kabel vorbereiten, Signale trennen / Stich- vs. Durchgangsd

    Wohnung für Internet über Kabel vorbereiten, Signale trennen / Stich- vs. Durchgangsd: Hallo Forum, folgende Situation: In einer Altbauwohnung gibt bzw. gab es EINE von einem Kabelanbieter installierte Stichdose mit Zuleitung aus...
  4. 2 Lampen mit internem Bewegunsmelder

    2 Lampen mit internem Bewegunsmelder: Hallo, Ich habe eine Lampe mit internem Bewegungsmelder. Meine Zuleitung kommt von einem Schalter der dauerhaft an ist. Nun will ich noch eine...
  5. Siedle: Interne Kommunikation mit mehreren BTS850

    Siedle: Interne Kommunikation mit mehreren BTS850: Hallo zusammen, In unseren Haus ist im Keller, EG und OG jeweils ein BTS850 02 installiert. Nun wüßte ich gern, ob es ohne PC möglich ist, z.B....