1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Junge Meister

Diskutiere Junge Meister im Sonstiges Forum im Bereich OFF TOPIC; Hallo Aufgrund aktueller Ereignisse habe ich mal eine Frage an euch. Ich werde später erklären warum, will aber eure ehrliche und neutrale...

  1. #1 andi2206, 21.08.2015
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    4
    Hallo
    Aufgrund aktueller Ereignisse habe ich mal eine Frage an euch.
    Ich werde später erklären warum, will aber eure ehrliche und neutrale Antwort.

    Früher mache man 3,5 Jahre seine Lehre, dann 5 Jahre Erfahrung sammeln, danach 1 Jahr auf de Meisterschule und man war Meister.

    Heute: 3,5 Jahre Lehre, ein halbes Jahr warten oder Arbeiten, dann 1 Jahr auf die Meisterschule und das sind dann die 5 Jahre.

    Was haltet Ihr von dieser neuen Regelung?

    andi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Junge Meister

    Handwerkskammern und - Verbände sind die Schergen der Unterdrückung.

    Mach mal einen E- Scheck, ohne Innungsmitglied zu sein!


    Gruß Gert
     
  4. #3 wooden made electrician, 21.08.2015
    wooden made electrician

    wooden made electrician Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    09.04.2008
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    9
    AW: Junge Meister

    Diese Regelung ist so neu nicht.
    Als ich 2011 mit der Meisterschule began war das scbo so.

    Ich finde, dass man das von Fall zu Fall betrachten muss!
    Während der eine schon ein professionelles Verhalten an den Tag legt hat der Andere noch seine pubertären Flause im Kopf.
    Und durch diese Kindköpfe werden leider Plätze blokiert, die Andere gerne hätten.
    Ich war mit meinen 31 Jahren der dritt älteste Meisterschüler in der Runde. Also quasi Klassenopi.

    Gruß Jens
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Junge Meister

    Das stimmt so nicht.


    Gruß Gert
     
  6. #5 Kaffeeruler, 21.08.2015
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Junge Meister

    Du konntest in den 80ern schon nach der Lehre deinen Meister machen gehen, hast den Titel dann aber erst mit min 21Jahren tragen dürfen und musstest kompl. 5jahre Praxis nachweisen. Wenn ich es noch richtig weiß war dieses dann ohne Schulzeit aber mit Lehrzeit gerechnet


    Wie Jens schon sagt, nicht alle sind gleich aber Praxis ist i.d.r durch nix zu ersetzen

    Ich habe viele Junge Meister kennen gelernt, es gab gute und na ja..
    Aber auch von denen haben viele noch dazu gelernt.

    ebenso gibt es alte Meister die in den "80ern" stehen geblieben sind und für die ein Bus System noch immer der Fahrplan des VBN ist :D

    Auf der anderen Seite muss man aber auch dagegen halten das viele dann eben Techniker machen od Studieren gehen und eben das Handwerk dann ganz verlassen wo es genug Meister gibt die auf dem Bau arbeiten als normaler Geselle

    Mfg Dierk
     
  7. #6 Horst 155, 22.08.2015
    Horst 155

    Horst 155 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    12.08.2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    AW: Junge Meister

    Hallo zusammen
    Wie immer ist das Ganze von unterschiedlichen seiten zu beleuchten .
    Der Meisterbrief oder großer Befähigungsnachweiss wie er heisst ist genau genommen das ist meine Persönliche Meinung nur eine Bescheinigung das jemand zu einem Zeitpunkt gewisse Kentnisse hatte .
    Wie das zustande gekommen ist bleibt im dunkeln . Ein Kamerad zu meiner Zeit er hatte den San Mstr. hatt einfach nur auswendig gelernt , hatte sicherlich auch glück das er das richtige konnte .
    Er hat zwar vieles nicht verstanden so seine Aussage aber geht halt nach Kochrezept vor . Zumindestens Fragt er wenigstens wenn er ein Problem hat . Aber er hat den Tietel .
    Das ist nur ein Beispiel womit ich veranschulichen möchte das auch ein Schein keine Garantie für einen Superfachmann ist .
    Meiner Meinung nach haben manche langjählich in der Praxis arbeitende Gesellen einen gleichen wenn nicht sogar einen höeren aktuellen Wissenstand .
    Das System mit dem Meistertietel ist meineswissen nach nur in Deutschland und Östereich am Start . Nur in Europa darf niemand benachteiligt werden somit wurde das Meisterprivileg aufgeweicht .
    Auch bei der heutigen Ausbildung zum Meister gelten andere anforderungen , es wird mehr auf Managment und Werbung wert gelegt als die Fachliche richtung . Ich meine beides ist wichtig , offt auch schon überhohlt wenn die Prüfung abgelegt wurde .
    Ob es eine optimale lösung gibt bewage ich zu bezweifeln . Nur halt mann muss nicht unbedingt glauben das so ein Tietel großartig etwas über das können aussagt .Das ist ja auch bei anderen Tietel so .
    Ich halte auch die Erfahrung für einen großen und wichtigen Teil des Befähigungsnachweiss nichts gegen junge Meister die haben viel tehor. Wissen aber beides ist wichtig nur es wird nicht den Supermeister geben der beides drauf hat , auch wenn manche es von sich glauben .
    Ein schönes Wochenende wünschend Horst
     
  8. #7 AC DC Master, 25.08.2015
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Junge Meister

    also ich kenne einen bekannten elt.meister, der hat ne firma und der KANN !!! nicht nur das er fast alle Bestellnummern im kopf hat, nee der hat Köpfchen in alle Richtungen. den könntest du in der nacht wecken und was fragen und der erzählt dir zwei stunden was los ist.

    aber wie es so ist horst, in allen berufen gibt es solche und solche. am besten sind die Fachleute die fremdwerkeln. die meinen die können zu allem ihr besserisches wissen verbreiten und kluckscheissen.
    ja, heute ist eine firma zu leiten ein manageraufgabe und das wird immer schlimmer.

    ich finde es richtig, das wir immer noch für unsere Gewerke noch Speziale den meister brauchen um städtische oder komunalen energieversorger die Zählwerke bekommen zu können.
     
  9. #8 andi2206, 29.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2015
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    4
    AW: Junge Meister

    Hallo
    Was stimmt da nicht.

    Bei uns war es in den 80ern mit Sicherheit noch nicht.
    Wurde erst später eingeführt.

    Woher sollen die jungen Kerle den Ihr Wissen her haben, aus Büchern?
    Klar, sie haben das was sie in der Meiterschule gelernt haben in der Prüfung wieder gewusst.
    Aber da wird mittlerweile mehr Wert auf Buchhaltung gelegt als auf Elektro oder Handwerkliche Fähigkeiten.

    Und dann kommt so ein junger Meister ohne Berufserfahrung in deinen Betreib, und ist plötzlich dein Vorgesetzter.
    Und, mal ganz ehrlich, das stört mich.

    Beispiele aus der Praxis: Junger Meister, konnte nicht für ein Haus das Material bestellen.
    Schaffte es nicht mal alle Räume durchzugehen und alle fehlenden Schalter Steckdosen aufzuschreiben.
    Schaffte es nicht Klemmen, Kabel, Rohr und was man sonst noch so braucht, zu bestellen.
    Als ich auf die Baustelle kam, plünderten die Azubis erst mal meinen Wagen mit den Worten: Hurra, endlich ist Material da, und wir können mal was fertig machen.
    Laut unseren Azubis wurde jede Arbeit angefangen, aber nichts beendet, weil Kleinmaterial nicht vorhanden war, oder erst nach 1 Woche da war.
    Vorausplanung, Materialmanagment hat er wohl nicht gelernt, war damit überfordert.

    Beispiel 2: Junger 5 Jahre Meister, hat voll versagt bei einfachen Kundendiensten.
    Zum eingewöhnen hat er nur die leichten Sachen bekommen, kleine AP Arbeiten oder Fehelrsuche in kleinen Wohneinheiten.
    Ich machte in der Zeit noch Sprechanlagen, Industrieanlagen oder FI Fehler.

    Lag wahrscheinlich auch an seiner Einstellung, das er die Arbeiten nicht erledigte, den Kunden mit komplett Neuinstallationen abschreckte, weil er nicht in Altanlagen Arbeiten wollte.
    Oder, mit der Einstellung, ich bin ja Meister, nichts selber machen wollte.
    Er wurde aber für diese Arbeiten eingestellt.

    Beispiel 3: 5 Jahresmeister, Baustelle Lagerhalle mit Büroanbau.
    War völlig planlos, wo und was er anfangen sollte.
    Am ersten Tag übernahm ein Azubi 2. Lehrjahr die komplette Führung auf der Baustelle; Arbeiten planen; Absprache mit anderen Firmen und Bauleitung; Material bestellen; Stunden Zettel und Aufmaße schreiben:
    Das 5 Jahres Meisterlein bekam dann die Arbeiten vom Azubi zugeteilt.

    Beispiel 4, der aktuelle Fall:
    Kleiner Laden, Decke komplett offen für Installation,
    3 Phasen Lichtschien nur mit Trockenbauschruben in die Rigipsdecke gespaxt.
    Keine Kipphaken, Spreizdübel oder ähliches.
    Alle Lampen in allen Lichtschien nur auf die 2 Phase eingestellt.
    Fast alle Lampenkabel mit 2,5 qmm, Für 3 LED Deckenleuchten (max Leistung 500 W) NYM 3x4 qmm Zuleitung!

    Vitrine mit LED Leisten.
    Der Schreiner wollte immer, das diese angeschlossen werden zum testen, er wollte fahren.
    Wurde Stundenlang nicht angeschlossen.
    Als sie dann endlich mal Leuchteten, funktionierten einige nicht.
    Der Schreine hat immer gesagt, das evtl der Stecker falsch eingesteckt ist.
    Einige LED Bänder funktionierten wirklich nicht, Meisterlein sagte nur, der Schrott ist defekt.
    Mein Azubi drehte dann die Stecker, und alle leuchteten.

    2 hängeleuchten über Kassentheke montieren.
    Konnte er nicht machen, weil das schwierig war zu messen (die Wände waren wirklich nirgends im Winkel).
    Ich habe dann auf die Theke Isolierband geklebt, die Mitte angezeichnet, einen Schraubenzieher an eine Maurerschnur angebunden und somit von der Decke zur heke gelotet.
    Ratzfatz waren die beiden Lampen mittig montiert, Kabel verlegt und angeschlossen.
    Meisterlein stand mit offenen Mund daneben und staunte. Hatte er wohl noch nie gesehen.

    Und noch viele, viele andere, zum Teil kleine Arbeiten, die nicht, schlampig, nicht nach VDE oder nach Handwerklichen Arbeiten machen konnte.

    Und dann die Verteilung.
    Vorweg, mein Azubi, Ende 2 Lehrjahr hätte die mit Sicherheit besser gemacht in wesentlich weniger Arbeitszeit.

    Der Kühlanlagenbauer verlangte eine 20 A Schmelzsicherung für sein Klimagerät (weil er wusste, das B16A Automaten den Anlaufstrom nicht verkraften).
    Was macht Meisterlein, baut ein 20 A Diazedsicherung ein, eingespeist mit einen 1,5 qmm Draht, von wo????
    Klar doch, von einen B16A Automat!!!!!!!
    Als ich Ihn darauf aufmerksam machte, sagte er, er schließt den Draht (1,5qmm!!!!) später an die Drehstromsammelschiene an!?

    Die abgehenden Leitung sind ja sauber auf Reihenklemmen aufgelegt, bei manchen sieht man zwar etwas Kupfer; aber es kann auh sein, das sich die Isolierung nach dem Anklemmen zurückgezogen hat, aber Pläne zeichnen hat er wohl nicht gelernt, denn es gibt einfach keinen Plan.
    Er klemme mehrfach in der Verteilung was um, denn es waren immer wieder Fehler in der internen Verdrahtung, wie groß die Verteilung ist, seht Ihr ja an den Bildern.
    Ach ja, und er hatte immer so coole Handschuhe an, wenn er in der Verteilung Arbeitete.
    Lieder auch, wenn er die Odenwalddecken öffnete.
    Leider sieht man die Fingerabrücke auf den Bildern nicht, aber es ist ein schönes Muster von schwarzen Fingerabdrücken.

    Klemmen der Automaten nicht nachgeprüft, alle waren locker, bis auf eine, die war gar nicht angezogen.

    Und noch vieles andere, was ein "Meister" wissen sollte.

    IMG_20150821_132151.jpg P1090481.jpg P1090476.jpg P1090478.jpg P1090477.jpg
    Der Draht von Bild 1, der auf den Automaten liegt, ist für die Steckdose neben de Verteilung, und war mit Sicherheit am Tag zuvor noch angeschlossen.
    Aber warum hat er Ihn abgeklemmt?

    Die Doppeladernhülsen hat er erst montiert, als Ich Ihn darauf hingewiesen habe, das man hier Doppeladernhülsen nehmen muß.
    Er hat dann welche von mir erhalten.


    andi2206
     
  10. #9 Horst 155, 30.08.2015
    Horst 155

    Horst 155 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    12.08.2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    AW: Junge Meister

    Hallo zusammen

    Leider gibt es wie überall solche und solche . Eigentlich wird in der Prüfung ein Theoretisches und auch praktisches wissen geprüft . Nur gerade der Bereich Elektrotechnik ist sehr groß . Einen Übermenschen der alles komplett kann habe ich noch nicht getroffen . Deshalb ist auch es keine Schande wenn der Verantwortliche zugibt das er damit keine erfahrung oder nicht die nötigen Kentnisse hat .
    Jeder hat einmal angefangen und seine erfahrung gesammelt . Ich nehme auch mich nicht aus auch ich mache Fehler wie warscheinlich jeder andere auch .
    Nur das große Problem ist wie bekommt man es hin das die kentnisse vorhanden sind und vorallen auch immer wieder aktualisiert werden denn in unserer Zeit ändert sich so viel , und wer da nicht drann bleibt verliert wenn man es genau nimmt die Qualifikation der Verantwortlichen Fachkraft . Aber auch die Erfahrung ist viel wert Erfahrung ist für mich das lernen aus Fehlern . Also war die Vorraussetzung das jemand eine gewisse Zeit im Beruf erfahrungen gesammelt hat richtig um überhaupt eine Zulassung zur Prüfung zu bekommen .
    Aber alles hift auch nichts wenn dieser Meister dann sich nicht an Regeln hält . deshalb ist der Meistertietel nicht unbedingt eine Garantie für Perfektheit .
    Mittlerweile reicht ja der Meister nicht einmal aus für die Eintragung in das Instalateursverzeichniss es muss ein TREI Prüfungzeugniss vorliegen .Ich würde sogar so weit gehen das die Meister verpflichtet werden in gewissen Abständen zumindestens TREI Lehrgänge absolvieren sollten .
    Aber es ist ein schieriges Thema . Nur ich hoffe das jeder so viel Selbsterkentniss hat das er wenn er zweifel hat sich rat holt von jemanden der sich damit mehr beschäftigt hat .
    Und bitte tut euch den Gefallen wenn ihr feststellt das ein Kolege einen Fehler gemacht hat sprecht mit ihm darüber .
    Denn jeder macht Fehler und am ende fällt es auf die ganze Barange zurück .
    Horst
     
Thema:

Junge Meister

Die Seite wird geladen...

Junge Meister - Ähnliche Themen

  1. Potentialausgleich in jungem Mehrfamilienhaus?

    Potentialausgleich in jungem Mehrfamilienhaus?: Hallo, gegeben ist ein Mehrfamilienhaus, welches knappe 20 Jahre alt ist. Dieses besitzt keine Antenne außerhalb des Gebäudes. Muss solch ein...
  2. junger e-techniker

    junger e-techniker: Hallo, ich studiere etechnik, und bin leider erst im 2. semester, und da ich oft fragen hab, und hoffentlich bald auch einige antworten habsch...
  3. BIETE Material Meistervorbereitung, Schütze, VDE, Sicherungen etc.

    BIETE Material Meistervorbereitung, Schütze, VDE, Sicherungen etc.: Hallo zusammen, ich hatte Meisterprüfung im März diesen Jahres im Raum Rhein-Neckar-Odenwald und biete folgende Materialen der Meisterprüfung an:...
  4. Schilder für die Meisterprüfung

    Schilder für die Meisterprüfung: Hallo, da demnächst die Meisterprüfung ansteht, suche ich noch Schilder für mein Meisterstück. Kennt jemand einen guten Hersteller für gravierte...
  5. Brainstorming zum Meisterstück

    Brainstorming zum Meisterstück: Meine liebe Technikergemeinde! Nachdem ich gerade mit der Meisterschule für Mechatronik im Bereich Elektromaschinenbau und Automatisierung...