Kabel abgeraucht am Heizregler

Diskutiere Kabel abgeraucht am Heizregler im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; In meinem EFH habe ich vor etwa vier Jahren von einer Bodenlegerfirma im Keller im Hobbyraum einen Laminatboden erstellen lassen. Um nicht mit...

  1. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    In meinem EFH habe ich vor etwa vier Jahren von einer Bodenlegerfirma im Keller im Hobbyraum einen Laminatboden erstellen lassen. Um nicht mit Heizöfelchen zu arbeiten, habe ich eine elektrische Fussbodenheizung rein machen lassen. Den Hersteller für eine solche Heizung habe ich selbst herausgesucht und der Bodenleger-Firma empfohlen. Die hat dann auch den Auftrag an diese Firma vergeben und mir vermutlich mit Aufschlag verrechnet. Die Heizlieferantenfirma hat das gleich selbst eingebaut und den passenden Heizregler dazu geliefert. Angeschlossen habe ich das selbst. Mein lokaler Elektriker hat mir die benötigten Kabelquerschnitte berechnet (2.5qmm), einen FI (16A) in den Verteiler eingebaut und für das ganze einen Sicherheitsnachweis erstellt.
    Nun muss ich etwas anderes umbauen und dazu den Heizregler neu anschliessen und verkabeln. Dabei ist mir ein verbranntes Kabel aufgefallen - siehe Bilder. Dass dort das Kunststoffteil gebrochen ist, ist mir beim Versuch die dunkle Schraube zu lösen passiert. Das hat also nichts mit dem Problem zu tun. Die Kabel waren Litze, 2.5qmm und verlötet (statt Aderendhülse). Der Querschnitt war also eigentlich mehr als genügend dick. Interessant ist, dass nur die eine Leitung betroffen ist. Die anderen Leitungen im Bild sind neue Kabel, aber auch das alte Kabel war unbeschädigt. Es liegt also vermutlich an der Wärmeentwicklung an der Schraubverbindung oder sowas.
    Zudem ist mir jetzt aufgefallen, dass das Gerät für 10A Schaltleistung zugelassen ist. Die Heizung hat aber zwei Heizaggregate mit insgesamt 2660W, also rund 11.6A Stromverbrauch, vermutlich rein ohmisch.
    Fragen:
    • Was lief falsch?
    • Wer hat Schuld?
    • Was kann man verbessern?
    Meine Ideen dazu: Dass das Gerät nur 10A Schaltleistung hat, aber 11.6A schaltet, hat vermutlich gar nichts mit dem Problem zu tun, sondern reduziert einfach die Lebensdauer des Relais. Trotzdem sollte vermutlich ein anderes Gerät genommen werden. Es gibt noch ein FIT 3R Suisse mit 16A Schaltleistung, aber das aktuell eingesetzte ist speziell für Holzfussböden. Mir sieht es eher so aus, als ob beim Schraub-Kontakt etwas nicht richtig funktioniert hat. Vielleicht war die Schraube nicht genügend angezogen oder so etwas. Das nächste mal sollte ich vielleicht auch besser Aderendhülsen verwenden. Trotzdem kann ich nicht recht glauben, dass ein solch gravierender Schaden nur durch eine schlechte Verbindung entstanden sein kann und vermute eher einen Herstellerdefekt am Gerät. Da die Garantie von 2 Jahren ja auch abgelaufen ist, könnte ich höchstens einen versteckten Mangel gegen die Bodenlegerfirma geltend machen (die das auf die Heizungsfirma weiter abwälzen wird). Ein neues Regler-Gerät ist aber nur etwa 200€. Allerdings möchte ich dann sicher das richtige Gerät. Und wenn das stärkere mit 16A nicht für Holzböden geeignet ist (wegen der Temperaturbegrenzung), dann ist das vielleicht auch nicht das richtige. Eure Kommentare?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22 Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.949
    Zustimmungen:
    35
    Ist das eine flexible Ader?

    Lutz
     
  4. #3 Allstromer, 19.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2019
    Allstromer

    Allstromer Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    6
    Zitat @e4ch :Die Kabel waren Litze, 2.5qmm und verlötet (statt Aderendhülse).
    Genau da liegt der " Hase im Pfeffer "!!!
    Das Verlöten von Aderenden ist schon seit XXX Jahren in der Elektrotechnik out!!!
    Erklärung:
    Unter dem Kontaktdruck der Klemmschraube gibt mit der Zeit das weiche Lötzinn nach.
    Je nach Strombeaufschlagung und entsprechent ungünstigen Umgebungsbedingungen wird der Übergangswiderstand im Laufe der Zeit größer.
    Auch spielt das Anzugsmoment der Klemmschraube eine Rolle. Zu starkes oder zu schwaches AZM wirken sich auch negativ aus.

    Fachmännisch korrekt ist hier die Verwendung einer Aderendhülse oder eines Stiftkabelschuhs.
    Natürlich mit korrekter Crimpung.

    MfG
    Allstromer
     
  5. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    elo22: Ja, Litze, hatte ich glaubs doch geschrieben.

    Allstromer: Ich hatte das auch vor ein paar Wochen gelesen, deshalb habe ich das hier explizit erwähnt. Gibt es dazu eine Vorschrift in der NIN? Das durch richtig gecrimpte Aderendhülsen zu ersetzen ist natürlich kein Problem. Der Temperaturregler müsste natürlich ersetzt werden. Und wenn es ein Anschlussfehler ist, dann muss ich auch selbst dafür aufkommen, auch wenn mit dem SiNa eigentlich der Elektriker die Verantwortung trägt. Aber was immer noch offen ist: Soll ich wieder das gleiche Gerät bestellen, obwohl es explizit nicht für 11.6A zugelassen ist?
     
  6. #5 Strippe-HH, 19.02.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.919
    Zustimmungen:
    92
    Man könnte höchstens eines machen, dass man die N-Leiter mit einer Federklemme verbindet und von dort aus eine weitere Ader auf dem unversehrten Kontakt des Reglers anschließt.
    Die N-Leiter werden ja wohl parallel im Regler zusammen sein aber das kann man ja mit einem Multimeter oder Durchgangsprüfer feststellen.
     
  7. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    Ich muss das Gerät nicht retten. Lieber ein paar hundert Euro mehr ausgeben, dafür eine saubere Sache haben. Schweizer Mentalität.
     
  8. #7 Strippe-HH, 19.02.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.919
    Zustimmungen:
    92
    Na ja, aber dann eben Fränklis.
     
  9. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    ja, aber ich bin mir immer noch nicht im klaren, ob ich wieder das gleiche Gerät kaufen soll, wenn es nicht dafür ausgelegt ist. Vielleicht sollte ich mal den Hersteller anfragen. Irgend eine Idee wer das ist?
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Allstromer, 19.02.2019
    Allstromer

    Allstromer Strippenstrolch

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    6
    Hallo , @e4ch die von Strippe-HH unter Beitrag #5 vorgesehene Reparaturmöglichkeit sehe ich durchaus als gute Lösung,
    aber unter dem Vorbehalt, dass intern kein weiterer Schaden entstanden ist.
    Der N ist sicherlich intern nur abgegriffen zur Spannungsversorgung der Steuerelektronik.
    Der um ca 15% höhere Betriebsstrom der FBH halte ich nicht unbedingt für sehr kritisch.
    Die Lebensdauer des Schaltrelais Kontaktes wird damit strapaziert!
    Bei einer Neubeschaffung empfehle ich den EBERLE-Nürnberg Regler Typ FIT 3U.
    Der hat einen Schaltstrom von 16A und beinhaltet alle Funktionen der FIT R, F und L Typen
    Link:
    https://www.eberle.de/sites/default/files/3460_fit_3-4seiter-d.pdf

    MfG
    Allstromer
     
  12. e4ch

    e4ch Strippenstrolch

    Dabei seit:
    31.12.2018
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    Danke Allstromer. Ich Idiot, der Hersteller steht ja gross drauf. Ich schaue mal, ob es die auch als „Suisse“ Ausführung (andere Blende) gibt. Wenn ja, ist das wohl die Ideallösung. Als Kurzzeit-Fix ist wohl die N-Klemme auch ok.
     
Thema:

Kabel abgeraucht am Heizregler

Die Seite wird geladen...

Kabel abgeraucht am Heizregler - Ähnliche Themen

  1. Welchen RCD, welche Sicherungsautomaten, Hauserdung und Kabel DLE?

    Welchen RCD, welche Sicherungsautomaten, Hauserdung und Kabel DLE?: Hi, habe hier den folgenden Verteilerkasten. Die ersten 5 Sicherungsautomaten sind 5 einzelne Stromkreise und die letzen 3 Automaten bilden einen...
  2. Kabel aus Decke sichern

    Kabel aus Decke sichern: Hallo, ich hab gestern eine neue Lampe bei uns in der Wohnung angebracht, so weit so gut ... Neben dem Kabel für die Lampe hing aber aus...
  3. Alter Lichtschalter - Welches Kabel ist was?

    Alter Lichtschalter - Welches Kabel ist was?: Hallo, beim Erneuern eines alten Lichtschalters bin ich auf eine undurchsichtige Verkabelung gestoßen. Leider kann ich auch den Schaltplan des...
  4. E27 Fassung richtig verkabeln

    E27 Fassung richtig verkabeln: [ATTACH] [ATTACH] kann mir jemand erklären wie genau ich das anschließen muss? Ich nehme an so wie ich dir kabel platziert habe, will nur...
  5. Plasmaschneider 230V betreiben Sicherungen und Kabel

    Plasmaschneider 230V betreiben Sicherungen und Kabel: Hallo zusammen, bin neu hier und habe mich extra wegen diesem Thema hier angemeldet. Ich habe letzte Woche einen Plasmaschneider gekauft und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden