Klassische Nullung im Sicherungskasten?

Diskutiere Klassische Nullung im Sicherungskasten? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo liebe Ekektroprofis, Ich habe im alten Teil des Hauses eine klassische Nullung in den Steckdosen, allerdings nicht in jeder Steckdose dort....

  1. #1 bratzenbritzler, 27.02.2020
    bratzenbritzler

    bratzenbritzler Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.02.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Ekektroprofis,
    Ich habe im alten Teil des Hauses eine klassische Nullung in den Steckdosen, allerdings nicht in jeder Steckdose dort. Manche sind einfach zweiadrig ohne Überbrückung angeschlossen. Teilweise sogar mit grün-gelben Kabeln als Aussenleiter!
    Nun frage ich mich, ob es möglich wäre, das zentral am Sicherungskasten zu machen. Also die Schutzleiter und die Neutralleiter verbinden. Es gibt keine eigenen Lichtstromkreise. Das hängt alles zusammen. Falls das eine Rolle spielt.
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 28.02.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.681
    Zustimmungen:
    337
    Ohne genau zu wissen was du damit meinst und wie sich das ganze nun auf deine anderen beiden Themen bezieht.. Keine Aussage möglich

    Fakt ist

    Alles was du neu machst muss als TN-S System ausgeführt werden, N und PE getrennt
    Alles muss über einen (damit meine ich nicht die gesamte Anzahl ) RCD laufen. Somit kann bzw darf es keine verbindungen N u PE mehr geben nach dem RCD

    Jede änderung am TN-C Netz mit klassischer Nullung führt nun fast immer dazu das der Stromkreis kompl. erneuert werden muss ab Verteiler

    Die Stromkreise wo die gn/ge Ader als Außenleiter misshandelt wurde muss eh kompl. erneuert werden, eine Klassische Nullung ist nicht zulässig, auch nicht rückwirkend

    Mfg Dierk
     
  4. #3 bratzenbritzler, 05.03.2020
    bratzenbritzler

    bratzenbritzler Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    24.02.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    @Kaffeeruler Dieses Thema muss nicht unbedingt im Kontext zu meinen anderen Themen gesehen werden, da ich sozusagen 3 verschiedene Ausgangssituationen habe: Das Haupthaus ist aus den 50ern, ein Anbau aus den 70ern und einer aus den 90ern. Überall sieht die Elektroinstallation anders aus. Je nachdem, um welchen Gebäudeteil es in meinen Fragen geht, ist nicht nur die Situation anders, sondern auch der Renovierungsfortschritt.
    Zu deiner Antwort: Diese zeigt, dass du aus meinem Gebrabbel schon entnehmen konntest, was ich meine. MIr ist bewusst, dass bei Änderungen alles auf den aktuellen Standard gewechselt werden muss. Ich frage mich (bzw. dich) aber, ob es denn schon eine Änderung im Sinne der Vorschriften ist, wenn ich z. B. ein grün-gelbes Kabel durch ein braunes ersetze. Oder wenn ich in den Steckdosen, die derzeit gar keine Erdung haben, die fehlende N/PE Brücke einsetze.
    Es macht mich irgendwie sehr nervös, dass ich teilweise keine Erdung habe. Deshalb wollte ich das schon mal ändern, bevor später alles an den neuen Unterverteiler mit RCD angeschlossen wird. Kannst du mir sagen, was bzw. was nicht unter "Änderung" im Sinne der Vorschriften fällt?
     
  5. #4 Kaffeeruler, 05.03.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.681
    Zustimmungen:
    337
    jein.. Wenn ich aber schon die Farbe auf wundersame weise ändern kann wäre es evtl auch machbar ein TN-S aufzubauen.
    Für mich eine Ermessensfrage die ich in der Situation vor Ort abwägen müsste und sicher abhängig von der gesamten Anlage ist

    Auch hier kann man viel philosophieren und wenn man die Geschichte der Normen kennt macht es dies nicht einfacher..

    Spulen wir mal 40 bzw 60Jahre zurück
    Da war es durchaus üblich das es neben der Schukosteckdose mit einer klassischen Nullung auch Steckdosen gab die z.B für´s Radio oder Rasierer gedacht waren.. 2polige Steckdosen ohne Schutzkontakt
    Wenn man es genau nimmt lag somit an der Schukosteckdose 1x Außenleiter und ein PEN, an der 2poligen Steckdose aber nur ein Außenleiter und ein N..
    Wenn nun jemand später die 2polige Steckdose gegen eine Schukosteckdose getauscht hat konnte er genau genommen keine KN mehr errichten nach 1973

    Selbes Dilemma, "schutz durch Isolierten Raum" (nichtleitende Räume), auch hier gab es nie einen Schutzleiter und keinen PEN sondern nur einen N und somit keine KN möglich im Nachgang
    Damals durchaus eine "übliche" Installationsart

    Die Brücke ist aber eine Erhöhung des Schutzpegels die ich vertreten könnte wenn die Anlage nicht völlig "verbastelt" ist und nach u nach Saniert wird in einem gewissen Zeitraum von z.B 12-24Monaten
    Soweit meine Meinung dazu

    Die richtige Lösung wäre, alles raus ohne wenn und aber


    Mfg Dierk
     
    xeno gefällt das.
  6. xeno

    xeno Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    45
    Ich würde dir empfehlen, den Baustrom per Kabeltrommel o.Ä. aus einem bereits elektrisch sanierten Bereich zu holen. Falls das (noch) nicht möglich ist, würde ich nur schutzisolierte Geräte verwenden (was die meisten Handgeräte eh sind).

    Du könntest auch einen kleinen Baustromverteiler mit RCD als Provisiorium verwenden.
     
Thema:

Klassische Nullung im Sicherungskasten?

Die Seite wird geladen...

Klassische Nullung im Sicherungskasten? - Ähnliche Themen

  1. Klassische Nullung: Erst PE, dann N?

    Klassische Nullung: Erst PE, dann N?: Hallo liebe Elektrik-Profis! Dies ist mein dritter Beitrag und ich möchte die Gelegenheit zum Anlass nehmen, mich bei all jenen zu bedanken, die...
  2. Herd an klassische Nullung

    Herd an klassische Nullung: Hallo, an den Anschluss auf dem Foto soll ein Herd ageschlossen werden. Ich habe eine Frage zur Ausführung. Statt mit Brücken zu arbeiten...
  3. Zusatzfrage /Klassische Nullung? Nicht ganz ersichtlich

    Zusatzfrage /Klassische Nullung? Nicht ganz ersichtlich: habe leider das selbe System: altes TNC Netz von Eon Schweden. Ist es trotz klassischer Nullung möglich einen FI Schalter anzuschliessen. Habe ihn...
  4. Deckenlampe anschließen, klassische Nullung?

    Deckenlampe anschließen, klassische Nullung?: Guten Tag, ich bin nach Hamburg gezogen und möchte in einer alten Wohnung eine Deckenlampe anbringen. Das hat in der Vergangenheit immer gut...
  5. Betonschleifmaschine lässt Sicherung fliegen bei klassischer Nullung

    Betonschleifmaschine lässt Sicherung fliegen bei klassischer Nullung: Hallo, eine gemietete Betonschleifmaschine mit 2,2 kW Leistung lässt direkt beim Einschalten die B16 Sicherungen fliegen bei klassischer Nullung....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden