Kompensation Hochdruckentladungslampen

Diskutiere Kompensation Hochdruckentladungslampen im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Ein Trainingsplatz wird mit sechs Rechteckstrahler beleuchtet. Die Strahler sind bestückt mit 2000W Hochdruckentladungslampen (mit integriertem...

  1. patrik

    patrik Guest

    Ein Trainingsplatz wird mit sechs Rechteckstrahler beleuchtet. Die Strahler sind bestückt mit 2000W Hochdruckentladungslampen (mit integriertem Zündgerät). Zusätzlich sind sie kompensiert. Zur Leuchte parallel geschalteter Kondensator in Serie mit einer Speerdrossel.
    Der Strahler wird mit einer 2-pol. Leistungsautomat (LS C13)abgesichert. Nun folgendes Problem: Beim Einschalten kann es sein (ist nicht immer), das der Automat auslöst. Die Spannungen, Zuleitungen etc. wurden überprüft. Dies scheint i.O zu sein. Es stellt sich nun die Frage, warum zieht der Strahler so ein hoher Anlaufstrom? Liegt das Problem ev. an der parallel geschalte Kompensation? Was können weitere Ursache dafür sein?
    P.S. das Leuchtmittel wurde auch ausgetauscht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jürgen, 14.02.2007
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kompensation Hochdruckentladungslampen

    Hallo patrik,

    mit hoher Wahrscheinlichkeit liegt der Fehler in der Kompensations- und/oder Zündschaltung. Ist ev. der Kondensator falsch bemessen?
    Wenn ich dich richtig verstehe liegt eine Reihenschaltung aus Kondensator und Spule parallel zur Hochdruckentladungslampe.
    1. Wie wird gezündet, mit Starter oder Zündgerät?
    2. Müßte nicht die Drossel in Reihe mit der Lampe liegen?
    Und parallel zur Lampe und Drossel der
    Kompensationskondensator?

    Gruss Jürgen
     
  4. patrik

    patrik Guest

    AW: Kompensation Hochdruckentladungslampen

    Tschau Jürgen

    Es handelt sich hier um eine Hochdruckentladungslampen (HQI 2000W) mit integriertem Zündgerät. D.h es braucht nur eine zusätzliche Drossel für die Strombegrenzung. Dies ist auch so ausgeführt. Die Drossel die parallel zur Lampe ist, ist eine Sperrdrossel. Sperrdrossel wird in Serie mit dem Kondensator betrieben. Dies ist in der Schweiz vorgeschrieben, wegen der Rundsteuerempfänger. Der Kondensator ist richtig dimensioniert. 37uF wir von der Osram vorgeschrieben.
    Könntest du mir bitte erklären, warum, angenommen der Kondensator ist die Ursache, steigt der Anlauf-Strom fast zum 10x vom Betriebsstrom?
    Danke
     
  5. patrik

    patrik Guest

    AW: Kompensation Hochdruckentladungslampen

    Tschau Jürgen

    Es handelt sich hier um eine Hochdruckentladungslampen (HQI 2000W) mit integriertem Zündgerät. D.h es braucht nur eine zusätzliche Drossel für die Strombegrenzung. Dies ist auch so ausgeführt. Die Drossel die parallel zur Lampe ist, ist eine Sperrdrossel. Sperrdrossel wird in Serie mit dem Kondensator betrieben. Dies ist in der Schweiz vorgeschrieben, wegen der Rundsteuerempfänger. Der Kondensator ist richtig dimensioniert. 37uF wir von der Osram vorgeschrieben.
    Könntest du mir bitte erklären, warum, angenommen der Kondensator ist die Ursache, steigt der Anlauf-Strom fast zum 10x vom Betriebsstrom?
    Danke
     
  6. #5 jürgen, 18.02.2007
    jürgen

    jürgen Hülsenpresser

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kompensation Hochdruckentladungslampen

    Hi patrik,

    verstehe ich dich richtig, daß die Reihenschaltung aus Kondensator und Sperrdrossel, wie du sie nennst, einen Sperrkreis für die vom Zündgerät ausgehenden Störsignale darstellt. Er ist dafür verantwortlich, daß diese nicht ins Netz zurückgelangen und zur Störung der Rundsteuersignale führen könnten. Gleichzeitig dient er er Kompensation der Blindleistung wovon?
    Nach welchem Prinzip arbeitet das Zündgerät?

    Gruß Jürgen
     
Thema:

Kompensation Hochdruckentladungslampen

Die Seite wird geladen...

Kompensation Hochdruckentladungslampen - Ähnliche Themen

  1. Blindleistungskompensation

    Blindleistungskompensation: Hallo Eine frage die mir nicht ganz klar ist. Wann spricht man den von Blindleistungskompensation induktiv (Spule) und wann von...
  2. Zentrale Kompensation von Handschweißgeräten

    Zentrale Kompensation von Handschweißgeräten: Liebe Forumsmitglieder, folgende Situation: In einer Produktion werden 10 bis 15 Schweißgeräte benutzt (400V Wechselstrom (L-L)). Es gibt eine...
  3. Kompensationskondensatoren

    Kompensationskondensatoren: Da es hier anscheinend keinen "Kurze Frage, schnelle Antwort" Thread gibt, missbrauche ich mal den Stammtisch. Kennt jemand die Bezeichnung von...
  4. PV Anlage und Kompensationsanlage

    PV Anlage und Kompensationsanlage: Guten Abend. Folgendes: Wie wirkt sich eine PV anlage mit 18 Kwp auf eine kompensierte Anlage aus ? Es handelt sich um ein Mischwerk , welches...
  5. Einzelkompensation Asynchronmachine

    Einzelkompensation Asynchronmachine: Liebes Forum, ich möchte mehrere Asynchronmaschinen in der Grössenordnung 250kW bis 350kW einzeln kompensieren. Die Antiebe treiben Pumpen an....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden