1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Korrosion an der Strombuchse und Ausweg

Diskutiere Korrosion an der Strombuchse und Ausweg im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, mein - eigentlich hochwertiger - Laptop gab nach gut drei Jahren fast komplett den Geist auf. Man musste immer filigraner den...

  1. digi1

    digi1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein - eigentlich hochwertiger - Laptop gab nach gut drei Jahren fast komplett den Geist auf. Man musste immer filigraner den Stromstecker ausrichten, oftmals wurde der ganze Bereich um Buchse und Stecker extrem heiss.

    Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass da einfach ein mechanisches Problem vorliegt (Beinchen rausgerissen, Lötstelle beschädigt, Buchse ausgeleiert) war aber erstaunt, dass diese Aspekte scheinbar völlig ok waren.

    Beim Durchmessen ist mir aufgefallen, dass die Metallverbindung zwischen dem Mittelstift der Buchse und dem dazugehörigen Füsschen nicht leitet. (Buchse vom Aufbau ähnlich wie die hier).

    Ich habe jetzt provisorisch mit Lötzinn eine Brücke drüber gemacht und es läuft besser als je zuvor, auch die Wärmeentwicklung ist nun weg.

    Meine Fragen:
    1. Woher kommt diese Oxidation? Ich würde ja verstehen, dass verschiedene Materialien irgendwie reagieren, aber in diesem Fall ist es ein Bauteil. Kann man dem Vorbeugen?
    2. Ist mein Lötzinn Provisorium einigermassen ok, oder soll ich lieber ein Stückchen Draht einlöten? Muss ich auf eine bestimmte Dicke achten (19 Volt, 3.4 Ampere)? Mir macht es ein wenig Sorgen, da dass Lötzinn sehr schlecht auf diesem angerauhtem nicht-leitenden Metall haften wollte.
    3. Ich wundere mich, dass die bei Conrad ähnlich dimensionierten Buchsen für geringere Voltzahlen ausgelegt sind. Sollte man das beim Austausch berücksichtigen und versuchen andere Buchsen zu verwenden?
    4. Als ich ursprünglich die Buchse auslöten wollte, lockerte sie sich kein Stück. Werden solche Bauteile auf Mainboards typischerweise festgeklebt?

    Danke für Tipps

    (mein Wissensstand: relativ gering, Kapital: noch weniger, Werkzeug: 6 Watt Lötkolben und halbwegs funktionierende Digital-Mess-Dings)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 07.02.2010
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    92
    AW: Korrosion an der Strombuchse und Ausweg

    1) feuchtigkeit, billige Buchsen/ mat. schweiß , Staub usw...
    3) Ja, unbedingt
    4) wahrscheinlich ist sie doppelt verlötet, also auch auf der anderen Seite.. sonst wäre es ja einfach ;) Kann sich auch um mehr Layer board handeln, da machste nur mehr kaputt als heile...

    Zur not zu deinem RF techniker und ein "beipass" legen lassen für den Spannungsanschluss

    Mfg Dierk
     
  4. digi1

    digi1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: Korrosion an der Strombuchse und Ausweg

    Danke Dierk.

    Ok, Staub wäre eine mögliche Ursache, die billige Buchse auf Grund der anderen Vermutung auch.

    So als reine Verständnisfrage, falls jemand mal nichts zu tun oder einen schönen Link parat hat:
    Eine Steckdosenleiste, bei der innen auch die Leiter frei liegen korrodiert nicht, weil sie aus einem anderen Metall ist (Kupfer oder so), bzw. tritt diese Korrosion nur auf der Oberfläche auf, die Leiter sind dick genug nicht "durchzurosten"?

    Welche Rolle spielt der Strom bei dem ganzen? Es gibt genug andere Teile die vielleicht geringere Ströme leiten, aber entsprechend auch geringere Durchmesser haben.

    Anders gefragt:
    Setzt sich der Staub ab, weil dort eine besondere Spannung anlag, viel Strom durchfloss... und die Korrosion wäre auch so passiert

    oder

    War die Korrosion eine Folge der Kombination von vorhandenem Staub und Strom


    Könnten solche Probleme eigtl. vermieden werden, wenn man die Leiter mit einem Harz oder ähnlichem nicht-leitenden Material versiegelt?
     
Thema:

Korrosion an der Strombuchse und Ausweg

Die Seite wird geladen...

Korrosion an der Strombuchse und Ausweg - Ähnliche Themen

  1. Korrosion bei Alu / Edelstahl

    Korrosion bei Alu / Edelstahl: Bei meinen Antennen (Amateurfunk, 145MHz) sind Boom und Elemente aus Alu, Schrauben aus Edelstahl). Nun kommt es aber bei Feuchtigkeit zur...
  2. fremde Länder - fremde Steckverbinder

    fremde Länder - fremde Steckverbinder: [ATTACH] [ATTACH] Hallo Miteinander , wir machen ja meistens Prüfungen von ortsveränderlichen Geräten , dabei ist mir das auf deen Bildern in...
  3. bewegungsmelder der AUSschaltet?

    bewegungsmelder der AUSschaltet?: Hallo, ich bin Neuling und hoffentlich hier richtig... Ich bin auf der Suche nach einem Bewegungsmelder oder Präsenzmelder der bei erkannter...
  4. Sonderfall siedle TL 411-1B1H/M

    Sonderfall siedle TL 411-1B1H/M: Hallo, habe eine Anlage mit folgenden Komponenten in einem 3 Parteien Haus: - TL 411-1B1H/M ist mit 3 Klingen und quer eingebaut (Sonderfall den...
  5. Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?

    Warum sind zwei unabhängige Lichtschalter miteinander verbunden?: Hallo zusammen, nach langem Suchen im Internet versuche ich mein Glück nun hier: Zuvor die folgende Anmerkung: Ich bin kein Fachmann. Ich weiß,...