Langlebigkeit Bildschirmsteuerung Industriemaschinen

Diskutiere Langlebigkeit Bildschirmsteuerung Industriemaschinen im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Guten Tag zusammen, ich würde gerne einmal um eure Einschätzung zur Langlebigkeit von elektronischen Bedienpanelen einer Industriemaschine...

  1. #1 horsthorst, 17.09.2020
    horsthorst

    horsthorst Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    ich würde gerne einmal um eure Einschätzung zur Langlebigkeit von elektronischen Bedienpanelen einer Industriemaschine bitten.

    Es geht um eine Formatkreissäge von MARTIN Maschinenfabrik, also einen der top Sägehersteller in Deutschland. Die Maschine soll für private Zwecke gekauft werden und - so die Idealvorstellung - "ein Leben lang" halten, gute Pflege natürlich vorausgesetzt.

    Bei der Mechanik habe ich da keinerlei Zweifel. Allerdings kommt die Frage mit Blick auf die Elektronik auf.

    Die Maschine ist mit einer Bildschirmsteuerung (kein Touch) ausgestattet.

    Hier einmal der Link dorthin, da ich Bilder hier glaube ich nicht direkt posten darf.

    martin.info/produkt/formatkreissaege-t60c/

    Ist es möglich, hier eine Einschätzung abzugeben, ob

    a) die Steuerung auch in 30 Jahren noch einwandfrei funktioniert und/oder
    b) auch nach Jahrzehnten ggf. repariert oder ausgetauscht werden kann?

    Um es nämlich kurz zu sagen: Ich möchte nicht sehr viel Geld ausgeben für eine Maschine, die dann im Laufe der Zeit den Geist aufgibt.

    Würde mich über eure Meinung freuen.

    Beste Grüße

    Jan
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Lasttrennschalter, 17.09.2020
    Lasttrennschalter

    Lasttrennschalter Strippenstrolch

    Dabei seit:
    08.07.2020
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    16
    Wir leben in einem Zeitalter in dem man froh sein kann wenn die Waren mit Hängen und Würgen die Garantiezeit überleben.
    Das zieht sich durch das komplette Sortiment. Was wird wohl die Glaskugel über eine Elektronikeinheit bei der Frage über die Zukunftsaussichten in 30Jahren sagen?
    Kauf das Teil, erfreu dich daran solange es läuft, wenn dann Rauchzeichen kommen schmeiß es auf den großen Müllberg und kauf das nächste Wunderteil. Klingt hart,
    ist aber so.
    Wenn du etwas haben willst was auch deinen Ansprüchen genüge tut, dann schau dich nach Vorkriegsware um. Ohne Elektronik und kernige Mechanik
     
  4. #3 Kaffeeruler, 17.09.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.822
    Zustimmungen:
    382
    Die Schalter sind eaton, kann man auch in 100Jahren noch ersetzen und wenn es gegen welche von Siemens usw ist. Die halten recht lange, bei guter Pflege auch 30Jahre +

    Die Elektronik .. 30 Jahre... Wunschdenken je nach Hersteller
    Problem ist u.u. nicht einmal das Display sondern jemanden zu finden der nicht in Rente oder tot ist der das teil noch kennt und in der Lage ist evtl eine alternative Steuerung einzurichten
    Bei Siemens Steuerungen habe ich auch nach 30Jahren wenig Probleme gehabt eine alternative zu bekommen

    Zumindest bei den größeren Herstellern kann man auch nach 30Jahren noch was werden..
    Ich habe schon mal Ersatzteile aus einem Museum des Herstellers bekommen :D

    Aber Garantie haste nie, da ist klappertechnik immer besser


    Mfg Dierk
     
  5. #4 Allstromer, 17.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2020
    Allstromer

    Allstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    40
    Hallo @horsthorst, aus deinem Betrag lässt sich nicht annähernd eine Abschätzung machen,
    von der zukünftigen Verfügbarkeit von Ersatzteilen.
    Es ist ja nicht mal das Baujahr bekannt.
    Dazu müsste man eine genaue Aufstellung der eingesetzten Antriebs- und Steuerungskomponenten haben.
    Wenn überwiegend oder gar ausnahmslos absolut marktgängige Komponenten verwendet wurden, ist die Change sehr viel größer, dass die Maschine in 10, 20 oder gar 30 Jahren ohne größeren Aufwand instandgesetzt werden kann.
    Wenn aber Sonderbaugruppen eingesetzt werden, die nicht ohne weiteres ersetzt werden können, sieht es schon ganz anders aus.
    Dann muss evtl. eine Ersatzlösung geschaffen werden, die aber natürlich andere Kosten verursacht.
    Wie z. B. Bedientableau (Display).
    Ich versuche es mal in einem einfachen Beispiel darzustellen:
    Wenn ein Elektromotor, z. B. D-Motor in der Norm- Bauform B3 oder B5, also Fuß- oder Flanschbefestigung, defekt ist, dann ist es in d R. eine einfaches diesen auch in Zukunft auszuwechseln.
    Wenn aber der Motor z. B. einen Sonderflansch und vielleicht noch eine spez. Antriebswelle besitzt, dann wird eine Reparatur schnell erheblich aufwändiger und damit auch teurer oder auch u. U.unwirtschaftlich!

    MfG
    Allstromer
     
  6. #5 horsthorst, 18.09.2020
    horsthorst

    horsthorst Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    schon mal danke für Eure Antworten.

    Über das Bedienpanel habe ich noch folgende Infos gefunden:

    "PowerPC-Steuerung in Industrie-Standard, mit Linux Betriebssystem; 3,5" TFT - Farbbildschirm in QVGA Auflösung mit getrennter Tastatur (27 Tasten); busgesteuerte Servoantriebe (CANopen), USB Schnittstelle für Datensicherung und Updates"

    Ehrlich gesagt, wenn ich da schon was von Updates lese, dann hört sich das nicht nach reibungsloser Funktionalität auch nach Jahrzehnten im privaten Bereich an, selbst wenn die Maschine fabrikneu gekauft würde (2020).

    Wahrscheinlich ist man besser dran, wenn man "so wenig wie möglich" Elektronik anschafft, ohne, dass die Qualität leidet.

    Gruß

    Jan
     
  7. #6 Allstromer, 18.09.2020
    Allstromer

    Allstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    40
    Hallo @horsthorst, warum kauft du keine gebr. Säge?
    Ohne Schnick Schnack mit D-Motor.
    Für Privat genügt doch das.
    Aber ich weiß ja nicht was du vorhast.
    Hier hast du in hohem Maße Gewähr, dass die in 30 Jahren ohne großen Aufwand noch repariert werden kann.
    Wenn es den Hersteller deiner Formatsäge in 30 Jahren noch gibt, dann wird es sicherlich noch einen Weg geben. Wenn........
    Deine Beschreibung sagt immer noch nicht allzuviel.
    Soweit ich daraus lese, sieht es schon nach firmenspezifischen Design aus.

    MfG
    Allstromer
     
  8. #7 horsthorst, 18.09.2020
    horsthorst

    horsthorst Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Grüß dich Allstromer,

    was fehlt denn noch bei meiner Beschreibung?

    Gebrauchtmaschinen möchte ich nicht mehr haben. Da bin ich zu oft leider doch zu oft enttäusche gewesen.

    Ich wollte bei den Martin Maschinen eigentlich auch zwischen den Modellvarianten meine Überlegung einschätzen können. Deren Formatkreissägen sind schon sehr gut und mein Favorit wäre die mit eben jenem Bedienpanel. Allerdings gibt es auch eine abgespecktere Variante.

    Gruß

    Jan
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    19.009
    Zustimmungen:
    380
    Gerade Siemens ist da eher ein Negativbeispiel. Da bekommst du unter Umständen nach 10 Jahren schon kein neues Ersatzteil mehr oder überhaupt eins von Siemens. Wenn du dort anfragst, wissen die nicht einmal, das die dieses Teil jemals produziert haben. Die lagern das dann aus an Firmen wie Almendinger. Und die reparieren den alten Kram. Am Ende verschrottest du nach 20 Jahren Maschinen, die mal 500000€ gekostet haben, weil du kein Ersatzteil mehr bekommst. Fanuc z.B. liefert dir auch noch nach 30 Jahren Ersatzteile. Ist bei denen auch kein Problem, weil da auch kaum etwas kaputt geht, anders als bei Siemens:D

    Am Ende ist das dort eine kleine Steuerung wahrscheinlich mit einem Mikrorechner. Wenn die halbwegs ordentlich gebaut ist, hast du 15 Jahre keine Probleme. Danach hängt das sehr von den verwendeten Bauteilen ab. In der Regel kann man die dann defekten Elkos auch ersetzen, wenn man das kann oder jemanden kennt, der das kann. Bei einem vernünftigen Hersteller bekommt man auch Ersatz der ganzen Steuerung, allerdings dann zu oft sehr hohem Preis.
    Ob das dann im Verhältnis zum Neupreis steht ist eher fraglich. 30 Jahre ist für Elektronik eine Ewigkeit. Wir haben noch ein paar CNC Maschinen dieses Alters, aber da ist keine mehr in allen Elektronikteilen im Originalzustand. Selbst bei Sondermaschinen aus dieser Zeit hast du heute kaum noch eine Möglichkeit die zu reparieren. Da ist dann evtl eine S5 von Siemens drin, die Originalsoftware ist auf einer 5,25 Zoll Diskette. Und selbst wenn du das alte Siemens Programmiergerät noch mal wieder erwecken kannst, ob das die Diskette noch lesen kann????
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Allstromer, 20.09.2020
    Allstromer

    Allstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    40
    Grüß dich @horsthorst,
    wenn man sich Geräte und Maschinen beschafft, die mit modernen Hard- und Softwarekomponenten
    ausgestattet sind, muss man sich im Klaren sein, das nach 20 - 30 Jahren die Endlichkeit erreicht werden kann.
    Instandsetzung nicht mehr möglich bzw. unwirtschaftlich!!!
    Im Umkehrschluss kann die Maschine, auch nach einer solchen langen Zeit, noch einwandfrei funktionieren.
    Elektronische Steuerungen sind i. d. R. sehr langlebig.
    Man spricht hier von der sogenannten MTBF "Badewannenkurve".
    Nach kurzer Zeit zeigen sich die Frühausfälle.
    Erst nach einer langen Zeit erscheinen die Verschleißausfälle.

    Update sind per se nichts Anrüchiges.
    Sondern beinhalten i. d. R. Verbesserungen und Korrekturen.

    Tipp:
    Lass dir die Ersatzteil- und Serviceverfügbarkeit vom Hersteller bestätigen.
    Gegeben Falls alternativ Bezugsquellen dazu.
    Bei Steuerungskomponenten, die breit vertrieben werde und in größeren Stückzahlen hergestellt werden,
    ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie später auch aus Alternativ- und Retrofitquellen bezogen werden können.

    Also, wende dich an den Hersteller und nach dessen Antwort kannst du deine Kaufentscheidung, pro oder kontra, treffen.

    MfG
    Allstromer
     
  12. #10 Allstromer, 20.09.2020
    Allstromer

    Allstromer Hülsenpresser

    Dabei seit:
    24.09.2018
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    40
    Was soll @horsthorst hiermit anfangen????
     
    Lupus gefällt das.
Thema:

Langlebigkeit Bildschirmsteuerung Industriemaschinen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden