1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

Diskutiere LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren? im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren? Ja, Stimmt. Deswegen wäre es sehr schön, wenn Nils mehr Informationen machen könnte. Auf jeden Fall...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #11 PatBonner, 29.04.2008
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

    Ja, Stimmt.

    Deswegen wäre es sehr schön, wenn Nils mehr Informationen machen
    könnte. Auf jeden Fall sehr Interessant, das Thema.

    Grüße
    Patrick
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 deathomas, 29.04.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.06.2008
    deathomas

    deathomas Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

    Hallo nochmals,

    es ist sicherlich so, das sich hier viele Firmen als Hersteller ausgeben möchten. Richtig ist auch hier sicherlich das man dies, zum Teil, an den entsprechenden Homepages erkennen kann.

    Aber, als Hersteller ;-) sollte ich doch sicherlich in der Lage sein, diese Röhren auf seiner Seite zu präsentieren, Ausleuchtungsbilder zur Verfügungzustellen und die Entsprechenden, hier genannten Fragen, beantworten zu können. Weiter finde ich persönlich eine Globale und Zeitlichbegrenzte Aussage ---- haben wir derzeit die besten Ergebnisse die machbar sind ---- für naja blödsinn.

    Ausser man würde alle am Markt befindlichen Module kenne, wovon man hier sicherlich nicht ausgehen kann. Da die LED Technik auf der Halbleitertechnik bassiert, geht die Technik hier nachweislich, auch für Hersteller aus Taiwan, rissige Schritte. Insbesondere die Angesprochene Qualität, die hier allen anderen abgesprochen wird, ist natürlich wichtig.

    Aber wer kontrolliert diese, bei einer Firma die rein aus Kaufleuten besteht? Wer kann Innovationen Praktikabel umsetzen? Naja, ich möchte hier wirklich keinem zu nahe tretten, aber wenn ich mir meine 20.000 MP3 Player in Asien ordere und somit Importiere bin ich auch Produzent. :-)

    Jeder der Nachweislich und Langfristig Energie mit LED Röhren einsparen möchte sollte sich hier genauestens Informieren. Insbesondere sollte hier nicht nur auf Schlagworte wie xlumen und xwatt wert gelegt werden sondern darauf in welchen Bereichen diese Röhren eingesetzt werden sollen.

    Aber da sollte jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Ebenso möchte ich, aus meiner Persönlichen erfahrung ebenfalls dazu raten, Preise direkt anzufragen und nicht auf die Media und Saturn-Märkte Werbespüche Strategie --- den besten Preis in Deutschland --- reinzufallen. Ich muss leider sagen, billiger geht immer. Es geht, so denke ich, hier um ein gesundes Preis Leistungsverhältniss. Aber auch hier muss jeder für sich entscheiden.

    PS.

    Auf der Internetseite von nilsi30 finde ich keinerlei Information über eine Produktion geschweigeden den Produkten, aber auch hier kann nilsi30 sicherlich noch Texte erstellen, die auf eine "Factory" in Taiwan verweisen, wobei es bei anderen Anbietern in ersterlinie um das Produkt geht. :-)
     
  4. #13 nilsi30, 30.04.2008
    nilsi30

    nilsi30 Guest

    AW: LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

    Lieber deathomas,

    ich möchte dich doch bitten meine Kompetenz hier nicht in Frage zu stellen und oute Dich doch dann bitte das Du von Ledlook bzw. LED-Konzept bist!!!!

    Wir kennen uns ja, und ich glaube das wir auch noch anfang der Woche unsere Röhren verglichen haben, dort haben wir ja unsere Röhren im Luxtest vergleichen können.... das Ergebnis sollte dir ja bekannt sein und unsere Qualtität und Preise auch :D

    Zu Deiner Information haben wir in unserem Unternehmen einige Sparten unter einem Dach.....wir sind kein Internethändler!!!!! Daher brauchen wir auch keine Hompage da unser Unternehmen ein B to B Business betreibt im Bereich LED. (dieses nur kurz zu Deiner Information) Und ich hoffe das ich hier in dieser Richtung alles gesagt habe, da ich dieses persönliche angreifen nicht so gerne mag.

    Nun zurück zum Thema:

    Solltet Ihr Preise benötigen dieses bitte per PN

    Zum Anschluß:
    KVG: Starter entfernen und das KVG brücken ist eigentlich sehr einfach und läßt sich in kurzer Zeit umbauen (wenn Leute behaupten das KVG kann angeschlossen bleiben ist dieses Quatsch)

    EVG: Das EVG muß ebenfalls gebrückt werden.

    Solltet Ihr noch Fragen haben stehe ich Euch gerne zur Verfügung

    Gruß Nils
     
  5. #14 Michael, 30.04.2008
    Michael

    Michael Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    5
    AW: LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

    Hi,

    schön das hier so viele "Fachleute" zu dem Thema versammelt sind. Ich habe allergrößtes Verständnis für eure Wettbewerbliche Situation in einem neuen Markt und den damit verbundenen "Kampf". Wir selbst (Voltus) stehen selbst in solch einem Wettbewerb.

    Allerdings bin ich der Meinung das Nils und Thomas jetzt stark vom fachlichen, technischen Vergleich für den interessierten Händler (ich) und die hier lesenden Verbraucher abweichen.

    Warum nutzt Ihr nicht die Gelegenheit eure Produkte hier vernünftig zu präsentieren und den Leuchtstoffröhren gegenüber zu stellen?

    P.S.: Wer sich ein wenig im Handel bewegt, der weiß das keiner von euch wirklich Hersteller ist. Ihr seid beide Importeure, die in Deutschland aber nun mal die rechtlichen Verpflichtungen eines Herstellers haben. Trotzdem bin ich der Meinung das man sich nur mit solchen Federn schmücken sollte, wenn man auch wirklich entwicklung betreibt. Durch Asien jetten und die besten Fabriken suchen reicht nicht um sich auf eine Stufe mit Osram oder Philips zu setzen.
     
  6. #15 nilsi30, 30.04.2008
    nilsi30

    nilsi30 Guest

    AW: LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

    Hallo Michael,

    dem kann ich nur zustimmen :)

    Zum Importverhalten...natürlich importieren wir, aber aus unserer Anteilig erworbenen Factory :D. Hier haben wir eine kooperation mit unserem taiwanesischem Partner, so das wir natürlich einen sehr großen Einfluß auf die Produktion haben und damit einen Exklusiven Partner.

    Der Einsatz von LED Röhren ist bei vielen Unternehmen eine wirklich effiziente Geschichte, vor allem haben wir im schnitt mal geschaut und festgestellt das noch sehr viele KVG´s genutzt werden, hier macht es sich natürlich im Strompreis sehr sehr bemerkbar, durch einen kleinen Umbau zu einer hohen Kostenersparnis zu gelangen.

    Hier kann sich je nach Unternehmen/Brenndauer diese Umstellung auf LED in ca. 6-10 Monaten amortisieren Licht An

    Gruss Nils
     
  7. #16 PatBonner, 30.04.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.04.2008
    PatBonner

    PatBonner Guest

    AW: LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

    Hochinteressant, Nils.

    Leider ist die Existenz von Led-Röhren noch weitgehend Unbekannt.
    Wenn ich auch Denke dass es einen Markt dafür gibt glaube ich,
    daß durch die Allgemeine Unwissenheit (meine damit auch die technischen Umstände)
    für den ein oder anderen ein eher ablehnendes Verhalten gegenüber der Technologie
    hat.

    Eine Produktpräsentation im Blog könnte ich mir Beispielsweise sehr gut Vorstellen,
    da hier eine breite Ebene von Fachleuten direkt angesprochen werden kann.


    Grüße
    Patrick
     
  8. #17 nilsi30, 30.04.2008
    nilsi30

    nilsi30 Guest

    AW: LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

    Hallo Patrick,

    Du hast wirklich recht, es gibt viele die im ersten Step ein wenig kritisch dieser Sache entgegen sehen, daher ist es eigentlich immer besser mit diesen Personen persönlich zu sprechen und Ihnen das auch vorzuführen, erst dann wird es wirklich verstanden. Hier können dann auch gewisse Messwerte gezeigt werden Stromaufnahme/Lux/Farben ect.

    Nach diesen Präsentationen kommt es bei 99,9% der Unternehmen zu den ersten Musterbestellung zum Testen in Büros/Ausstellungsräumen/Produktionen ect.

    Wir arbeiten auch schon mit einigen sehr großen Unternehmen/Kommunen zusammen, wo derzeit auch schon diese LED´s eingesetzt worden sind von uns, hier ist der Erfolg dieser Röhren auch wirklich 100% spürbar.

    Ich muß mal schauen wie ich eine Präsentation als Blog gehändelt bekomme, ansonsten kann sich jeder gerne bei mir melden per PN und wir setzen uns persönlich mal zusammen

    Gruß Nils
     
  9. ego

    ego Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    23
    AW: LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

    Was passiert wenn dann wieder eine normale Leuchtstofflampe eingesetzt wird?

    Wer soll den Umbau der Leuchten durchführen und somit auch verantworten, sprich dann als Hersteller der Leuchten auftreten?

    Für mich inakzeptabel.No!
     
  10. #19 adula63, 03.05.2008
    adula63

    adula63 Strippenzieher

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    AW: LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

    Ich stimme EGO zu. Als Elektrofachkraft würde ich solche Basteleien strikt ablehnen.

    Als seriöser Entwickler solcher Leuchtmittel muss man sich darüber Gedanken machen, dass das Auswechseln der Leuchtmittel nur mit Umbau der Leuchte zu machen ist. Dies ist für den Laien nicht zumutbar und birgt bei Selbsteingriff hohe Unfallgefahr - vom Erlöschen von Gewährleistungs- oder Garantieansprüchen ganz abgesehen!

    Hier wäre also das einzig seriöse Konzept, eine neue Leuchtenklasse zu präsentieren - mit speziellen Längen, um Verwechslungen mit herkömmlichen LS - Lampen auszuschließen. Vorstellbar wäre noch ein Kompromiss mit den Leuchtenherstellern, die dem Benutzer einen entsprechenden Umschalter an der Leuchte zur Verfügung stellen. Dabei müsste natürlich auch ein Zerstören der LED - Röhren durch versehentlichen Betrieb mit VG und Starter ausgeschlossen sein.
     
  11. #20 juergen01, 03.05.2008
    juergen01

    juergen01 Guest

    AW: LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

    adula63 und EGO dies sind keine Basteleinen.Diese LED-Röhren werden durch die eigene Haustechnik unserer Kunden durchgeführt oder durch unseren in Deutscland aufgestellten Technical Supporter.

    Wir betreiben in Europa nur B to B Geschäfte.Sollten wir diese LED-Röhren in der Zukunft Endgebraucher anbieten,so werden wir dieses sicherlich nicht über eine Internet-Plattform
    tätigen.

    Hier wird dann in der Zukunft, in einem 2 stufigen Vertriebskonzept der Elektronfachhandel
    und deren Profis eingebunden.Denn sie werden dann den Umbau unserer LED-Röhre vornehmen.

    Wir von unserer Seite her haben das KNOW HOW und wissen das wir diese neue Technik keinen Laien in die Hand geben werden.

    Grüße
    Jürgen12
     
Thema:

LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren?

Die Seite wird geladen...

LED-Röhren statt Leuchtstoffröhren? - Ähnliche Themen

  1. Netzrückwirkungen von LED-Röhren

    Netzrückwirkungen von LED-Röhren: Da mir als Student der Energietechnik die Stabilität der elektrischen Netze am Herzen liegt, wollte ich mal fragen, wie es mit den...
  2. 1,2V Akku statt 1,5V Batterie in Wecker?

    1,2V Akku statt 1,5V Batterie in Wecker?: In der Produktbeschreibung für einen Wecker steht man solle eine 1,5V AA Batterie einlegen. Ich bevorzuge eigentlich die Verwendung von Akkus und...
  3. Subverteiler mit FI für kleine Werkstatt

    Subverteiler mit FI für kleine Werkstatt: Hallo leute, Ich plane gerade eine Subverteilung für meine kleine Hobbywerkstatt. Die werkstatt befindet sich imm keller eines Einfamilienhauses...
  4. zwei Rolladenschalter statt Taster

    zwei Rolladenschalter statt Taster: Hallo, wir wollen das Rollo u.a. vom Wohnzimmerfenster von der Zimmertür und neben dem Fenster steuern können. Dabei soll es so sein: -...
  5. Werkstattverkabelung Do It Yourself

    Werkstattverkabelung Do It Yourself: Hallo, wir haben keine kleine Hobbywerkstatt, die jetzt aber Stück für Stück mehr und mehr gewerblich genutzt wird. Da das Gebäude aber 40 Jahre...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.