1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LED-Schaltung

Diskutiere LED-Schaltung im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, Ich wollte eine kleine Schaltung bauen, doch anscheinen, reichen meine Kenntnisse nicht ganz aus oder ich habe sonst irgendwie einen...

Schlagworte:
  1. moba

    moba Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich wollte eine kleine Schaltung bauen, doch anscheinen, reichen meine Kenntnisse nicht ganz aus oder ich habe sonst irgendwie einen Denkfehler. Hier mal die Schaltung, so wie sie jetzt ist:
    25496771ex.png
    Ich möchte zwei LED's in 2 Stufen leuchten lassen können. Mit "Licht hinten"/"Licht vorne" möchte ich bestimmen welche LED leuchtet. Mit Fernlicht soll die Leuchtende LED stärker leuchten. Das ganze wird über GND geschaltet (Decoder). Nun ist es aber so, dass wenn ich "Fernlicht dazu schalte" leuchten immer beide LED's auf.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schonmal im Voraus....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Astropikus, 16.05.2016
    Astropikus

    Astropikus Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    AW: LED-Schaltung

    hatte gehofft, hier antworten erfahrene elektroniker.

    gut, ich hab gesehen du warst nochmal on und hast geschaut ob dir jemend helfen konnte .... leider noch nicht.

    des weiteren ist es absolut logisch, daß wenn du fernlicht dazu schaltest beide LED´s aufleuchten !
    schließlich steuerst du beide basen an (ohne basisvorwiderstand und ohne basisspannungsteiler :confused: ) .... coole technik !

    wenn du "licht hinten" oder "licht vorne" dazu schaltest, sollten in etwa 120 µA durch die jeweilige LED fließen .... sieht man da schon was ?
     
  4. moba

    moba Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: LED-Schaltung

    Das mit dem basisvorwiderstand und Basisspannungsteiler wusste ich nicht. Wie gross muss ich die den wählen?
    Mit den 120 µA sieht man schon etwas...
     
  5. #4 Astropikus, 16.05.2016
    Astropikus

    Astropikus Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    AW: LED-Schaltung

    ok, bist du denn auch mit der leuchtstärke zufrieden bei 120 µA ?
    wenn nicht, empfehle ich 4-5 mA .... 15V - 3V = 12V ...... R = U/I ..... R = 12V / 0,004 A .... R = 3000 Ω .... also 3 kΩ
    3 kΩ gibt es in der E-24-reihe und ist heute handelsüblich ..... falls du ihn nicht bekommst dann wähle 2,7 kΩ .... der ist aus der E-12-Reihe und nun wirklich überall zu bekommen

    also, tausche die 100 kΩ gegen 3 kΩ b.z.w. gegen 2,7 kΩ widerstände aus.

    nun müssen wir noch was finden um dein fernlicht zu trennen .... das geht auch ohne transistor .... aber fakt ist, 2 mal fernlicht, 2 mal masse .... oder nur 1 masse, dann werden aber auch beide LED´s heller !!
     
  6. #5 Astropikus, 16.05.2016
    Astropikus

    Astropikus Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    AW: LED-Schaltung

    es wäre doch sinnvoll licht vorne und hinten zusammen zuschalten und fernlicht nur für vorne dazu zuschalten ..... dazu bäuchte ich 2 massen.

    und was kann dein decoder .... wieviel mA kann jeder ausgang an mA ab ? ..... was kann ein einzelner ausgang und was kann der baustein insgesamt maximal ?
     
  7. moba

    moba Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: LED-Schaltung

    Die Leuchtkraft reicht aus mit den 120µA, man sieht es war nur gut wenn man direkt von vorne auf die LED schaut, aber das ist auch schon ausreichend. Das licht welches auf die Seite geht ist nicht relevant, da dieses später nicht zu sehen ist. Obwohl bei der LED nur maximal 10mA ankommen, reicht dies schon für die volle Leuchtkraft aus.

    Ich freue mich schon auf deine Idee wie man den Transistor ersetzten kann. Ich könnte natürlich auch das Fernlicht an 2 Ausgänge anschliessen (pro Seite einen), aber ich finde es ehrlich gesagt spannender, dies über eine Schaltung zu lösen, denn dabei kann ich auch noch ein bisschen etwas lernen, zudem macht mir das löten spass xD....

    Licht vorne und Licht hinten, wird vom Decoder schon automatischen Richtungsabhängig gesteuert. Fernlicht soltel von Licht vorne und Licht hinten abhängig sein

    Die Funktionsausgänge können alle zusammen 500mA liefern, da es 5 Ausgänge sind heisst dies pro Ausgang 100mA. Für alle 5 Funktionsausgänge gibt es am Schluss nur einen Rückleiter(+16V)
     
  8. #7 Astropikus, 16.05.2016
    Astropikus

    Astropikus Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    AW: LED-Schaltung

    noch eine frage:
    du hast 5 ausgänge ..... wieviele sind für vorwärts und wieviele sind für rückwärts ?

    und wie wird das fernlicht dazu geschaltet .... wann weiß der decoder daß du fernlicht haben willst ?
     
  9. moba

    moba Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: LED-Schaltung

    Die 5 Ausgänge liefern nur Strom für irgendeine Zusatz Funktion. für den Motor gibt es extra Ausgänge. Die 5 Ausgänge kann ich belegen und programmieren wie ich möchte. Der erste ist gedacht für Licht vorne, der zweite für lichthintren. Die restlichen 3 kann man für das verwenden, worauf man gerade lust hat. Der Decoder wird durch eine Zentrale gesteuert, dort "sagt" man per Knopfdruck dem Decoder nur "Ausgang xy" an oder aus. Was daran angeschlossen wird ist dem Decoder egal, solange es nicht über den Strom geht, den er liefern kann.

    Mit dem Ausgang Fernlicht wollte ich eigentlich nur den zweiten Widerstand "freigeben", dass falls diese LED aufleuchtet stärker leuchtet. Fernlicht sollte eigentlich ganz laienhaft gesagt nur einen "Schalter" betätigen, da ein Transistor wie ein Schalter fungiert kam ich auf diese Idee

    Das einzige was ich nicht weis ist wie ich den Weg zum widerstand R2 sozusagen öffnen und schliessen kann.
     
  10. #9 Astropikus, 16.05.2016
    Astropikus

    Astropikus Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.05.2016
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    AW: LED-Schaltung

    hast du doch schon getan .... du sagtest doch, daß wenn du fernlicht zuschaltest, gehen beide lampen an .... weil du beide basen voll übersteuert hast.
    also gut, das problem ist schon gelöst. leider muß ich jetzt weg, aber heute abend .... aller spätestens morgen abend hast du ne schaltung von mir .... versprochen.

    wie man einen basisspannungsteiler berechnet erkläre ich dir gerne ein anderes mal .... dazu muß man den verbraucher kennen (laststrom) und den stromverstärkungsfaktor des transistors ;-)

    bis später
     
  11. moba

    moba Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: LED-Schaltung

    Sprich die Schaltung funktioniert zwar, aber es kommt so viel Strom von der Basis das die LED leuchtet. Dann muss ich dort jetzt einen so grossen Widerstand haben, dass zwar der Transistor Schaltet, die LED aber nicht leuchtet alleine durch den Strom von der Basis, sondern nur dann wenn auch am Emittor Strom angelangt....
     
Thema:

LED-Schaltung

Die Seite wird geladen...

LED-Schaltung - Ähnliche Themen

  1. kleine LED-Schaltung mit Solar

    kleine LED-Schaltung mit Solar: Hallo, ich hoffe ich bin hier richtig... Ich habe mir eine billige Solarlampe im Baumarkt gekauft. Das Ding hat oben ein kleines Solarmodul und...