1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leerlaufspannung bei Stromquelle

Diskutiere Leerlaufspannung bei Stromquelle im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hi ich häng grad bei folgender Aufgabe fest, bestimmt werden soll die leerlaufspannung am aktiven Zweipol, nur irgendwie komm ich da nicht weiter....

  1. #1 Dragonslayer, 17.12.2006
    Dragonslayer

    Dragonslayer Guest

    Hi ich häng grad bei folgender Aufgabe fest, bestimmt werden soll die leerlaufspannung am aktiven Zweipol, nur irgendwie komm ich da nicht weiter.

    Schaltung:
    [​IMG]

    das müsste dann doch die Spannung an R1 sein oder?

    Nur wie errechnet sich diese?
    Ich schaffs irgendwie nicht den strom durch R1 korrekt zu bestimmen.

    Laut Lösung müsste da 4 V raus kommen nur ich komm einfach nicht drauf.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matthias, 18.12.2006
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Leerlaufspannung bei Stromquelle

    Hallo,
    welche Spannung wird denn eingegeben, und wo? Wie kommst Du auf 4 Volt?

    Gruß,
    Matthias
     
  4. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: Leerlaufspannung bei Stromquelle

    Hallo Dragonslayer,

    zuerst den Ersatzwiderstand für die Quelle errechnen.
    Dann die Quellenspannung,
    Und dann den Strom und die Spannung an R1.
    Tipp. Zeichne zuerst mal das Schaltbild so um, dass du siehst wie die Widerstände in Bezug auf die Quelle geschaltet sind. U1= 4V stimmt.
     
  5. #4 Matthias, 19.12.2006
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Leerlaufspannung bei Stromquelle

    Hallo,
    ich habe vielleicht etwas übersehen. Wie kommt man auf 4 Volt, wenn die Spannung der Quelle nicht bekannt ist? Der Lösungsweg würde mich interessieren.

    Gruß,
    Matthias
     
  6. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: Leerlaufspannung bei Stromquelle

    Hallo Matthias,

    da sich der Fragesteller ja nicht mehr meldet, hier für alle Interessierten die Lösung.
     

    Anhänge:

  7. #6 Matthias, 19.12.2006
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Leerlaufspannung bei Stromquelle

    Hallo Jet,
    ich dachte nur, ich hätte etwas überlesen. War mein Denkfehler. Ich hatte angenommen, sein Iq sei =Iqmax. Ist natürlich der gezogene Strom. Danke für die ausführliche Begründung.

    Gruß,
    Matthias
     
  8. oggy71

    oggy71 Guest

    AW: Leerlaufspannung bei Stromquelle

    Hallo, R3 und R4 spielen für die Lösung der Aufgabe gar keine Rolle ... einfach Gesamtwiderstand aus R1, 2 und 3 ausrechnen, mit dem Strom 10mA multiplizieren (ergibt die Spannung über dem Gesamtwiderstand) und dann die Teilspannung U1 nach der Spannungsteilerregel ermitteln, d.h durch 3 dividieren. Fertig! ;-)
     
  9. oggy71

    oggy71 Guest

    AW: Leerlaufspannung bei Stromquelle

    Oppps ... meinte natürlich den Gesamtwiderstand aus R1, 2 und 5 !!! sorry
     
  10. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: Leerlaufspannung bei Stromquelle

    Hallo oggy71,

    da Matthias wissen wollte wie man auf die Quellenspannung kommt habe ich den kompletten Lösungsweg mal aufgezeigt.

    Dein Lösungsweg ist natürlich richtig, aber nur auf diese explizite Schaltung anwendbar.
     
  11. #10 Matthias, 21.12.2006
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Leerlaufspannung bei Stromquelle

    Hallo,
    wie gesagt, war mein Denk (bzw. Seh-)fehler. Wenn ich einfach 'mal das Ohmsche Gesetz anwende und richtig hingucke, dann klappts auch mit der Schaltung.

    Gruß,
    Matthias
     
Thema:

Leerlaufspannung bei Stromquelle

Die Seite wird geladen...

Leerlaufspannung bei Stromquelle - Ähnliche Themen

  1. Leerlaufspannung berechnen

    Leerlaufspannung berechnen: Hallo, hab hier Netzwerk mit zwei parallel geschaltene Spannungsquellen. Muss von dem Netzwerk die Leerlaufspannung berechnen, um daraus eine...
  2. Differenz Leerlaufspannung und Belastungsspannung, wann Akku tauschen?

    Differenz Leerlaufspannung und Belastungsspannung, wann Akku tauschen?: Hallo! Und zwar möchte ich sämtliche AA NiMh Akkus die ich zu Hause haben testen, ob sie schon hinüber sind. Wie hoch sollte maximal die...
  3. Nachschalten bei 3 adriger Treppenhausschaltung verhindern

    Nachschalten bei 3 adriger Treppenhausschaltung verhindern: Hallo zusammen, Ich wohne in einem Mehrfamilien-Altbau mit 5 Etagen. Das Treppenhauslicht wird mittels Tastern auf jeder Etage geschaltet. Bei der...
  4. Kondensator Dimensionsauswirkung bei ungleichen Austausch?

    Kondensator Dimensionsauswirkung bei ungleichen Austausch?: Also welche Wirkung hätte es denn,... den aus 1phasenmotor schaltung (mit 3uF/450V Aufschrift) zugehörigen ****bauteil : CBB60 MKP 3uF +/-5%...
  5. Brauche Hilfe bei parallelschaltung

    Brauche Hilfe bei parallelschaltung: Hallo zusammen Brauche hilfe bei parallelschaltung von 2 Druckschalter. Also dass entweder 1 oder 2 betätigt werden kann um die Funktion zu...