Leistungsbrechnung Heizstäbe

Diskutiere Leistungsbrechnung Heizstäbe im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo Bräuchte bitte mal eure Hilfe...zu diesem Thema Reihenschaltung von 2 Heizstäben zu je 2KW...bei 230V R = U²/P = 230V^2 / 2kW = 26,45Ω...

  1. #1 Gexle, 09.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2019
    Gexle

    Gexle Hülsenpresser

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Bräuchte bitte mal eure Hilfe...zu diesem Thema

    Reihenschaltung von 2 Heizstäben zu je 2KW...bei 230V

    R = U²/P = 230V^2 / 2kW = 26,45Ω

    P(reihe pro Widerstand) = U²/R = 115^2 / 26.45Ω = 500W

    P(ges) = 1kW

    Bei 3 Heizstäben zu je 1KW welche ich habe würde ich dann so rechnen...

    R = U²/P = 230V^2 / 3kW = 17,6Ω

    P(reihe pro Widerstand) = U²/R = 115^2 / 17,6Ω = 751W

    P(ges) = 2254kW

    Stimmt das den so???

    Bei 230V und 115V muss ich hoch2 nehmen woher ist mir ehrlich gesagt unklar....?
    Vielleicht kann mir das jemand erklären...

    Danke euch
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.205
    Zustimmungen:
    215
    soll das 2kW heißen? dann stimmt die Rechnung
     
  4. Gexle

    Gexle Hülsenpresser

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ja die erste Rechnung mit 2KW also 2 Heizstäbe zu je 1 KW

    Aber kann ich diese für 3KW auch so berechnen??

    Warum eingentlich hoch 2 ist mir auch nicht wirklich klar...

    Danke
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.205
    Zustimmungen:
    215
    Nö, du hast für 2 Heizstäbe a 2kw die Reihenschaltung berechnet.
    Kannst auch einzeln rechnen
    2000W/ 230V= 8,7A 230V/8,7A = 26,44 Ohm Das ist bei dir zu einer Formel zusammen gefasst.
    Schaltest du die 2 Stäbe a 2kW in Reihe, kannst du die Leistung für einen oder für beide ausrechnen
    für einen halt mit 26,44 Ohm und 115V und für beide mir 52,88 Ohm und 230V
    sieht dann einzeln so aus
    115V / 26,44 Ohm = 4,35 A. 115V x 4,35A = 500,25 W pro Heizstab und das dann mal 2 für die Gesamtleistung.
    Bei 3 Stück in Reihe kannst du auch gleich die Gesamtleistung ausrechnen 230V / 79,32 Ohm = 2,9A und 2,9A x 230V = 667 W.
    Das ist natürlich in der Praxis nicht wirklich richtig, weil der Widerstand einer Heizwendel Temperaturabhängig ist. Wenn also wie im letzten Beispiel eine Heizung, die 2kW kann nur noch mit 220 W heizt, ist die viel kälter und der Widerstand sinkt. In der Praxis werden das dann wahrscheinlich nicht 667 W sondern eher 800 oder mehr sein.
     
    Gexle gefällt das.
  6. #5 Gexle, 09.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2019
    Gexle

    Gexle Hülsenpresser

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    AHA OK so ist einfacher...

    Also habe ich mit 2 Heizstäben mehr Gesamtleistung als bei 3 Stück das kommt daher weil sich ja der Gesamtwiderstand erhöht nicht...
     
  7. #6 _Martin_, 09.07.2019
    _Martin_

    _Martin_ Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    15
    Erst rechnest du den Gesamtwiderstand aus und dann setzt du den Gesamtwiderstand als Einzelwiderstand ein.
    Das kann nicht passen.

    Wieso wird der Widerstandswert kleiner wenn man drei anstelle von zwei in Reihe schaltet?????​

    Bei drei in Reihe beträgt die Spannung an einem nur 76,67 Volt
    Nein!
    Mein Ansatz:
    Den Widerstandswert eines 1kW Heizstabes mit 230 Volt berechnen.
    Bei einer Reihenschaltung von zwei Heizstäben dann den Wert für den Gesamtwiderstand verdoppeln.
    P = U * I
    I = U / R
    also:
    P = U * U / R​
     
    Gexle gefällt das.
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.205
    Zustimmungen:
    215
    Nö, bei 2 Heizstäben ist die Gesamtleistung 2x500W also 1000W
    Bei 3en ist die Gesamtleistung 667W. Ich hab ja mit 230V und dem 3-fachen Widerstand gerechnet. Bei den 2 Stäben hab ich ja nur einen ausgerechnet also 115V und 26 Ohm.
    Geht bei 3en auch. 230V / 3 =76,7V /26,44 Ohm und dann kommt man auch auf die 2,9A. Die mal 76,7V = 222,43 W pro Heizstab x3 = 667,29 W
     
    Gexle gefällt das.
  9. Gexle

    Gexle Hülsenpresser

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    2
    OK ich denke jetzt check ich das...

    Das geht aber nur bei drei gleichen Heizstäben wenn unterschiedlich dann alle einzeln und dann zusammen rechnen..

    Danke
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Gexle

    Gexle Hülsenpresser

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    2
    Eins vielleicht noch wie ist das den bei 400V genau das selbe wie mit 230V also der Rechenweg??

    Danke
     
  12. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    18.205
    Zustimmungen:
    215
    Wenn Unterschiedlich, dann musst du für alle einzeln erst einmal den Widerstand berechnen. Und nach den Widerständen teilt sich dann auch die Spannung (Spannungsteiler) und wenn du die Spannungen hast, kannst du einzeln die Leistung ausrechnen.
    Oder du addierst alle Widerstände und rechnest mit 230V den Strom aus und daraus wiederum die Gesamtleistung. Wenn du den Strom hast, und die einzelnen Widerstände, kannst du auch so herum wieder die Spannung für jede Heizung ausrechnen
     
Thema:

Leistungsbrechnung Heizstäbe

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden