1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leitungsbrüche

Diskutiere Leitungsbrüche im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Leitungsbrüche Überbrückung bauen.. Schadhafte leitung rausklemmen. Fertig is der Lack.

  1. Humpi

    Humpi Strippenstrolch

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    AW: Leitungsbrüche

    Überbrückung bauen.. Schadhafte leitung rausklemmen.
    Fertig is der Lack.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. xeno

    xeno Hülsenpresser

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    3
    AW: Leitungsbrüche

    Erstmal alle Steckdosen in dem Bereich ausklemmen, dann alle Adern mit einem Isolationsprüfer (mit 1kV) gegeneinander messen und Durchgang prüfen mit Multimeter und so die betroffene Leitung orten. Dann den Verlauf der Leitung verfolgen und ich wette da ist irgendwo eine Bohrung für die Schränke oder sowas in dem Verlauf. Zu 99% ist da dann die Fehlerstelle. In dem Bereich die Wand aufmachen, Unterputzdose setzen und reparieren. Oder das ganze Leitungsstück austauschen. Dann zu spachteln, Tapete drauf, fertig. So ungefähr würde ich das wohl versuchen.

    Währenddessen permanent fluchen dass ich in die Leitung gebohrt hab natürlich noch ;)
     
  4. gert

    gert Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.439
    Zustimmungen:
    10
    AW: Leitungsbrüche

    Bei einer Unterbrechung nützt Dir dieses Verfahren nicht, oder?

    Hochfrequenz oder Sonar auch nicht. Ich behelfe mir bei solchen Problemen mit einem Impulsrelais, das intermittirend für 2..3 Sekunden eine Last aufschaltet.
    So kann man den Fehler alleine und ohne Stress finden.

    Gruß Gert
     
  5. xeno

    xeno Hülsenpresser

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    3
    AW: Leitungsbrüche

    Das war jetzt universell für Unterbrechung (Multi) und Kurzschluss (Iso)... Was nützt dir die Last wenn der N unterbrochen ist?
     
  6. gert

    gert Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.439
    Zustimmungen:
    10
    AW: Leitungsbrüche

    Nunja, ich arbeite da vielleicht etwas unkonventionell, weil ich auch meißtens allein arbeite, bisher habe ich aber alle Störungen und Leitungsunterbrechungen finden können.

    Ich will das aber gerne erklären:

    Mit einem Taktrelais (einstellbar, so 0,3 bis 1 Hertz nehme ich meißtens) speise ich die Leitung ein, oft mit Netzspannung.
    So kann ich mit einem Leitungssucher, ich nehme oft ein Multimeter (das billigste von Pollin Multimeter MASTECH MS8233B-CE15 - Messtechnik - Messger?te - Multimeter - Pollin Electronic ein bisschen modifiziert), bis in 2-3 cm Tiefe Unterputz den Taktimpuls wiederfinden.
    Auch auf Kabelpritschen, wo 50 - 60 Leitungen liegen, finde ich so genau die Leitung, die ich ggf. für einen Abzweig brauche.
    Bei einer Leitungsunterbrechung speise ich dann nochmal rückwärts ein, so kann ich die Fehlerstelle bis auf wenige cm genau orten.
    Auch auf Ysty und Netzwerkleitungen schalte ich zur Fehlersuche Netzspannung auf.

    Mit der Lastzuschaltung schalte ich einen sehr niederohmigen Widerstand mit auf, der mir hohe Übergangswiderstände im Stromkreis anzeigt, entweder wird der Kontakt abgebrannt oder er verschmilzt wieder. Meißtens brennt er ab. Damit ist die Fehlerstelle lokalisiert und kann instandgesetzt werden.


    Gruß Gert
     
  7. xeno

    xeno Hülsenpresser

    Dabei seit:
    15.04.2016
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    3
    AW: Leitungsbrüche

    Ah, interessant, danke für die Erklärung. Wie hast du das Multimeter umgebaut um damit den Taktimpuls zu finden?
    Was meinst du damit, dass du einen niederohmigen Widerstand mit auf schaltest? Du schließt den Stromkreis kurz mit dem Widerstand (zB starke Lampe)?
     
  8. #27 Micha94, 05.05.2016
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    5
    AW: Leitungsbrüche

    Wäre ja mal gut, wenn der TE sich wieder melden würde. Die ganze Situation kann auch eine Brandgefahr darstellen...
     
Thema:

Leitungsbrüche