1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lichtberechnungssoftware

Diskutiere Lichtberechnungssoftware im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, ich hoffe, dass es dieses Thema noch nicht gab, aber über die sufu hab ich nichts gefunden. Ich brauche eine Lichtberechnungssoftware für...

  1. #1 keilben, 01.06.2010
    keilben

    keilben Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hoffe, dass es dieses Thema noch nicht gab, aber über die sufu hab ich nichts gefunden.

    Ich brauche eine Lichtberechnungssoftware für meine Küche. Diese will ich mit 35W oder 50W HV Strahlern beleuchten. Die Anordnung der Strahler soll an den Wänden entlang sein. Eine mittlere Beleuchtungsstärke von 400-500 lux sollte man irgendwie einstellen können. Die Software kann auch Herstellerabhängig sein, da z.B. die LVK bei stupiden Strahlern ja fast immer gleich ist.

    Für jede Antwort bin ich sehr sehr dankbar, da ich über google bisher nur Mist gefunden habe.

    keilben
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elektro, 01.06.2010
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
  4. #3 keilben, 01.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2010
    keilben

    keilben Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lichtberechnungssoftware

    Danke für deine schnelle Antwort!

    Gibt es auch ein nicht so umfangreiches Programm?
    Oder vielleicht eine Faustregel mit der ich schnell zu einer Zahl n kommen könnte? Ich kann die Menge an Strahlern für den Lichtkranz leider überhaupt nicht einschätzen.

    Edit: die Küche ist nahezu quadratisch mit 16m²
     
  5. #4 Bewusstseinsspalter, 02.06.2010
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Lichtberechnungssoftware

    Moin..

    Das Programm ist wahrlich sehr umfangreich.
    Einfache Berechnungen lassen sich dort sehr einfach mit dem Lichtassistenten planen.

    MfG....
     
  6. #5 alterlich, 02.06.2010
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Lichtberechnungssoftware

    hi,

    wie groß ist denn eure Küche, dass Du da was berechnen mußt ??
    Die Helligkeit handelsüblicher 35/50W Halogenstrahler kennt man doch aus Erfahrung. Abschätzen und lieber einen mehr einbauen, das ganze dimmbar und gut. Nicht vergessen, dass in den meisten Küchen beim Kochen die Lampen der Haube/Schränke an sind und i.d.R. auch schon ausreichen um "gemütlich"zu Kochen.
    Also ich habe in meiner 16qm Küche 4 dimmbare 50W Halos in der Decke und das reicht allemal.

    Gruss
     
  7. #6 NachtHacker, 02.06.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Lichtberechnungssoftware

    Ich habe mir mal das DIALux heruntergeladen und ein bisschen damit rumgespielt. Es handelt sich sich hier um eine absolut professionelle Software mit der man 3D Modelle von Räumen mit Gegenstände und Beleuchtung erstellen kann. Mittels rendering entsteht eine realistische Simulation eines frei dreh- und skalierbaren Raumes. Man kann auch Einirichtungsgegenstände wie Möbel, Pflanzen, Geräte... einfügen.
    Wie bei einer CAD Software üblich können Objekte erstellt oder Plugins von Hersteller bzw. deren Kataloge heruntergeladen werden. Alles kostenlos, da die Hersteller hier für ihre Produkte CAD-Dateien liefern.
    Wirklich eine tolle Sache, für jeden der sich mit Beleuchtung beschäftigt.
    Aber wie bereits erwähnt muss man sich in dieser Software einarbeiten. Der Assistent bietet hierbei einen guten Einstieg.
     
  8. #7 Bewusstseinsspalter, 02.06.2010
    Bewusstseinsspalter

    Bewusstseinsspalter Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    3
    AW: Lichtberechnungssoftware

    Habe mir das Prögrämmchen, zum testen,auch schon mal vor langer zeit runtergeladen.
    Wenn ich's brauche, lade mir immer die ADMIN-Version runter, damit es sich nicht laufend im Internet die fehlenden Dateien sucht (Install-Version).

    MfG....
     
  9. #8 keilben, 02.06.2010
    keilben

    keilben Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lichtberechnungssoftware

    Ich danke euch allen für eure Antwort. Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als mich in DIAlux einzuarbeiten.
    Schönen Abend noch!
     
  10. Jan

    Jan Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    04.06.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lichtberechnungssoftware

    Hallo,

    ich lade mir gerade die Software herunter, auch wenn ich glaube, dass sie nicht das ist was ich suche - wird sich noch herausstellen.

    Ich habe ein LED-Schachbrett und würde gerne die Lichtintensitätsverteilung im Abstand weniger cm (ca. 5 cm... 20 cm) berechnen.

    Reicht mir dafür DIALux aus, oder gibt es für so etwas eine eigene Software?

    Grüße,
    Jan

    Edit: Da für mein Studium & Projekte solche Softwarekenntnisse nur vom Vorteil sein können, macht es mir auch nichts aus, wenn es eine größere Einarbeitung benötigt ;)
     
  11. #10 Mr.Fridge, 24.06.2010
    Mr.Fridge

    Mr.Fridge Strippenzieher

    Dabei seit:
    24.06.2010
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Lichtberechnungssoftware

    Hallo keilben,

    Du kannst Dir alternativ zum Dialux acuh Relux (www.relux.ch) herunterladen ist aber meines Erachtens noch ein wenig schwieriger für Einsteiger.

    Plan B ist das TXWin von Trilux (www.trilux.de), da müßten auch Daten von HV-Strahlern eingebettet sein. Ist etwas einfacher gehalten.

    Warum eigentlich HV-Strahler :confused:

    Nierdervoltstrahler haben die höhere Lichtausbeute und das brillantere Licht (und Energysafer-Varianten gibt es auch!!!)

    Hallo Jan,

    kannst Du mit Dialux ausprobieren indem du eine Berechnungsfläche entsprechend na an die Leuchte einfügst. Die Frage ist nur ob Du ein entsprechendes Lampen-Plugin findest das die richtigen LVKs beinhaltet (TIP: Osram oder Brumberg mal durchstöbern!)

    Grüße,

    Mr. Fridge :cool:
     
Thema:

Lichtberechnungssoftware