1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"?

Diskutiere LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"? im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo! Ich war die Tage an einem Zählerschrank in einem vor 3 Jahren kernsanierten Altbau, alles auf dem neusten Stand der Technik. Alles ab dem...

  1. #1 homer092, 28.04.2014
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Ich war die Tage an einem Zählerschrank in einem vor 3 Jahren kernsanierten Altbau, alles auf dem neusten Stand der Technik. Alles ab dem Zählerschrank wurde erneuert, lediglich der Zählerschrank ist noch alt.

    Dann allerdings fiel mir im Verteilerfeld auf, die LS-Schalter sind zum Großteil noch alte Busch-Jaeger mit L-Charakteristik. Für mich sieht es so aus, als wären die 8 Automaten schon vorhanden gewesen, nebendran 4 andere um die Reihe voll zu machen nachgerüstet und in der nächsten Reihe 3-Polige Automaten von 4 verschiedenen Herstellern. BJ, Moeller, ABB und ein mir unbekannter, aber immerhin alles B-Charakteristik.

    Da L-Automaten vor meiner Zeit waren mal meine Frage, wo liegt denn der wesentliche Unterschied? In der thermischen Auslösung oder? Würdet ihr diese austauschen oder kann man die auch einfach drin lassen guten Gewissens?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 süddeutshland_elektriker, 28.04.2014
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"?

    Eine Übersicht über die Auslösecharakteistik mit Zahlenwerten findest Du hier:

    Leitungsschutzschalter


    Es gibt keine Vorgabe, diese L- LSS aus der bestehenden Verteilung rauszunehmen,
    Allerdings bei einer Sanierung: würde ich sowas zum Anlaß nehmen mal einheitlich auf moderne Typen umstellen (was allerdings mal wieder eine genauere analyse der verlegeten Leitungs-querschnitte, Längen, Arten bedeutet).
     
  4. #3 homer092, 28.04.2014
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    AW: LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"?

    aber bei einer kompletten Sanierung (bis auf die tragenden Rohbauwände ist in diesem Haus alles neu) da muss man sowas doch austauschen oder?
     
  5. #4 süddeutshland_elektriker, 28.04.2014
    süddeutshland_elektriker

    süddeutshland_elektriker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    18.01.2012
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    AW: LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"?

    Nö, schriebst Du doch selber das eben NICHT alles erneuert/kernsaniert/saniert ist:
    > lediglich der Zählerschrank ist noch alt.

    Und nochmal extra für Dich:
    Es gibt keine Vorgabe, diese L- LSS aus der bestehenden Verteilung rauszunehmen.

    Müssen muß man da nix, können kann man da schon.

    Skizze nötig?
     
  6. #5 Jörg67, 28.04.2014
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"?

    Der L ist thermisch etwas langsamer wie der B.

    Die Kennlinien unterscheiden sich nicht wesentlich, also ein L ist kein Grund für Alarm und kann in bestehenden Anlagen weiter genutzt werden.

    In Neuanlagen nicht, da er ich meine anno 90 aus der Norm fiel. Ist deine Verteilung da älter, kann er drinbleiben.
     
  7. #6 homer092, 30.04.2014
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    AW: LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"?

    also wenn ich ein komplettes Haus saniere, alle Leitungen austausche, viele neue Sicherungen setze, neuen Hauptschalter, neue Verdrahtung, dann ist es zulässig die L-Automaten drin zu lassen?
     
  8. #7 Kaffeeruler, 30.04.2014
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.352
    Zustimmungen:
    92
    AW: LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"?

    Wir haben einen Gewinner..

    Wieder eine Lücke in der VDE gefunden.

    L-LSS sind seit Anfang der 90er in keiner Norm mehr gelistet und somit in Neuanlagen verboten.
    Was ist bzw. wo fängt die Neuanlage an ?
    Die VT in der die L-LSS sind wurde lt Beschreibung wohl auch arg umgebaut, ebenso das Leitungsnetz dahinter komplett.

    Nur weil der Schrank und evtl der Zähler bleibt und der Rest in der VT erneuert wird sehe ich persönlich keinen "Bestandsschutz" mehr und würde das ganze doch eher als Neuanlage bezeichnen was dann die L-LSS somit unzulässig macht

    Wir unterhalten uns über 1-2€ EK / LSS, den L-LSS gibt es seit 1988 net mehr und hat somit min. 26Jahre gedient.

    Mfg Dierk
     
  9. #8 Strippe-HH, 30.04.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    47
    AW: LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"?

    Die Verteilung, wo sich die alten L-LSS befinden scheint dann wohl auch genau so alt zu sein. Da sind die Abstände zwischen den Hutschienen auch geringer so dass die neuen Berührungsschutzsicheren B-Sicherungsautomaten wegen den knappen Verdrahtungsbereich dann nicht richtig dazu passen.
    Hatte dieses Dilemma mal mit einer Unterputz-UV von 1973 gehabt.
     
  10. #9 Jörg67, 01.05.2014
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"?

    Wohl wahr. Wenn dann auch noch Phasenschienen zum Einsatz kommen kannst Du die ganze Reihe wieder lösen und vorziehen um die Abgänge aufzulegen :p
     
Thema:

LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"?

Die Seite wird geladen...

LS-Schalter mit L-Charakteristik im "Neubau"? - Ähnliche Themen

  1. LS-Schalter einfach so defekt?

    LS-Schalter einfach so defekt?: Hallo Leute! Ich sitze gerade auf der Arbeit und meine Freundin hat mir geschrieben, daß wir daheim in der Küche keinen Strom mehr haben......
  2. LS-Schalter Auslöse Kennlinie ablesen

    LS-Schalter Auslöse Kennlinie ablesen: Guten Abend liebe Community, da ihr mir schon so oft sehr gut geholfen habt, würde ich gerne noch einmal eure Hilfe in Anspruch nehmen. Ich...
  3. Soll LS-Schalter auch N trennen?

    Soll LS-Schalter auch N trennen?: Ein Freund von mir ist Elektriker in Holland. Er wundert sich nicht schlecht, dass in meinem Zählerschrank (Neubau) alle LS-Schalter nur Phasen...
  4. LS-Schalter/Schleifenwiederstand

    LS-Schalter/Schleifenwiederstand: Hallo, ich habe hier eine Frage, wofür ich die Antwort einfach nicht finden kann :( Undzwar: Bei einer neu installierten Garagensteckdose,...
  5. Spannung hinter nicht eingeschalteten LS-Schaltern ?

    Spannung hinter nicht eingeschalteten LS-Schaltern ?: Hallo, der Aufbau sieht wie auf dem Bild aus, sind alle Schalter aus, nur der FI-Schalter an, kann man hinter keinen Schalter Spannung Messen und...