1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mal wieder einige Fragen!

Diskutiere Mal wieder einige Fragen! im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Moin liebe Community, momentan haben sich mal wieder einige Fragen bei mir angesammelt, und ich hoffe ihr könnt mir helfen! 1.) Vor rund 1 Woche...

  1. Slifer

    Slifer Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.01.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Moin liebe Community, momentan haben sich mal wieder einige Fragen bei mir angesammelt, und ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    1.) Vor rund 1 Woche haben wir in einer Firma eine Erodiermaschine angeschlossen. Doch etwas war komisch: Sobald die Maschine eingeschaltet wurde konnte man eine Spannung von 400V zwischen L3 und N messen. Doch zwischen L3 und L2 herrschte nur noch eine Spannung von 120 V. Der Fehler war folgender, der N war noch an der Abgangsklemme getrennt.
    Doch wie kamen solch komische Spannungen zustande? Was sicherlich wichtig wäre: Diese komischen Spannungen waren nur vorhanden wenn die Maschine eingeschaltet war!

    2.) Wir nähern uns nun endlich dem Thema Wechselstrom und Motoren! Ein Thema welches mich wirklich sehr interessiert, also habe ich mich schonmal ein wenig Informiert.
    Wie ich ja schon weiß herrscht zwischen den Außenleitern eine Spannung von ~400V. Diese erreicht man ja durch folgende Rechnung: 230V*Wurzel3, aber wieso die 3. Wurzel?

    3.) "Im Gegensatz zur Sternschaltung wird bei dieser Schaltung kein Neutralleiter (N) benötigt und es ist kein physischer Sternpunkt vorhanden."
    Bisher dachte ich immer das auch in der Sternschaltung kein Neutralleiter benötigt wird, aber scheint doch anders zu sein, doch wieso? Immerhin ergibt die Summe im Sternpunkt doch im Idealfall +-0V, wieso also der Neutralleiter?

    4.) Ich habe von einer Sternpunktverschiebung gelesen, und auch hierzu habe ich Fragen:
    Kommt diese Sternpunktverschiebung nur zustande wenn z.B. L3 eine höhere Impedanz hat als L2 und L1? Oder spielen dort auch andere Faktoren noch eine Rolle?

    5.) "Was ist aber, wenn bei einer unsymmetrischen Last, also bei drei unterschiedlichen Lastwiderständen der Neutralleiter durch Unterbrechung ausfällt.
    Der Sternpunkt ist dann nicht mehr starr mit dem speisenden Drehstromsystem verbunden und hängt dann quasi in der Luft."
    Also kann eine Sternpunktverschiebung NUR stattfinden wenn der Neutralleiter fehlt?


    Vielen Dank für eure Zeit!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Slifer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kaffeeruler, 28.09.2016
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.903
    Zustimmungen:
    60
    AW: Mal wieder einige Fragen!

    1) Nennt sich Sternpunktverschiebung. Wunder das nichts ab geraucht ist
    siehe hier http://www.elektrikforen.de/grundla...er-durchgebrannt-steckdosen-haben-400v-3.html

    2) siehe z.B diese PDF

    3) Den N braucht man nur wenn man unsymetrische lasten hat. Siehe Simulation unter 1)

    4) siehe auch dazu 1 -3

    5) er muss nicht komplett fehlen, kommt drauf an wie das gesamte Netz ausschaut. Da reicht es u.u. wenn er hochohmig ist in einigen teilen

    Mfg Dierk
     
  4. Slifer

    Slifer Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.01.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mal wieder einige Fragen!

    Vielen Dank für deine Antwort, ich werde mir das Ganze heute Abend noch genauer anschauen!
     
  5. #4 der alex, 28.09.2016
    der alex

    der alex Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.07.2016
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mal wieder einige Fragen!

    Hallo sliver,

    Man kann das sehr gut geometrisch herleiten. Ich versuche es mal zu beschreiben, warum wurzel 3.
    Man zeichnet sich ein gleichschenkliges Dreieck. In dieses zeichnet man den Stern. Die Außenseiten des Dreiecks sind u= 400 V. Man hat jetzt also ein Dreieck, welches sich aus 3 Dreiecken zusammsetzt. Jetzt nimmt man sich eins der 3 Dreiecke heraus und macht daraus 2 rechtwinklige Dreiecke. Die ankathede eines dieser rechtwinkligen Dreiecks ist nun U/2. Der cos phi = ankathede / hypothenuse. Daraus folgt , wenn man u/ 2 einsetzt.
    Cos phi = u / 2* hypothenuse. Stellt man nun nach der hypothenuse um ergibt das hypothenuse = u/ 2 * cos phi 30 Grad . U ist ja 400 V . Der cos phi von 30 Grad ist 0,866. Zwei mal 0,866 ist 1,73. Demzufolge ergibt 400 / 1,73 für die hypothenuse 230. Der verkettungsfaktor 1,73 ist also nichts anderes als der cos 30 mal 2.


    Ich hoffe es ist jetzt nicht allzu schwer aber wenn man es sich aufzeichnet , wird klarer. Kann auch gern mal ne Skizze machen.

    Viele grüsse
     
  6. Slifer

    Slifer Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.01.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: Mal wieder einige Fragen!

    Vielen Dank für eure großartige Hilfe!
     
Thema:

Mal wieder einige Fragen!

Die Seite wird geladen...

Mal wieder einige Fragen! - Ähnliche Themen

  1. Mein FI haut beim Licht einschalten immer mal wieder raus...

    Mein FI haut beim Licht einschalten immer mal wieder raus...: Moinsen allerseits, wir haben unser Bad saniert und in diesem Zusammenhang Steckdosen und Schalter erneuert, teilweise neu platziert und auch...
  2. Wieder mal was schönes vom Smart Home

    Wieder mal was schönes vom Smart Home: Hab ich gerade gelesen Smart Home: Nests Neujahrs-Bug lässt Kunden bibbern | heise online KNX war gestern, jetzt muss das eigene Heim ja schon in...
  3. wieder mal ne Gefrierkombi...

    wieder mal ne Gefrierkombi...: Hallo liebe Kühlschrankfreaks! Sollte hier im Forum mein Fehler schonmal behandelt worden sein dann vierteilt mich bitte nicht, sondern...
  4. Mal wieder VDE 0701-0702: Genauer Prüfablauf für PCs

    Mal wieder VDE 0701-0702: Genauer Prüfablauf für PCs: Hallo und guten Tag. Erst einmal zu mir: Ich bin gelernter Elektroinstallateuer und innerhalb meiner jetzigen Arbeitsstelle (Industriebetrieb)...
  5. Wieder mal was Neues

    Wieder mal was Neues: Hab ich gerade gelesen. Quelloffene Heimautomatisierung mit openHAB 1.0 | heise online