mein ? bezüglich des potentialfreiem "Neutralleiter"

Diskutiere mein ? bezüglich des potentialfreiem "Neutralleiter" im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo alle zusammen und ein frohes neues euch, ich bin auf der Suche nach Antworten auf paar Fragen die mich nicht in ruhe lassen. Es ist einfach...

Schlagworte:
  1. st0

    st0 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen und ein frohes neues euch,

    ich bin auf der Suche nach Antworten auf paar Fragen die mich nicht in ruhe lassen. Es ist einfach nur ein Verständnisproblem und ich hoffe ihr könnt mir helfen das zu klären.

    Ich hole mal etwas aus um dann auf meine eigentlichen Fragen zu kommen und vielleicht entdeckt ihr dann schon in meiner Herleitung ein Gedanken/Verständnisproblem.


    Mir ist klar das im Sternpunkt eines symmetrisch belasteten Drehstromnetzes durch die 120° Phasenverschiebung die Summe der Strangströme gleich 0V ergeben. Dadurch haben wir eben ein Potential von 0V auf dem Neutralleiter und durch diese Potentialdifferenz zu den Außenleitern kann der Strom fließen wenn wir einen Verbraucher in den Stromkreis einbringen.

    Auch ist mir klar, das die Spannung die treibende Kraft des Stromes ist und ohne Spannung somit kein Strom fließen kann.


    Daraus ergeben sich mir folgende Fragen:

    1. Wie kann dann ein Fehlerstrom-Schutzschalter überhaupt funktionieren?
    Der Summenstromwandler darin misst die ein- und rückfließenden Ströme. Die Ströme heben sich gegenseitig wieder auf und dadurch wird kein Strom in die Auslösespule induziert.

    Nun liegt doch aber am Neutralleiter eine Spannung von 0V an und dadurch sollte kein Strom fließen können. Die Gesamte Spannung fällt ja schließlich am Verbraucher ab oder nicht?

    Ich weiß aber das ein FI funktioniert und auch das ich mit einem Zangenamperemeter die ein- und rückfließenden Ströme selber messen kann.

    2. dadurch ergibt sich auch die allgemeine Frage mit dem N.
    Der Strom in einem Wechselstromkreiß ändert ständig Sinusförmig seine Richtung (alle 20ms wenn ich das richtig in Erinnerung habe). Wenn ich als Beispiel eine Glühbirne anschließe und den Neutralleiter nicht anklemme, dann sollte der Strom doch trotzdem schon durch den Draht der Birne laufen und wieder zurück und das Teil leuchten.
    Es ist mir jedoch klar, das es nur mit einem angeschlossenem N funktioniert.
    Warum? Weil der Strom eine Potentialdifferenz braucht um zu fließen?!

    Ihr merkt, ich habe irgendwo nach wie vor ein Verständnisproblem mit dem Neutralleiter, auf dem ja bekanntermaßen kein Strom fließt, aber auch allgemein immer erklärt wird, das der Strom über eine Phase zu einem Verbraucher fließt und über den Neutralleiter wieder zurück fließt. Dennoch kann man an die Neutral Leiterschiene packen und es wird einem nichts passieren.




    jetzt noch eine Frage die ich nicht komplett recherchiert habe und einfach auch mal hier reinwerfe

    Wie wird verhindert das eine asymmetrie im Stromnetz auftritt? Denn diese würde doch für ein anders Potential auf N sorgen, was nicht so gut wäre


    viele Fragen. Ich würde mich freuen wenn ihr mir helft diese zu beantworten.

    vielen Dank und freundlich Grüße
    st0
     
  2. Anzeige

  3. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    4.044
    Zustimmungen:
    350
    Ja. Das sind dann 230V, welche natürlich folgerichtig beim einschalten des Verbrauchers einen Strom erzeugen.

    Informiere dich mal zum Thema Stromkreis!
     
  4. elo22

    elo22 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    3.493
    Zustimmungen:
    123
    Das sagt doch schon der alte Name: Fehlerstrom-Schutzschalter. Fliesst der Strom nicht zurück sondern einen anderen Weg muss der Schalter auslösen.
    Genau, Sternpunkverschiebung.

    Lutz
     
  5. st0

    st0 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lutz,

    mir ist bewusst wie ein FI funktioniert. Es geht hier um die allgemeine Frage mit dem Strom über den N. Bekanntlich fließt doch keiner über N, aber irgendwie doch, sonst würde der FI ja dauerhaft ausgelöst sein.
     
  6. #5 JanWichmann, 03.01.2021
    JanWichmann

    JanWichmann Hülsenpresser

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    24
    Wie der Name schon sagt Fehler! Strom Schutzschalter im Fehlerfall fließt ein Strom über den N
     
  7. st0

    st0 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    nicht ganz. Im Fehlerfall fließt dann weniger Strom über den N zurück und der Fehlerstrom über den Schutzleiter zurück zum Sternpunkt.
    Deshalb wird in die Auslösespule eine Spannung induziert und der FI löst aus. Das ist aber nicht meine Frage.

    Es geht mir allgmein darum mein großes Fragezeichen mit dem Strom über N zu klären und warum man dennoch keine darüber gewischt bekommt.

    Wenn ich den Strom an einer Phase z.B am Hauptschalter mit einem Zangenamperemeter messe und 1,55A habe, dann werde wenn alles richtig läuft auch wieder diese 1,55A im Neutralleiter messen. Trotzdem bekomme ich keine am N gewischt.
     
  8. ego

    ego Freiluftschalter

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    4.044
    Zustimmungen:
    350
    Aber doch nur bei einer rein symetrischen Belastung durch einen Drehstromverbraucher.

    Der N ist geerdet, deshalb gibt es keine bzw. keine spürbare Potentialdifferenz zum Erdboden.
     
  9. #8 Elektro, 03.01.2021
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    5.109
    Zustimmungen:
    443
    Der N ist am Trafo auf Erdpotenzial und im TN System sogar am HAK / Fundamenterder geerdet. Da gibt es keinen bedeutenden Spannungsunterschied.
     
  10. st0

    st0 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.01.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ich danke euch allen für die bisherigen Antworten. Es hat nur leider noch nicht ganz klick gemacht bei mir. Habt bitte noch etwas Geduld mit mir :huh:

    - in einer Dreieickschaltung braucht man keinen Neutralleiter weil sich die Ströme symmetrisch über die Phasenverschiebung ausgleichen
    - das gleiche passiert bei der Sternschaltung wenn alles in Phase läuft bleibt N Spannungfrei
    - der Sternpunkt ist geerdet und wenn ich auf dem Boden stehe besitze ich das gleiche Potential wie N, keine Potentialdifferenz=kein Schlag

    also zur schlussendlichen Frage. Wie fließt ein Strom wenn die Spannung gleich 0V ist?
     
  11. #10 _Martin_, 03.01.2021
    _Martin_

    _Martin_ Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    90
    Wieso darf kein Strom über den N fließen?
    Wenn ein Strom über den N fließt ist das doch kein Fehler.

    Wenn ein Strom über den Schutzleiter PE fließt ist das ein Fehler!
     
Thema:

mein ? bezüglich des potentialfreiem "Neutralleiter"

Die Seite wird geladen...

mein ? bezüglich des potentialfreiem "Neutralleiter" - Ähnliche Themen

  1. Ist mein Durchlauferhitzer ein Problem

    Ist mein Durchlauferhitzer ein Problem: Hey, Ich weiß nicht was ich sagen soll, das Problem besteht schon länger und zwar strahlt mein Durchlauferhitzer Wärme ab? Ist das normal, wenn...
  2. Mysteriöse Stromunterbrechungen in meiner Abwesenheit

    Mysteriöse Stromunterbrechungen in meiner Abwesenheit: Hallo, ich wohne in Sasbachwalden in einer Mietwohnung mit Sozialhilfe. Das Haus ist BJ 1975. Im Januar war 2 mal in meiner Abwesenheit der...
  3. Verkaufe 12,5KW Motor/Generator und all meine Elektronik, Spulen, Magnete, Werkzeuge und Relais

    Verkaufe 12,5KW Motor/Generator und all meine Elektronik, Spulen, Magnete, Werkzeuge und Relais: Guten Tag! (Ich hoffe, ich kann das hier posten, wenn nicht, bitte mitteilen und meinen Beitrag eventuell verschieben) ich biete hier einen...
  4. Meine Stromstoßschaltung funktioniert nicht mehr

    Meine Stromstoßschaltung funktioniert nicht mehr: Es sind vier Taster angeschlossen und ein elatako. Betrieben werden LEDs. Es lässt sich von denn tastern nicht Mehr an Schalten. Nur aus.... Was...
  5. elektromagnetisches Vorschaltgerät - was ist da gemeint?

    elektromagnetisches Vorschaltgerät - was ist da gemeint?: Hallo Alle, ich habe die Energiesparlampen an einer Nachtischlampe geschrottet und suche Ersatz. Was mich zusätzlich nervt, ist das dicke...