Messen am 400-V-Abgang

Diskutiere Messen am 400-V-Abgang im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, bin neu im Forum und habe eine wahrscheinlich blöde Frage - nur leider komme ich eben nicht zu einem Ergebnis, trotz googlen und...

  1. Fynn

    Fynn Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bin neu im Forum und habe eine wahrscheinlich blöde Frage - nur leider komme ich eben nicht zu einem Ergebnis, trotz googlen und einer etwas zurückliegenden Ausbildung als MSR-Mechaniker (wo E-Technik auch nur oberflächlich zur Ausbildung gehörte). Seither wenig dazu gelernt, da eher mit SPS und so beschäftigt....

    Wenn ich an einem 400-V-Abgang L gegen L messe, so sollte ich ca. 400 V angezeigt bekommen.

    L gegen N ca. 230 V.

    N gegen PE idealerweise 0 V.

    Kann ich nun bei dieser letzten Messung den FI auslösen? Irgendwo im Gedächtnisnebel meine ich zu wissen, daß mit einem Multimeter kein Problem besteht (hochohmig), dafür kann es die Messung verfälschen. Mit einem Duspol auch nicht, solange ich nicht die Prüftaste(n) drücke.

    Vielen Dank,
    Fynn
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Messen am 400-V-Abgang. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.475
    Zustimmungen:
    84
    AW: Messen am 400-V-Abgang

    Den Fi-Schutzschalter kannst Du nach meinem Wissensstand mit einem älteren Modell von Benning (hat eine orange Farbe) auslösen.
     
  4. #3 Salzstange, 09.04.2009
    Salzstange

    Salzstange Strippenzieher

    Dabei seit:
    06.11.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messen am 400-V-Abgang

    Wenn du mit einem analogen Messgerät z.B. einen Duspol L gegen PE misst, sollte der FI auslösen.

    Gruß
    Daniel
     
  5. Fynn

    Fynn Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messen am 400-V-Abgang

    Danke für die Antworten.

    Genaugenommen will ich ja den FI möglichst nicht auslösen, bin mir nur eben nicht mehr sicher ob das bei L gegen PE oder N gegen PE passiert. Und an einer Steckdose ausprobieren scheitert an meiner Unwilligkeit, dann alle Geräteuhren in der Wohnung neu zu programmieren. Von einem Drehstromabgang in der Firma ganz zu schweigen ;-) Im Netz finden sich ein paar Beschreibungen um z.B. eine CEE-Steckdose auszumessen aber mal löst der FI aus mal nicht. Und den perfekten Suchbegriff zum googlen habe ich noch nicht gefunden, meist endet es in ebenso weitschweifigen wie ergebnislosen Diskussionen in nicht E-Technikorientierten Foren oder Boards.
     
  6. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    10
    AW: Messen am 400-V-Abgang

    Genau , denn entscheidend ist nicht ob analog oder digital , sondern der Innenwiderstand des jeweiligen Gerätes.....
     
  7. Fynn

    Fynn Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Messen am 400-V-Abgang

    Okay, habe also nicht alles vergessen. Aber wenn ich die Bedienungsanleitung vom Duspol (auf der Benning-Seite) richtig gelesen habe muß ich zum Messen die Prüftaste drücken, damit ich einen Laststrom ziehe und nicht den sprichwörtlichen "Mißt" messe. Mein Gott, es ist wirklich lange her daß ich so'n Ding in der Hand hatte ;-)
     
  8. #7 ebt'ler, 09.04.2009
    ebt'ler

    ebt'ler Spannungstauglich

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    3
    AW: Messen am 400-V-Abgang

    Wenn du L gegen PE prüfst sollte der FI bei zugeschalterer Last auslösen, es gibt auch 2-polige Spannungsprüfer die dafür eine gesonderte Funktion haben. Diese lassen dann den Laststrom stufig bis 30mA ansteigen.
    Der Laststrom bzw Lastwiderstand sollte eigentlich auf dem Prüfer angegebnen sein.

    Wenn du N gegen PE prüfst sollte eigentlich kein FI auslösen, seiden du hast einen Fehler in deiner Anlage.
    Weil im Normalfall zwischen N und PE nur wenige Volt liegen reicht die Last des Spannungsprüffers nicht aus um den FI auszulösen.
     
  9. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    10
    AW: Messen am 400-V-Abgang

    Hallo,

    also nach meiner Meinung darf es da garkeine Spannungsdifferenz geben, es ist ja im Prinzip das selbe Potential....
     
  10. #9 ebt'ler, 09.04.2009
    ebt'ler

    ebt'ler Spannungstauglich

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    3
    AW: Messen am 400-V-Abgang

    Ich wollte grade nicht 0V schreiben, damit nicht wieder jemand rumnörgelt. ;)


    Deswegen: „nur wenige Volt“ was ja ein sehr dehnbarer Begriff ist. :p


    Ich beziehe mich jetzt mal auf das TN-C-S System, wo der PEN ja in N und PE aufgeteilt / aufgetrennt wird. Unmittelbar nach der Aufteilung haben beide selbstverständlich noch dass selbe Potential.

    Jedoch kann bei separater Verlegung auch im „Normalfall“ ein Spannungsunterschied auftreten.

    z.B.: wenn über N ein Strom fließt (Rückstrom Verbraucher) dann fällt über die Leitung (der Neutralleiter hat ja ein Widerstand) auch eine Spannung ab.
    Da über denn PE kein Strom fließt fällt über ihn auch keine Spannung ab.

    Somit entsteht eine Spannungsdifferenz zwischen N und PE (am Verbraucher), die nicht zu verhindern ist und auch keinen Fehler darstellt.


    ODER?

    Hoffe es war verständlich?
     
  11. Anni

    Anni Lizenz zum Löten

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    10
    AW: Messen am 400-V-Abgang

    Hallo,

    ja , du hast recht.

    Aber typischerweise liegt doch der Netzinnenwiderstand im Milliohm Bereich . Bei 0,2 Ohm Ri hast du also theoretisch 0,1 Ohm für den Außenleiter und 0,1 Ohm für den Neutralleiter.
    Wenn nun beispielsweise 16 A fließen fallen 1,6 Volt über dem N ab......


    ODER ?:)
     
Thema:

Messen am 400-V-Abgang

Die Seite wird geladen...

Messen am 400-V-Abgang - Ähnliche Themen

  1. Innenwiderstand messen

    Innenwiderstand messen: Hallo zusammen, beim E-Check sind seinerzeit zwei Steckdosen wegen eines zu hohen Innenwiderstands durchgefallen. Um meine Reparaturmaßnahmen zu...
  2. Wie Ampere von 12V Netzteil messen/prüfen? Was mache ich falsch?

    Wie Ampere von 12V Netzteil messen/prüfen? Was mache ich falsch?: Hallo, ich wollte gern prüfen, wieviel Ampere diese Netzteile wirklich haben. Netzteil 1 ist regelbar von 10 -24V 3A. Gemessen habe ich bei...
  3. Teichpumpe Netzteil wie Netzteil Ampere messen/prüfen?

    Teichpumpe Netzteil wie Netzteil Ampere messen/prüfen?: Hallo in die Runde, ich habe eine kleinere und eine größere Teichpumpe. Die Kleine pumt 2500L/h die Große 5000L/h. Beide Pumpen funktionieren mit...
  4. Wechselstrom mit Mini Digital Voltmeter/drei Drähte messen

    Wechselstrom mit Mini Digital Voltmeter/drei Drähte messen: Ich habe mir ein Mini Wechselstrom Netzteil gebaut. Den Trafo habe ich selbst gewickelt. An diesen Trafo sind Anzapfungen und 1-18 V. Die...
  5. Stromverbrauch auf einer HAK Phase messen (historisch)

    Stromverbrauch auf einer HAK Phase messen (historisch): Hallo liebe Experten, ich würde gerne wissen ob der Versorger oder Netzbetreiber in der Lage ist oder zumindest sein müsste den historischen und...