mobile Solaranlage / Inselanlage

Diskutiere mobile Solaranlage / Inselanlage im Alternative Energie Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo zusammen, gibt es Schaltpläne & Preiskalkulationen (und falls ja wo?) zu einer Eigenbau Solar- Inselanlage oder alternativen mobilen...

  1. Greif

    Greif Strippenzieher

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    gibt es Schaltpläne & Preiskalkulationen (und falls ja wo?) zu einer Eigenbau Solar- Inselanlage oder alternativen mobilen Solaranlage, die mir alle Komponenten auflistet, die ich benötige?

    u.a:
    - Art und Anzahl der Solarpanels
    - Laderegler
    - Batterien
    - Wechselrichter auf 230V
    - Sicherungen & Leitungen & Querschnitte & Gehäuse
    - Schaltpläne
    etc.

    Die Anlage sollte so dimensioniert sein, dass ich einen 230V AC Verbraucher mit ca.! 800-1000Watt über "einige"
    Stunden betreiben kann. Die Ladezeit sollte auch entsprechen realistisch ausfallen.

    Vielen Dank für die Info

    MfG

    M.Krienke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zosse, 05.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2017
    Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.486
    Zustimmungen:
    81
    Was möchtest du denn anschliessen?
    Ich vermute mal dass du ca. ~ 10.000,- € ausgeben musst.
     
  4. Greif

    Greif Strippenzieher

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte 230V Volt 50Hz Verbraucher bis ca. 800-1000W anschließen.
    Spannungskurve sollte auch für sensiblere Kleingeräte wie Smartphones / Tablets geeignet sein.
    Ich dachte hierbei allerdings nicht an eine professionelle Lösung mit Netzeinspeisung sondern an
    eine Kleinanlage für meine Gartenlaube. Also die Verwendung von Einzelteile wie z.B. Ladereglern
    oder (evtl.) normaler Bleiakkus wie bei Conrad erhältlich würde mich nicht stören.

    Vielen Dank für die Info

    MfG

    M.Krienke
     
  5. #4 Darkness, 05.03.2017
    Darkness

    Darkness Strippenzieher

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    3
    Was willst du damit betreiben?
    Um 1000W über mehrere Stunden zu haben, brauchst du schon einen ordentlichen Akku. Du brauchst du mit einem Conrad Bleiakku gar nicht erst anfangen, das geht dann eher in Richtung Staplerakku PzS bzw OPzS.

    Wäre besser wenn du nur Kleinverbraucher über die Anlage laufen lässt und für Großverbraucher zum Stromerzeuger und Kanister greifst. Damit kannst du dann auch den Akku bei Schlechtwetter nachladen.

    Bei 12V Spannung, wären z.b. die Stromerzeuger EU10i/EU20i/EU30i von Honda geeignet.
    Die Stromerzeuger haben einen Ladeausgang für 12V Akkus und sind für elektronische Verbraucher geeignet.

    Um dir weiterhelfen zu können, benötigen wir allerdings Angaben zu deinen Verbrauchern (Leistung, Laufzeit, etc)
     
  6. #5 Greif, 05.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2017
    Greif

    Greif Strippenzieher

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Darkness,

    naja ich sag ma die Verbraucher sollten zusammen ca. 800 Watt maximal ziehen.
    Die Ladezeit sollte natürlich auch "vertretbar" sein - dementsprechend müsste ich wahrscheinlich genügend Solarpanels installieren.
    Welche Angaben braucht Ihr noch?
    P.S.: An einen Benzingenerator habe ich auch schon gedacht - ich wollte alledings eine kraftstoffunabhängige, die nicht so viel Lärm macht ( aus Rücksicht auf meine Nachbarn )

    Ich dachte an sowas (vielleicht ein bischen größer)
    https://www.amazon.de/BSA-Solarbatterie-Wohnmobil-Versorgungsbatterie-wartungsfrei/dp/B00LJI2LLI
    (evtl. gibt es günstigere Lösungen? => Parallelschaltung mehrerer (KFZ-) Akkus?)

    Gruß
    Marko
     
  7. #6 Darkness, 05.03.2017
    Darkness

    Darkness Strippenzieher

    Dabei seit:
    11.12.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    3
    Wir brauchen genaue Angaben zu den Verbrauchern und deren max. benötigte Laufzeit.
    Ich wage nämlich stark zu bezweifeln, dass du dauerhaft 1Kw brauchst.

    Also z.b.
    Verbrauch Laufzeit
    Radio 10 W 8h
    Beleuchtung 20 W 9h
    Flex 800 W 0,5h
    Bohrmaschine 500W 1,0h
    usw.

    Der Stromerzeuger soll dann beispielsweise nur beim Einsatz der Flex und Bohrmaschine verwendet werden. Radio und Beleuchtung werden über die Inselanlage versorgt.
    Zusätzlich wird der Stromerzeuger zum Laden der Akkus bei Schlechtwetter und im Winter verwendet > weniger Panels + kleinere Akkus
    Damit kann die Inselanlage deutlich kleiner und günstiger ausfallen.

    Kfz Akkus sind für diesen Einsatzzweck ungeeignet.
     
  8. Greif

    Greif Strippenzieher

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte die Möglichkeit haben u.a. eine Kaffemaschine (900 W, 0,5h), einen Fernseher (50 Watt, ca 4h) sowie Beleuchtung ( 50W, 4h), einen Laptop ( ca. 100W, zeitweise) oder einen Reisefön ( 800W , machmal kurzzeitig) zu betreiben. Es ist schwer die Nutzungszeit der Geräte im Vorfeld genau abzuschätzen, die Versorgung sollte aber mit ca. 800Watt kurzzeitig (ca.3-4h) zurechtkommen. Mit der Nutzungszeit der Geräte muss ich mich dann ggf. einschränken...

    MfG Marko
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.237
    Zustimmungen:
    118
    Und das täglich oder nur am Wochenende. Nur im Sommer oder auch im Winter?
     
  10. Greif

    Greif Strippenzieher

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Sowohl im Sommer als auch im Winter..
    Ich gehe davon aus, dass ich die Anlage in der Regel nur am Wochenende brauche...
    Falls es die Kosten & der bauliche Umfang & Aufwand des Projekts es zulassen, würde ich sie allerdings eine Anlage bevozugen, die mir eine tägliche Nutzung in der oben aufgeführeten Art ermöglichst. ( Dann kann ich mal eine Woche Urlaub in der Gartenlaube machen )

    Gruß
    Marko
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.237
    Zustimmungen:
    118
    Problem sind Großverbraucher, wie Fön oder Kaffeemaschine. Leistung ist Spannung x Strom und umgekehrt sind halt 1000W bei 12V = 83A ohne Verluste des Wechselrichters. Eine 100Ah Batterie hat da irgendwo im Kleingedruckten noch den Wert C20 oder gar C100. Das bedeutet, die 100Ah liefert dieser Akku, wenn man ihn 20h entläd. und das sind dann 20 h lang 5 A. Bei einer Entladung mit 83A wird aus der Kapazität von 100Ah vieleicht 60-70Ah. Das heißt die 1000W kannst du der Batterie etwas länger als 1/2 h entnehmen, dann ist der Akku leer und der Wechselrichter schaltet ab. Um also sowas zu betreiben sind meines Erachtens wenigstens 300Ah nötig. Und nun kommt der 2. Punkt. Im Sommer ist das laden dieser Batterien noch relativ einfach Ich würde mal sagen mit 200-400WP Paneelleistung wird man da wohl hinkommen. Ein Batteriemonitor ist da natürlich nicht schlecht um zu wissen, wieviel man noch hat. Im Winter sieht die Sache da aber schon anders aus. selbst wenn die Sonne scheint, scheint sie kurz und in einem flachen Winkel und es kommt da wie man ja weis auch mal vor, das man 2 Wochen gar keine Sonne sieht und ohne Sonne ist der Ertrag annähernd 0 genauso wenn Schnee auf dem Paneelen liegt.
    So sieht das im Groben aus. Licht mit LED oder Radio ist überhaupt kein Problem. Bei Laptop und Fernseher summiert sich das schon mit der Zeit. Es ist da aber auf jeden Fall günstiger entschprechende 12V Netzteile zu verwenden bzw 12V Fernseher oder man begnügt sich mit einem Tablett, das ist allemal um Klassen sparsamer als ein Laptop. Der Obergau an Batterieverbrauch ist aber Wärmeerzeugung und das ist es egal, ob man Wasser oder Luft erhitzen will.
     
Thema:

mobile Solaranlage / Inselanlage

Die Seite wird geladen...

mobile Solaranlage / Inselanlage - Ähnliche Themen

  1. Mobiles Eis-bike (akkubetrieben)

    Mobiles Eis-bike (akkubetrieben): Hi, mit dem Sharehouse in Berlin wollen wir ein Eisbike planen, welches mit Akkus betrieben werden soll. Welche Dimension sollte dieser Akku...
  2. Autobatterie als mobiler Laptopakku

    Autobatterie als mobiler Laptopakku: Hallo, erstmal vorab: ich habe nur ein paar Elektrotechnik Vorlesungen gehabt und nur wenig Ahnung. Ich hätte gerne eine günstige und starke...
  3. Mobile Unterverteilung in Werkstatt?

    Mobile Unterverteilung in Werkstatt?: Hallo, ich möchte in einer ca. 30 qm großen Werkstatt Maschinen aufstellen, die sowohl mit 220 V, als auch mit 380 V betrieben werden. Hierfür...
  4. Mobile Stromversorgung für Kaffeemühle / Batterie und Wechselrichter

    Mobile Stromversorgung für Kaffeemühle / Batterie und Wechselrichter: Hallo, ich hoffe, ich habe für meinen ersten Post direkt das richtige Unterforum getroffen. Wenn nicht bitte verschieben. für die im Titel...
  5. mobile Stromversorgung

    mobile Stromversorgung: Hi Ich habe ein Problem mit mobiler Stromzufuhr. Da ich auf div. Fahrten mit dem Motorrad auch Medikamente mitführen muss, brauchen diese...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden