1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation

Diskutiere Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation im Netzwerktechnik und Telefonanlagen Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo! In einer Hausinstallation sollen in einigen Räumen Netzwerkdosen gesetzt werden. Ich habe überlegt die Dosen mit 2 Anschlüssen mit Duplex...

  1. #1 homer092, 19.04.2011
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    In einer Hausinstallation sollen in einigen Räumen Netzwerkdosen gesetzt werden. Ich habe überlegt die Dosen mit 2 Anschlüssen mit Duplex Leitung zu versorgen. So kann ein Anschluss für PC und einer für Telefon genutzt werden jenachdem was man braucht. Oder auch ein Anschluss für PC und einer für Netzwerkdrucker etc.

    Ist doch machbar oder? Telefon kann ich ja auch per RJ45 anschließen?

    Das ganze wollte ich dann im Keller auf ein Patchfeld führen, also alle Leitungen. Und dort dann auch gleich Router und Telefoneinspeisung stehen haben, so dass ich mit Patchleitungen die benötigten Dosen mit dem Router verbinden kann und mit dem Telefon.

    Ist das machbar alles über Cat6 Leitung und Patchfeld / Netzwerkdosen? Habe erst überlegt die Netzwerkdosen mit je einer Cat6 Leitung und einer Telefonleitung zu versorgen aus Kostengründen, aber wenn man dann mal nen 2. Netzwerkanschluss an einem Platz braucht ärgert man sich am Ende die paar Euro gespart zu haben.

    Kennt jemand ne gute Möglichkeit einen Router und Patchfeld ordentlich unterzubringen? Z.B. in einer kleinen Verteilung auf Hutschiene? kenne da nur die von hager mit 6 Ports für 300 EUR :D und das ist nun wirklich etwas teuer ;) So 19" Patchfelder lassen sich halt leider etwas schlecht montieren ohne einen 19" schrank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kurtisane, 19.04.2011
    kurtisane

    kurtisane Guest

    AW: Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation

    Hallo !

    Zwei Kabel sind auf jeden Fall besser als eines, nur wenn Du keine Kabelkanäle hast, sind Twin-Kabel schlecht zum Einziehen, weil diese dann wenn zu kleine Inst.Rohre vorhanden sind, sich nicht richtig "ausdrehen" können !

    Ansonsten sind Deine Überlegungen in Ordnung.
    Trotzdem würde ich da unten einen kleinen 19 Zollschrank nehmen, weil die Technik die mal kommt dann da drinnen inkl. des Patchverteilers halbwegs vernünftig geschützt aufgehoben ist. Die gibt es auch schon ab 150,--Teuronen.
    Mehrfach-Stromverteiler-Leiste mit Ü-Spannungsschutz mit eigener Sicherung u. PE nicht vergessen !
     
  4. #3 homer092, 19.04.2011
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    AW: Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation

    ok dann wohl doch ein 19" Schrank. Ist mir auch lieber, sind halt wieder mehrkosten, aber dafür hat mans dann ordentlich. Und immernoch günstiger wie die Bauteile von Hager :D
     
  5. #4 -Rider-, 19.04.2011
    -Rider-

    -Rider- Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation

    Hallo,

    Ja, es gibt Adapter von TAE auf RJ45. Es wird im normal Fall nur die Adern 4+5 (bin mir nicht ganz sicher) belegt.

    Es gibt von diversen Herstellern wie Rutenbeck Netzwerkkomponenten für die Hutschiene, aber die liegen preislich fast gleich mit Hager.


    Ich würde an deiner Stelle ein Cat.7 Kabel verlegen, und ein GigaBit Lan aufbauen.


    Telegärtner hat z.B. ein Aufputz Patchpanel. Dazu noch einen "Cisco" oder "Level One" GigaBit Switch. Wenn du etwas mehr ausgeben willst, würde
    ich dir die große FritzBox empfehlen (Wireless N Standart, und GigaBit Switch integriert.

    Aber bedenke das du evtl. mal ein NAS Laufwerk einbinden möchtest, einen kleinen Server, etc.
    Dann kommst an einem 19" Schrank fast nicht vorbei.

    Grüße
     
  6. #5 homer092, 19.04.2011
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    AW: Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation

    Cat7? Lohnt das? Mit Cat6 hat man doch auch Gbit, Cat7 ermöglicht doch die 10GBit wenn man das will....aber für Cat7 braucht man dann auch wieder komplett andere Dosen, Patchfelder, Patchkabel, Router etc. gibts dafür überhaupt schon alle Komponenten und auch bezahlbar? Habe mal gelesen Cat7 würde sich kaum lohnen.

    Wie ist das denn bei Cat7 mit dem Auflegen von Patchfeld und Dosen? Ist das ein großer Unterschied zu Cat6? Habe bisher nur Cat5e und 6 aufgelegt und verarbeitet.
     
  7. #6 -Rider-, 19.04.2011
    -Rider-

    -Rider- Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation

    Der Preisunterschied zwischen Cat.6/a oder Cat.7 Leitungen ist sehr gering. Und wenn du den Artikel bei deinem Elektriker deines Vertrauens holst, wird der normal nur Cat.7 auf Lager haben. Denn jeder gute Elektriker hat nur Cat.7 im Lager, und verbaut dies auch ausschließlich.
    Wenn du dann auf Cat.6 oder so bestehst, ist das dann Bestellware, und du wirst nur feste Längen bekommen (100m, 250m, 500m, 1000m).

    Das Auflegen der Endpunkte wie Dosen, Patchpanels und co, ist das selbe wie bei Cat.5e oder Cat.6/a. Und der Preis ist im normal Fall nur gering höher. Wenn mich meine Kunden um Rat fragen, oder ein Angebot für diverse Artikel möchten, biete ich nur Cat.7 Artikel an.

    Es gibt auch im Multimedia / Heimnetz Bereiche, wo extrem schnelle File Server zum Einsatz kommen. Die volle Geschwindigkeit wird dann nur mit Cat.7 erreicht.

    Als Beispiel:
    Drei TV's laufen im Haus, und jeder greift auf den Server zu ums Streams ab zu greifen. Des weiteren ist noch ein PC im WWW unterwegs und downloadet etwas, und ein weiterer macht ein Backup auf den Server.
    Da ist ein normales Netzwerk (jetztiger Standard) schnell am Ende.

    Aber schlußendlich musst du selber wissen was du benötigst, und vor allem was du ausgeben möchtest.

    Es bewahrheitet sich leider immer wieder, "Wer billig kauft, kauft in der Regel zwei mal"


    Grüße und viel Erfolg bei deinem Projekt :-)
     
  8. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.668
    Zustimmungen:
    19
    AW: Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation

    Nein, ist es nicht. Die Adern sind besser geschirmt und der Schirm gehört bis an die LSA+ Klemme.

    Lutz
     
  9. #8 homer092, 19.04.2011
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    AW: Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation

    naja die Geschwindigkeit ist doch eigentlich kein Problem auch bei Multimedia Anwendungen? Cat6 ist doch auch Gigabit fähig oder irre ich mich da? Und 1GBit das ist schon mehr Übertragungsrate als z.B. eine USB 2.0 Fesptlatte hinbekommt. Also ich kenne auch noch viele Installationen wo in jüngster Zeit Cat6 installiert wurde und auch viele Betriebe wo dies noch standard ist. Aber vom Preis her ist es zumindest bei der Leitung wirklich kein Unterschied. Nur mit den Komponenten habe ich keine infos.

    Zumal man für Cat7 doch spezielle Stecker benötigt oder? Cat7 benutzt ja nicht mehr die normalen RJ45 Verbinder aufgrund des zu kleinen Abstandes der Adern dabei?
     
  10. #9 matzeder11, 07.01.2012
    matzeder11

    matzeder11 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation

    hallo
    ich bin Matthias.....ich muss ein 20 meter langes patchkabel cat 5e verlegen (Mietshaus). das kabel muss durch ein rohr was vom Wohnzimmer runter in den keller geht. Da das Anfang vom kabel net rein passt wolle ich wissen ob das durch scheiden kann und mit einer cat6 Junction Box wieder verbinden kann????? oder hat jemand eine andere Idee au?er w-Lan
     
  11. Damien

    Damien Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    6
    AW: Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation

    Hi Matthias.
    An was soll das Kabel im Keller denn angeschlossen werden?
    Du könntest einen Stecker abschneiden, das Kabel einziehen und im Keller an einer RJ45 Dose anschließen... von da dann wieder ein kurzes Patchkabel in das Gerät wo es hin soll (Vermutlich ein kleiner Router/Switch?)

    Ein LSA-Plus-Anlegewerkzeug bräuchtest du für die Junction Box und auch die Dosen.. das macht also keinen Unterschied.

    David
     
Thema:

Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation

Die Seite wird geladen...

Netzwerk+Telefonleitungen in Hausinstallation - Ähnliche Themen

  1. Kosten für Hausinstallation

    Kosten für Hausinstallation: Hallo allerseits, im Rahmen einer Komplettsanierung eines Altbaus musste auch die Elektroinstallation erneuert werden. Wir hatten dafür ein...
  2. Hausinstallation in Gambia/ Westafrika

    Hausinstallation in Gambia/ Westafrika: Hallo alle miteinander und ich fange am besten mit einem eigenen Beitrag an, denn es ist nicht so das übliche hier wie man in Deutschland gewohnt...
  3. Hausinstallation vom HAK bis zum Verbraucher

    Hausinstallation vom HAK bis zum Verbraucher: Guten Tag, bräuchte mal eure Hilfe in Sachen Hausinstallation folgendes habe ich vor: HAK--- NYY-J 5x16 ---- (SLS 63A) Zählerschrank (LS35A)...
  4. Grundsätzliches zur Hausinstallation

    Grundsätzliches zur Hausinstallation: Hallo Freunde, Als der Gerätemechaniker einen Bauteil meines defekten Wäschetrockners tauschte, wies er mich auf ein angeschmortes Kabel im...
  5. 32-34V bei der Hausinstallation... WOHER??

    32-34V bei der Hausinstallation... WOHER??: Hallo Habe da ein Problem und hoffe das mir jemand hier helfen kann. Mein Haus ist ziemlich alt und die Elektroinstallation ist grösstenteils aus...