1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neubau Elektroaufbau

Diskutiere Neubau Elektroaufbau im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, ich bin gerade an der Elektroplanung für meine EFH. EFH besteht aus: Keller, Wohn-/Esszimmer, Küche,...

  1. #1 Hotsurf, 22.07.2009
    Hotsurf

    Hotsurf Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade an der Elektroplanung für meine EFH.
    EFH besteht aus:
    Keller, Wohn-/Esszimmer, Küche, Kind1,Kind2,Elternschalfzimmer, Bad, Gäste-WC, Flur-DG, Diele EG (kleine Übersicht).

    Ich würde jeden Raum mit 16A Automaten absichern. Gäste-WC und Diele fasse ich natürlich zusammen und Flur DG mit dem Bad.

    Jetzt stellt sich mir noch die Frage,wie ich die 2-polig FI´s noch richtig verteile?
    Sollte icd die Räume auch zusammenfassen für ein 2-polig FI(30mA)?

    Muß zwingend ein 3 poliger Fi in die Zuleitung?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 servicetechniker, 22.07.2009
    servicetechniker

    servicetechniker Spannungstauglich

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    963
    Zustimmungen:
    5
    AW: Neubau Elektroaufbau

    Ich würde es entweder je mach Geld und "Luxus" den du haben willst anstatt Normale Automaten Fi Automaten einsetzen dann hättest du jedes zimmer eigene Sicherung und eigenen FI ansonsten würde ich 2 bis 3 4 polige Fi einbauen. Eine Haupt FI der dir alles abschaltet Brauchst du nicht Was du aber brauchst ist ein SLS schalter vor dem Zähler. Da wird dich aber sicher auch dein Elektriker beraten
     
  4. HoBi06

    HoBi06 Strippenstrolch

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neubau Elektroaufbau

    Grundsätzlich 2-3 Beleuchtungsstromkreise die nicht über FI angeschlossen werden.Weiterhin seperate Steckdosen-Stromkreise wobei im Küchenbereich alleine 2-3 Stromkreise je nach Anforderung Installiert werden sollten.Schlaf und Kinderzimmer würde ich zusammen fassen auf einen Steckdosenkreis.Weiterhin für Wohn und Esszimmer 2 Steckdosenkreise.Im Keller würde ich einen Lichtstromkr.und 1 steckdosen Stromkreis vorsehen,wobei für Waschmaschine Trockner und Heizung ectr.seperate stromkreise erforderlich sind. 2pol.FI können eingebaut werden jedoch ist dabei nötige Platzbedarf in der Verteilung zu berücksichtigen.Aus platzgründen wahrscheinlich günstiger 2-3 FI 4pol.einzubauen und die Stromkreise so aufzuteilen das im Fehlerfall nicht ganze Bereiche stromlos sind.(E-Herd in Küche natürlich 3phasig mit FI ausführen)
     
  5. #4 Elektro, 22.07.2009
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    45
    AW: Neubau Elektroaufbau

    Grundsätzlich erst mal überhaubt nicht, da im TT-Netz fast immer ein FI nötig ist. Über die Netzform liegen hier keine Angaben vor.

    Bei mehreren FI ist es auch unnötig auf den Fi Schutz zu verzichten.
    Ein 30mA FI ist für den Personenschutz und auch ein zusätzlicher Brandschutz.
     
  6. #5 Hotsurf, 22.07.2009
    Hotsurf

    Hotsurf Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neubau Elektroaufbau

    Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für Eure Beiträge.
    Ich habe mich auch nochmal informiert und bin mir unschlüssig welche Lösung ich bevorzugen soll.

    Lösung 1: Ich verwende FILS-Kombischalter ca. 15 Stück und habe dadurch jeden Stromkreis separat abgesichert. Nachteil: Sind sehr teuer!

    Lösung 2: Ich verwende 4 oder 5 4-polige FI-Schutzschalter CDA440D (40A-0,03A)
    und schalte die einzelnen Stromkreise überkreuz, damit nicht z.B. beim Auslösen eines FI´s das ganze EG ausgeschaltet ist.

    Der Technikraum und die Garage erhalten noch eine 16A Cekonsteckdose.
    Die würde ich jeweils mit einer Neozed 16A absichern und zusätzlich noch jeweils ein FI CDA425D (25A-0,03A).

    Ich habe mir auch noch gedanken über einen Blitzschutz gemacht. Was haltet ihr von einer Blitzstrom- und Überspannungsableiterkombination von Phönix (Nr. 2859712 FLT-CP-3S-350) und ein Steckdosenschutz (2859343 oder 2882200)

    Was sind Eure Meinungen dazu? Welche Lösung würdet Ihr favorisieren und warum?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Hosurf



     
  7. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: Neubau Elektroaufbau

    Entweder richtig oder gar nicht, Blitz und Überspannungsschutz sind Konzepte keine einzelnen Bauteile.

    Lutz
     
  8. #7 Hotsurf, 23.07.2009
    Hotsurf

    Hotsurf Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Neubau Elektroaufbau

    @elo22: Was müßte ich deiner Meinung nach für ein vollständiges Blitz und Überspannungsschutz einplanen zusätzlich zu den vo mir aufgeführten Bauteilen? Ist der ganze Aufwand rentabel?

    Welche Lösungen würdet ihr bezüglich der FI´s favorisieren?
    Vor- und Nachteile?

    Wenn man in der VDE100-710 nachschaut, dann sollte man je 2 FI´s pro Geschoss nachweisen können. Wie geht ihr mit dieser Richtlinie um?

    Vielen Dank

    Hotsurf
     
Thema:

Neubau Elektroaufbau

Die Seite wird geladen...

Neubau Elektroaufbau - Ähnliche Themen

  1. Neubau ohne Fundamenterdung

    Neubau ohne Fundamenterdung: Hallo Leute! Bitte um eure Hilfe. Ein guter Bekannter hat sich von seinen Arbeitern einen Rohbau bauen lassen. Da er dies ohne Baumeister oder...
  2. Planung Installation Neubau

    Planung Installation Neubau: Hallo zusammen, ich bin gerade an der Elektroplanung unseres Neubaus. Es wird eine gewöhnliche Standartinstallation, ohne Bussystem, werden. Nun...
  3. Neubau: Fundamenterder vorhanden und Funktionspotentialausgleichsleiter fehlt

    Neubau: Fundamenterder vorhanden und Funktionspotentialausgleichsleiter fehlt: Hallo Zusammen, ich benötige dringend in einer Problemstellung die Auskunft von Sachkundigen. Bei einer Diskussion unter Arbeitskollegen ist...
  4. Prüfprotokoll bei Neubau Pflicht?

    Prüfprotokoll bei Neubau Pflicht?: Hallo liebe Elektriker, als Häuslesbauer habe ich eine Frage. Da die Elektroinstallation fehlerhaft war (Potenzialausgleich war nicht...
  5. Null-Leiterklemme mit Heißkleber in Zählerschrank "montiert" bei Neubau

    Null-Leiterklemme mit Heißkleber in Zählerschrank "montiert" bei Neubau: Hallo Leute, hab da mal eine Frage zur fachgerechten Elektroinstallation bei Neubauten. Mein Nachbar hat einen Neubau, welchen er nun knapp 6...