1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neuer Zählerschrank -> PAS notwendig?

Diskutiere neuer Zählerschrank -> PAS notwendig? im Blitzschutz, Erdung, Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, da wir bei uns eine Photovoltaikanlage installiert haben, muss unser Zählerschrank erneuert werden. Allerdings ist die Hausinstallation...

  1. #1 morpheus, 07.08.2010
    morpheus

    morpheus Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, da wir bei uns eine Photovoltaikanlage installiert haben, muss unser Zählerschrank erneuert werden. Allerdings ist die Hausinstallation etwa 40 Jahre alt und es gibt keine Potentialausgleichsschiene. Der Elektriker sagte, dass diese nachgerüstet werden müsse. Die PV-Anlage soll sowieso geerdet werden. Allerdings meinte unser Elektriker, dass wir das Erdungskabel von der PV-Anlage (auf dem Garagendach) zum Erdungsstab und von diesem noch einmal zum Zählerschrank (1. Etage vom Wohnhaus) ziehen und dort an die Potentialausgleichsschiene anschließen müssen. Wie verhält sich das nun? Ist es nach DIN gefordert, bei Erneuerung des Zählerschranks eine PAS nachzurüsten? Und reicht es nicht aus, die PV-Anlage nur mit dem Erdstab zu verbinden? Für aussagekäftige Antworten wäre ich euch zutiefst verbunden! Gruß morpheus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22 Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    19
    AW: neuer Zählerschrank -> PAS notwendig?

    Sehe ich auch so.

    Nein, das reicht nicht. Denn das ist kein Potenzialausgleich.

    Lutz
     
  4. #3 morpheus, 08.08.2010
    morpheus

    morpheus Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: neuer Zählerschrank -> PAS notwendig?

    Hallo Lutz,
    danke für deine Antwort. :) Was mich noch interessieren würde, gibt es eine vorgeschriebene Stelle, wo man den Erdstab setzen muss? Sprich, es wäre ja viel einfacher, einen Kreuzerder neben die Garage in die Wiese zu stecken, als im Keller vom Haus extra was auszuschachten...kann man das so machen?

    Gruß morpheus
     
  5. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.449
    Zustimmungen:
    76
    AW: neuer Zählerschrank -> PAS notwendig?

    Du musst einen Potentialausgleich für deine komplette Anlage ausführen. Wo du den Erder installierst ist egal.
     
  6. #5 kurzschlussmechaniker, 08.08.2010
    kurzschlussmechaniker

    kurzschlussmechaniker Strippenstrolch

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    AW: neuer Zählerschrank -> PAS notwendig?

    Schau mal in der VDE 0100-712.413.1.2.1 nach: „…bei jeder PV-Anlage welche nicht SELV oder PELV entspricht müssen metallerne Konstruktionsteile mit der Haupterdungschiene verbunden werden…“.
    Da siehst du, dass die Erdung der PV-Anlage direkt auf die Haupterdungsschien des Hauses gelegt werden muss, im Haus hast du ja einen Gebäudeerder, hoffe ich....



    Noch etwas zur PV-Anlage:
    es dürfen die DC- und AC-Leitungen NIE parallel laufen wegen der Blitzstromeinstreuung (das wird in der Blitzschutznorm mit dem Begriff „Trennungsabstand“ bezeichnet .
    siehe dazudie Blitzschutznorm VDE 0185-305: 2006, es gibt in Deutschland einen Blitzschutzverband mit Firmen, die einen äusseren und inneren Blitzschutz wirklich gut planen und auch montieren und anschliessen
    Ausserdem sind ein Blitzschutzmodul auf der DC-Seite (also vor dem Wechselrichter) und ein Schutzmodul auf der AC-Seite (also hinter dem Wechselrichter) installieren!
    Dazu gibt es eine wirklich sehr gute Info, und zwar der „Blitzplaner“ von De*n, 2.Auflage, Kapitel 9, den kann ich dir empfehlen.

    Übrigens fehlt in deiner PV-Anlage hoffentlich nicht ein DC-Lasttrennschalter!
    Siehe unbedingt auch in diesem Forum das Thema " Installierter Blitzschutz / Überspannungsschutz O.K.?"
     
  7. #6 morpheus, 08.08.2010
    morpheus

    morpheus Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: neuer Zählerschrank -> PAS notwendig?

    Hallo,

    nein, eben nicht...deswegen meine Frage, wo man denn so einen Hilfserder hinmachen müsste (der Elektriker meinte so einer wäre ausreichend).

    interessant, aber ein Blitzschutz um direkt einschlagende Blitze abzuleiten ist ja gar nicht geplant. Sind diese Blitzschutzmodule denn in jedem Fall nötig? Habe ich, glaube ich, noch nicht gesehen.
    Und die 3 Strings liegen auf dem Dach jeweils im Abstand von 1,50m quer und werden dann am unteren Dachrand runter in die Erde geführt und im Schutzrohr in den Keller vom Haus. Dort gleich vom WR hoch in die 1. Etage zum Zählerschrank. Da sollte nichts schief gehen nehm ich an!?

    Nunja, am Sunny Boy ist der ja schon mit dabei. Der nennt sich electronic solar switch und sollte doch ausreichen!?
     
  8. #7 kurzschlussmechaniker, 08.08.2010
    kurzschlussmechaniker

    kurzschlussmechaniker Strippenstrolch

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    AW: neuer Zählerschrank -> PAS notwendig?

    Hallo morpheus,

    das mit dem electronic solar switch ist i.O,

    der Blitzschutz ist bei Privatanlagen freiwillig und muss nicht sein, kann aber. Nur der Potenzialausgleich muss sein.

    Wenn das Haus noch keine Hauptpotenzialschiene hat, muss diese nachgerüstet werden, wie dir dein eli richtig rät.
    Sehr oft habe ich Häuser gesehen, die auch erst dreissig Jahre alt sind und auch keinen Fundamenterder bzw. ein vezinktes Bandeisen aus dem Boden herausschauen haben.
    Falls der Kellerboden betoniert ist oder schon komplett ausgebaut/gefliest ist, kannst du ausserhalb des Hauses einen Tiefenerder setzen, ein Ringerder ist heute sehr oft nicht mehr einfach machbar, weil um das Haus herum sehr oft schon alles gepflastert ist.
    Dann gehst du zweckmässigerweise oberhalb des Erdbodens durch ein (hinterher wasserdicht verschlossenenes) Loch in der Hausmauer zur neuen Hauptpotenzialschiene. An dieser Schiene musst du alles, d.h. den neuen (Aussen-)Erder, die PV-Anlage und (wenn du ein TN-S-Netz hast) den PE, der aus dem Hausanschlusskasten (HAK) kommt, an die neue Schiene anschliessen. Der PE aus dem Zähler/Verteilerkasten wird natürlich auch an die neie Schiene angeschlossen.
    Du siehst, der Potenzialausgleich wird sternförmig aufgebaut, und zwar geht alles an die Schiene, von da gibt es eine Verbindung zum neuen (Aussen-)Erder.
    Für die Verbindungsleitungen nimmst du jeweils eine Einzeladerleitung, Aderfarbe grüngelb mit einem Aderquerschnitt von 16 mm2.
     
  9. #8 morpheus, 08.08.2010
    morpheus

    morpheus Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: neuer Zählerschrank -> PAS notwendig?

    Hallo an alle fleißigen Antworter,

    grade bin ich auf etwas gestoßen, was mich etwas stutzig macht.
    In einem anderen Forum schrieb jemand "Es ist nicht nötig und wird auch - im Normallfall - nirgendwo in den VDE Normen gefordert, dass der Potentialausgleich einen Erder einschließen muss.
    Wenn er und sein Haupterdungsleiter vorhanden sind, müssen Sie natürlich einbezogen werden."

    heißt das also (da es bei uns vorher keinen Erder gab - was ja auch ging), dass wir lediglich im Zählerschrank eine PAS einbauen lassen, aber keinen Staberder samt Kabelage setzen müssen? Oder habe ich da jetzt was falsch verstanden?

    Gruß morpheus
     
  10. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.449
    Zustimmungen:
    76
    AW: neuer Zählerschrank -> PAS notwendig?

    Im Internet wird viel geschrieben. Frage doch mal nach der Qualifikation "des Schreibers".
     
  11. #10 morpheus, 08.08.2010
    morpheus

    morpheus Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    AW: neuer Zählerschrank -> PAS notwendig?

    eben drum. Deswegen möchte ich hier nochmal fragen, ob da was dran ist. Werde natürlich auch meinen Elektriker nochmal explizit fragen. Aber der will natürlich verkaufen, ihr hier eher informieren. :)
     
Thema:

neuer Zählerschrank -> PAS notwendig?

Die Seite wird geladen...

neuer Zählerschrank -> PAS notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Erneuerung vom Zählerschrank

    Fragen zur Erneuerung vom Zählerschrank: Guten Mogen, Erstmal kurz zu mir, da ich ganz neu hier bin. Ich habe vor 15 Jahren eine Ausbildung zum Prozessleitelektroniker abgeschlossen,...
  2. Modernisierung in einer Altbauwohnung, neuer Zähler, Zählerschrank mit Multimediafeld

    Modernisierung in einer Altbauwohnung, neuer Zähler, Zählerschrank mit Multimediafeld: Hallo alle miteinander, ich bin im Moment dabei einen Plan für die Modernisierung der Elektroinstallation in meiner neuen Wohnung zu erstellen....
  3. Wieder ein neuer

    Wieder ein neuer: Hallo zusammen, auch ich möchte mich kurz Vorstellen, so wie es sich m b M n gehört. Mein Name im reallife ist Andi, bin 38 und Elektrofachkraft...
  4. neuer Stromverteilerkasten gesucht

    neuer Stromverteilerkasten gesucht: hi, wir brauchen einen neuen Stromverteilerkasten, da in unserem kein Platz mehr für 2 neue Stromkreise ist. Wenn wir eine Steckdosenleiste...
  5. Neuer Hausverteilungskasten,

    Neuer Hausverteilungskasten,: Guten Tag, wir sind gerade am überlegen ob ein neuer Sicherungskasten an der Reihe wäre, weil der Sicherungskasten den Kontaktschutz nicht...