1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Optokoppler zur Relaissteuerung

Diskutiere Optokoppler zur Relaissteuerung im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; AW: Optokoppler zur Relaissteuerung Du willst also ein LED-Signal behalten, das Ding soll leuchten. Hmmmm. Aber das muss ja nicht die selbe...

  1. #11 Frank70, 06.10.2008
    Frank70

    Frank70 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    AW: Optokoppler zur Relaissteuerung

    O.K, so mache ich es. Die Spannung der jetzigen roten LED sollte ja hoffentlich mit der notwendigen für den Optokoppler übereinstimmen. Nun habe ich aber a) ein 6V-Relais und b) einen CNY17 hier liegen.
    Also: Wie ändern sich in der Schaltung die Widerstandswerte? Welche Diode nehme ich als Freilaufdiode? (Welche Funktion hat sie eigentlich?:stupid:) Und ist der CNY17 ein Ersatz für den 4N28?
    Danke,
    Frank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. triti

    triti Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    AW: Optokoppler zur Relaissteuerung

    Sorry für die späte Antwort, war verreist. Nur Kühe, aber kein Internet.

    Wir hoffen beide. Du könntest vielleicht einen Widerstand mit 47 Öhmchen noch vorher reingeben und schauen, ob der Opto dann noch schaltet. Wenn nicht, raus damit.

    >>Nun habe ich aber a) ein 6V-Relais
    (und hoffentlich auch eine 6V-Stromversorgung)
    Da würde ichs mal blindwütig mit 1k zum Transistoreingang versuchen und die 47k durch 10k ersetzen.

    und b) einen CNY17 hier liegen.
    Der sollte auch passen.

    >>Welche Diode nehme ich als Freilaufdiode? (Welche Funktion hat sie eigentlich?
    Die ist ganz ganz wichtig, sonst stirbt dir der Transistor. Garantiert.
    Da tuts jede Diode 1Nxxx. Der Sinn: Ein Relais hat eine Spule. Den Rest lies nach bei Wiki:
    Nach dem Abschalten der Speisespannung sorgt die Selbstinduktion der Spule dafür, dass der Strom zunächst in der ursprünglichen Richtung weiter fließt. Ohne Freilaufdiode führt das zu einer Spannungspitze, die sich zur Betriebsspannung addiert und die Schaltstrecke schädigen oder zerstören kann. Mit Freilaufdiode wird die Spannungspitze jedoch auf die Durchlassspannung der Diode (bei Silizium etwa 0,6 V) begrenzt. Das schützt die elektronischen Bauteile (beispielsweise Halbleiter wie Transistoren), aber auch Schaltkontakte sehr effektiv vor Überspannung.

    lg
    Triti
     
Thema:

Optokoppler zur Relaissteuerung

Die Seite wird geladen...

Optokoppler zur Relaissteuerung - Ähnliche Themen

  1. Taster an Optokoppler

    Taster an Optokoppler: Hallo zusammen, ich möchte einen einfachen Taster (1-polig) zum ansteuern eines Eingangs von einem Board nutzen. Das Board hat 2 Kontaktstifte...
  2. Halbleiterrelais/Optokopplermodul für Hutschine

    Halbleiterrelais/Optokopplermodul für Hutschine: Moin moin Für meine CNC-Fräse möchte ich einen Positionierlaser schalten. Dieser hat 3-5mW, eine Versorgungsspannung von 3V DC - wobei ich ihn...
  3. Optokoppler messen

    Optokoppler messen: Hallo Ich habe hier ein Problem ich kann den Optokoppler nicht messen... Der Optokoppler funktioniert doch wie ein Schalter siehe Schaltbild.....
  4. Optokoppler Schaltplan (2 Eingänge, 1 Ausgang)

    Optokoppler Schaltplan (2 Eingänge, 1 Ausgang): Guten Morgen zusammen, ich benötige mal eure Hilfe.. da diese Materie doch zu weit weg ist für mich ;) Ich suche für ein "Bauprojekt" folgende...
  5. Optokoppler

    Optokoppler: Mit den Termopto (Terminal Sized Optos) bietet Weidmüller eine Familie von 60 Optokopplern in kompakter Bauform. Die 6 mm breiten Module mit...