1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

Diskutiere PB Akku (Bleiakku) laden - wie? im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; AW: PB Akku (Bleiakku) laden - wie? Hallo Kalledom. Automatisch meinte automatische Ladeschlußerkennung. Nun hat mein Ladegerät im Höchstfall...

  1. #11 bb.kegelhof, 06.08.2007
    bb.kegelhof

    bb.kegelhof Guest

    AW: PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

    Hallo Kalledom.

    Automatisch meinte automatische Ladeschlußerkennung.

    Nun hat mein Ladegerät im Höchstfall 13,8V.
    Da läßt sich dann mit meinem Ladegerät wohl nichts anfangen und ich muß nach Deiner o.g. Berechnung also mind. 14 V Ladestrom haben...

    Ich hätte trotzdem nicht gedacht, dass nach 2 Stunden Ladezeit mein Akku komplett hinüber ist, da ich auf die Ladekontrolle vertraut hatte.

    Tja, falsch gedacht.

    Vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 kalledom, 07.08.2007
    kalledom

    kalledom Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

    Ist das Ladegerät denn für Blei-Akkus gedacht ? Unter AL300 oder AL300pro konnte ich beim großen C nichts finden.
    Du darfst Blei-Akkus und Blei-Gel-Akkus nicht mit zu hohem Strom laden, da ist Flüssiges / Gel drin, was heiß wird.
    Es gibt einige Akkus, die schnell geladen werden dürfen, besonders im Modell-Bereich; Blei-Akkus gehören nicht dazu.
     
  4. #13 bb.kegelhof, 07.08.2007
    bb.kegelhof

    bb.kegelhof Guest

    AW: PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

    Ja, passt schon, das AL300pro ist eigentlich für Bleiakkus gedacht. Hier als letzte Position bei den Ladegeräten bis 3A Ladestrom:
    http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0YXRlPTE1NDY1NzA2OTk=?direkt_aufriss_area=SHOP_AREA_14724&~template=PCAT_AREA_S_browse&p_page_to_display=&catalogs_sub_id=sub6&aktiv=6&navi=oben_2

    Tja, da war mein Ladegerät zu fix unterwegs, für mein lütschen Akku, DAS ist jetzt klar.

    Ich mache mich jetzt Mal schlau wie es mit racing-packs usw. ausschaut. Ich überlege gerade die ganze Batterie-Technik auszuwechseln - also Akku und Lader.

    Ich brauche eigentlich kein schnelles Laden.
    Ich brauche auch keine 4Ah.
    Somit war der Bleiakku vor alem wegen seines Preises (10Euro) DIE Alternative in der Größe (96x48x50mm).

    Und übrigens Karl-Heinz: Vielen Dank für die geduldigen Antworten!!! Großer Ablaus!!! Das habe ich in der Form selten erlebt.:kopfstrei

    LG Bernd
     
  5. #14 kalledom, 07.08.2007
    kalledom

    kalledom Leistungszuschalter

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

    Hallo,
    der Link funktioniert nicht, weil ein Cookie angelegt wurde, aber nur auf Deinem PC. Deshalb kommt für alle anderen die Meldung: "Der Warenkorb konnte nicht angelegt werden. .....".
    Einfach nur die Artikel-Nummer angeben, das funktioniert immer, auch bei anderen Online-Shops.
     
  6. #15 bb.kegelhof, 07.08.2007
    bb.kegelhof

    bb.kegelhof Guest

    AW: PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

    wat das alles gibt... Hat sich eh erledigt. Habe das Teil beim großen C zurückgegeben und im Modellfachhandel was passendes gefunden. Zumindest haben die mir jetzt einen 12V/200mA Lader verkauft. "Das geht schon..."

    Aber nu kommt das: Habe den 800mAh Akku an das neue Ladegerät angeschlossen, und einfach mal dran gelassen, als der Lader "grünes Licht" gegeben hat. Nach 2h abgenommen, und siehe da: Akku doch nicht defekt!!!??? Auf jeden Fall ist jetzt wieder Saft drauf. :confused:

    Werde heute Abend mal testen ob der dann auch ganz aufgeladen wird.

    Elektronik ist wirklich nicht meins...

    LG Bernd
     
  7. listan

    listan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

    Ich habe in einem Kinderquad zwei Akkus. Einen mit 6v 14 Ah und einen mit 6v 7 Ah. Die Akkus sind zusammengeschlossen. Ich habe ein Ladegerät von einem RC-Heli das auch Pb Akkus laden kann. Ich habe das Ladegerät auf 3Pb 6v eingestellt mit einer Schlussspannung von 7,3V. Als Ladestrom habe ich 2Ah eingestellt. Ist das so machbar oder muss ich einstellungenändern?
     
  8. AndyO

    AndyO Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

    Akkus Parallel und in Reihe ist in der Regel ungünstig. Wieso hat das Teil überhaupt 2 Akkus parallel? Die unterschiedlichen Innenwiderstände der Akkus machen eine einfache Betrachtung zu nichte. Eigentlich müsstest du die Ströme messen, die in den jeweiligen Akku fließen. C/10 ist Schonladung. Da hält der Akku dann auch lange. Bei Schnellladung gasen die Akkus. Geschlossene Systeme verschleißen schneller. Hier mal, was man mit einem Bleiakku bei gewünschter langert Halbarkeit und vernünftiger Kapazitätsausnutzung nicht machen sollte:

    - Laden mit mehr als C/10
    - Keine Ladeabschaltung bei Erreichen der Ladeschlußspannung (Überladung)
    - Tiefentladung oder einfach rum stehen lassen (Eigenentladung und Sulfatierung)
    - Lagerungstemperatur nicht über 20 Grad (Bleigel)

    Unter w w w . e l v . d e findet man verschiedene Dinge wie z.B. den Batterietrainer. Mit so einem Teil wird durch Nadelimpulsladung der Akku auf 100% gehalten und die Sulfatierung verhindert. Sofern die Ladezeit keine Rolle spielt, ist so was die beste Wahl.
     
  9. listan

    listan Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

    Da sind zwei Akkus drin damit man etwas länger fahrspass hat. Wird vom Hersteller so angeboten. Ist es besser mit nur einem Akku zu fahren? Auf den Akku steht incomming current less then 2,16A. Was genau heißt das?
     
  10. AndyO

    AndyO Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

    Jo, ein leistungsstärkerer Akku wäre besser.

    Ladestrom weniger als 2,16 Ampere. Wobei anzumerken ist:

    a) Die Lebenszeit des Akkus wird durch Schnellladung (> C/10) reduziert
    b) Bei Schnellladung wird die volle Kapazität des Akkus nicht ausgenutzt.

    In der derzeitigen Konstellation wird ein Akku zuerst voll, dieser dann entweder Überladen oder der zweite wegen Abschaltung des Ladevorgangs (erreichen der Ladeschlussspannung) nicht voll. Beides ist ungewünscht. Oder die Akkus halt getrennt laden.
     
  11. G-Tech

    G-Tech Leitungssucher

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    AW: PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

    Hallo BMW-Raser

    Ein sehr gutes Ladegerät (Preis/Leistung) ist das hier:
    SAITO PROCHARGER - Louis - Motorrad & Freizeit

    Ausnahme: Du fährst ein BMW-Motorrad mit CAN-Bus (selber schuld *g*). Dann brauchst du ein Ladegerät mit Code-Übermittlung, oder trickst die Bordelektrik mit einem direkten Anschluß auf die Batteriepole aus...

    Tip:
    Ich würde davon abraten, den Akkutyp an einem Fahrzeug zu ändern.Die Lichtmaschiene ist auf den Originaltypus der "Batterie" abgestimmt.
    Allgemein gilt:
    Mikrovliesakkus benötigen einen ziemlich geraden Spannungsverlauf beim Laden. Bleiakkus hingegen können auch mit starken Schwankungen leben. Sie sind in der Handhabung - sagen wir - unempfindlicher/rustikaler.
    Gelakkus tendieren vom Verhalten her eher zu den Mikrovliesakkus - also typgerechte Ladung. Bei Lithiun-Ionen-Akkus ist es bsp. üblich diese zu "Pulsen". Das "Wie", und "Wann" der Pulsung ist oft ein gut gehütetes Betriebsgeheimnis.
    Vor allem große Industriezweige mit Akkuwerkzeug nutzen High-Tech Lader, die ein Akkuspezifisches Programm beim Laden durchlaufen.

    Bei Fahrzeugakkus sagt man ungefähr sollte der Ladestrom 10% der Akkukapazität betragen.
    Beispiel: Akku mit 6 Ah -> Ladestrom 0,6A oder 600 mA.

    Gruß

    G-Tech
     
Thema:

PB Akku (Bleiakku) laden - wie?

Die Seite wird geladen...

PB Akku (Bleiakku) laden - wie? - Ähnliche Themen

  1. Spannungsüberwachung Bleiakku

    Spannungsüberwachung Bleiakku: Hi ich brauche Hilfe.. Ich brauch für meinen Bleiakku eine Spannungsüberwachung. Es ist ein 12V, 7Ah Bleiakku und ich will in der Lage sein zu...
  2. Akku-Ladegerät zeigt nur 1.0 k Ohm

    Akku-Ladegerät zeigt nur 1.0 k Ohm: Hallo, Ich habe für ein Akku-Ladegerät ein Netzkabel DC 4,2 Volt 500 mA. Der Akku lädt aber nicht voll. An den Polen des Kabels kann ich keine...
  3. FI fliegt raus beim Ladevorgang eines Akkus

    FI fliegt raus beim Ladevorgang eines Akkus: Hallo zusammen Ich habe das Problem, dass der FI in meinem Wohnwagen fliegt, sobald ich versuche den Lithium Ionen Akku des Movers zu laden. Ich...
  4. Li Ion Akku keine Spannung

    Li Ion Akku keine Spannung: Hi, ich will mir einen mobilen Lautsprecher selber bauen, habe jetzt nur das Problem, dass wenn ich meinen Akku nachmesse, dieser 11,56V haben...
  5. Neuling sucht Akku Pack für 12V 20W LED Scheinwerfer

    Neuling sucht Akku Pack für 12V 20W LED Scheinwerfer: Hallo und Grüß Gott, ich bin neu hier und ich bin der Tom aus München. Ich habe mich hier angemeldet, in der Hoffung, Hilfe für den Bau eines...