1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PC Steuerung des Bussystems

Diskutiere PC Steuerung des Bussystems im KNX Forum und Gebäudesystemtechnik Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; AW: PC Steuerung des Bussystems Ich möchte Dich an dieser Stelle nicht angreifen, doch diese "Preisdiskussion" ist absoluter Mist! Wenn Du die...

  1. #11 Matze0811, 29.11.2009
    Matze0811

    Matze0811 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    AW: PC Steuerung des Bussystems

    Ich möchte Dich an dieser Stelle nicht angreifen, doch diese "Preisdiskussion" ist absoluter Mist! Wenn Du die Funktionen, Erweiterbarkeit, Flexibilität und Zukunftssicherheit (Komponenten sind austauschbar, fast egal von welchem Hersteller) von EIB, und Die dazugehörigen Kosten mit einer "Standardinstallation" oder der zwangsläufigen Vermischung von anderen, mehr oder weniger propäritären Bus- und Protokollsystemen siehst, wirst Du feststellen, bei schon 2 geregelten Gewerken (z.B. Beleuchtung und Jalousie) rechnet sich EIB schon.

    Ich denke auch nicht, das die Parametrierung absichtlich "unlogisch" dargestellt wird, es sind für nen Anfänger schlicht zu viele Möglichkeiten enthalten.

    Er wird die EIB-spezifischen Gruppenadressen nutzen müssen! In seiner ganzen Bude ist EIB verbaut. Wie will er das:
    realisieren, wenn er weder die benötigten GA's des Dämmerungsschalters noch die GA's der beteiligten Aktoren kennt? Er muss zwangsläufig mit ner ETS ran!

    Im 1. Post schrieb er ja:
    Er will sich also den Elektriker zum umparametrieren sparen, das kann er nur, wenn er Ahnung vom Umgang mit EIB als auch im Umgang mit der ETS mitbringt.

    Kann natürlich auch sein, das sein Elektriker keine Ahnung hatte und seinem Kunden dadurch die Möglichkeiten schlicht "verbaut" hat. Die "Schaltprogramme" verschiedene Außenbeleuchtung bei Dämmerung etc. klingt für mich, als sollte da auf jedenfall ne Uhr, und ein Szenenbaustein oder vergleichbares rein. Erlenbare Szenen sind da ne feine Sache, der Anwender entscheidet selbst, welche Leuchtenkreise er mit der Szene einschalten will und welche nicht. Die Szene lässt sich jederzeit nach belieben abändern und wieder speichern, ganz ohne ETS, PC und Co.

    imho. Sind da auch zuwenig Informationen rauszulesen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jwka

    jwka Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    31.07.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: PC Steuerung des Bussystems

    ok. lassen wir mal die Preisdiskussion - ein paar Punkte noch ganz am Ende.

    Gehen wir also der Frage des Erstellers nach:

    Du wirst mir zustimmen, dass die Offenlegung / Dokumentation der Einzel- und Gruppenadressen ("GA's") aller verbauten Komponenten sowie deren Lineinzugehörigkeit zur (kleinsten) Pflicht des Installateurs gehört.

    Falls ralf.worm dies nicht bekommen hat, ist schlicht die Leistung nicht vollständig erbracht (ggf. Berufung auf EG-Recht hinsichtlich Bedienungsanleitungen). Im Zweifelsfalle kann er eine komplette Neueinstellung der Adressen zu Lasten des Erstinstallateurs durchsetzen!

    Mit dieser Info und OHNE ETSx kann also - mittels eines Busankopplers - jedes Gerät (Aktor/Sensor) im Bus adressiert und gesteuert werden, von jeder Software, die mittels Busankoppler die entsprechenden Telegramme absetzen kann.

    DAZU MUSS DIE PARAMETRIERUNG des Systems ja eben gerade NICHT geändert werden, sondern die sie Adressen auslösende Logik.

    NATÜRLICH können in das System einprogrammierte Abläufe nicht "gelöscht" werden. Darauf bezog sich mein Satz

    "Wenn Du die "Hardware" (also weitere Aktroren oder Sensoren, Schalter) NICHT erweitern willst und die Grundlogik passt, [...]"

    Die LOGIK (das von Dir angesprochene Verhalten, z.B. gemeinsamem oder reihenweises Einschalten von Aussenlichtern bei Dämmerung) ist von dem Einschaltbefehl und der Zieladresse aber komplett entkoppelt. Kenne ich:

    - die Adresse eines Aktors / Sensors
    - die akzeptierten Befehle und Parameter

    kann ich jedes Gerät im Bus (zusätzlich zu den bereits vorhandenen Abläufen) steuern. Ein wenig Programmierkenntnisse vorausgesetzt, programmiert man jede Gruppensteuereung, jede Zeitsteuereung und jede Reaktion auf Signale der beteiligten Komponenten (z.B. Lichtsensor meldet "Dämmerung") locker selbst.

    Ich zitiere hier auch noch mal:
    Daraus entnehme ich, dass er die Adressen nicht anfasen will, aber die logischen Zusammenhänge. Was ich an seiner Stelle tun würde:

    - alle Logik raus aus den Sensoren und Aktoren
    - alle Komponenten behalten nur noch ihre Adressen
    - eine eigenes System, das die Logik abbildet und mittels Busankoppler die Aktoren steuert.

    Und genau das kann z.B. IPSymcon.

    Das beinhaltet dann Szenenbaustein, Uhr und viele weiter Komponenten.


    So, und nun doch noch etwas zum Picing:

    Es war übrigens keine Diskussion sondern eine (leicht belegbare) Behauptung, dass EIB-Komponenten schlicht zu teuer sind und der Preis nur auf eine marktprotektive Gestaltung und nicht etwa auf die Herstellkosten zurück zu führen sind.

    Diese Aussage bezieht eben gerade NICHT auf den erzielten Nutzen sondern auf die Herstellkosten.

    Würde man (überall) über den erzielten Nutzen sprechen, müsste ja eine lebenserhaltende Operation die lebenslange Abgabe aller Einkünfte zur Folge haben, Heizöl nicht den aktuellen sondern etwa den 10-fachen Preis haben etc.

    Ist ja immer eine Frage des Standpunkts, ob man ein Teil, das Herstellungskosten von 10 EUR (inclusive AFA auf die Entwicklungskosten) hat, für 70 und 90 EUR am Markt verkauft.

    Und jetzt bitte keine Diskussion über Entwicklungskosten-Umlage (ich war sehr lange in einer Software-Herstellerfirma verantwortlich und weiss, dass der Hersteller an Markttranparenz das geringste Interesse hat). Wir reden beim EIB über einen Massenmarkt (500.000 und dmehr Komponenten p.a.) und die technologische Grundlage ist bereits mehrfach überholt (man denke nur mal an die Datentransferrate auf dem EIB Kabel ...).

    Ich sage mal: Warten wir's einfach ab, ob EIB die nächsten 5 Jahre ohne dramatischen Preisrutsch überlebt. Meine Prognose: Nein.

    Grüße
    jwka
     
Thema:

PC Steuerung des Bussystems

Die Seite wird geladen...

PC Steuerung des Bussystems - Ähnliche Themen

  1. Lichtsteuerung, wie folgendes realisieren?

    Lichtsteuerung, wie folgendes realisieren?: Hallo. Ich möchte folgendes: Im Wohnzimmer sollen mehrere Deckenlampen installiert werden. Am Eingangsbereich und an der Balkontür sollen alle...
  2. Relaissteuerung zum beladen des Werkzeugsträgers einer Transportanlage

    Relaissteuerung zum beladen des Werkzeugsträgers einer Transportanlage: Hi Jungs, Ich komme einfach nicht weiter, meinen Schaltplan iwie Ansatzweise anzufangen, da ich keine Ahnung habe was die Aufgabe von mir will!...
  3. Automatische Wendeschützsteuerung

    Automatische Wendeschützsteuerung: Hallo liebe Community... meine Gesellenprüfung teil 2 steht bald ins Haus und es wird höchstwahrscheinlich eine "automatische...
  4. Ladesteuerung Nachtspeicher

    Ladesteuerung Nachtspeicher: Ich suche eine Ladesteuerung für eine rückwärtsgeseuerte Nachtspeicherheizung. Vor Ort sitzt was von Theben, jedoch habe ich den Katalog schon...
  5. Pumpensteuerung zeichnen

    Pumpensteuerung zeichnen: Hallo, Ich brauche einen Hauptstromkreis einer Pumpensteuerung. Ich weis das diese aus einer Dahlanderschaltung und einer Wendeschützschaltung...