Plasmaschneider 230V betreiben Sicherungen und Kabel

Diskutiere Plasmaschneider 230V betreiben Sicherungen und Kabel im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, bin neu hier und habe mich extra wegen diesem Thema hier angemeldet. Ich habe letzte Woche einen Plasmaschneider gekauft und...

  1. #1 DerApfel, 24.05.2019
    DerApfel

    DerApfel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    bin neu hier und habe mich extra wegen diesem Thema hier angemeldet.
    Ich habe letzte Woche einen Plasmaschneider gekauft und möchte diesen in der Garage betreiben. Er hat einen 230V Anschluss und ein 3mm2 Anschlusskabel.
    Die Ausgangssituation ist folgende:
    Normaler 63A Hausanschluss. Bisher 3x normale Leitungsschutzschalter (LSS) B16 die mit einem 5x2,5 Kabel (ca. 10m in Kabelkanal) in die Garage gehen. Dort ist eine 16A CEE Dose. Eine Phase (L1) wird in der Garage noch verteilt auf das Licht, Toröffner und eben die Steckdose für den Plasmaschneider.
    Das Problem ist nun, dass bei voller Schneidleistung des Plasmabrenners immer die Sicherung für L1 rausgeflogen ist. Auf Empfehlung des Herstellers habe ich nun die Automaten gegen C16 ersetzt. Aber trotzdem reicht es nicht und die Sicherung fliegt. Ich suche nun nach einer guten Idee, was ich noch machen könnte.
    Ich hatte die Möglichkeit das Gerät an einer 20A Neozed Sicherung auszuprobieren. Die hält einwandfrei.
    Was würdet ihr machen?
    Die Automaten nochmal tauschen und C20 einbauen? Reicht hier der Kabelquerschnitt von 2,5mm2
    Im Zählerschrank eine 230V Steckdose mit großem Kabelquerschnitt installieren und eine 20A Neozed Sicherung dranhängen? Dann brauche ich eben noch ein entsprechendes Verlängerungskabel welches ich immer vom Schrank in die Garage lege (nicht schön)?
    Mir ist klar, dass es das beste wäre ein 4mm2 Kabel vom Schrank in die Garage zu legen und entsprechend groß abzusichern aber das geht aufgrund des Platzes leider nicht.
    Würde mich sehr über Meinungen oder Vorschläge freuen.
    Grüße
    DerApfel
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.682
    Zustimmungen:
    120
    Moin!

    Ich würde da, wenn auch nicht zu 100% normgerecht, den dreipoligen C 16 gegen ein Linocurelement 3 x D 02 ersetzen, Schmelzsicherungen 16 A Träge rein, incl. Haltefedern und Paßeinsätzen.

    Wenn das nicht funzt, mußt Du Dich von der 16A CEE Steckdose trennen. Dann eine CEE 32 A montieren, im Sicherungselement die Sicherungseinsätze auf 20 A wechseln. Die Haltefedern brauchst Du dann nicht mehr.
    Die Passeinsätze müssen dann von 16 auf 20A umgerüstet werden.

    PS: Bei 10 mtr Länge und 2,5mm² würde ich auch 25 A noch unterschreiben (RCD 0,03 A vorrausgesetzt) .

    Gruß Gert
     
  4. #3 DerApfel, 24.05.2019
    DerApfel

    DerApfel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Gert,
    danke für die Antwort. Allerdings sind es bei mir 3 einzelne C16 Automaten. Also ein 3er-Element (egal ob Linocur oder 3er Automat) bekomme ich im Schrank sowieso nicht mehr unter. Aber das wäre auch kein Problem. Müsste dann eben drei einzelne nehmen. Würde denn etwas dagegen sprechen, wenn ich jetzt einfach die vorhandene Leitung nehme und mit Schraubsicherungen oder eben nochmal neuen Automaten auf 20A absichere? Es endet halt in einer 16A CEE Dose. Das ist auch nicht ganz normgerecht ich weis. RCD 0,03 ist in der Leitung verbaut. Da habe ich also kein Problem. Oder meinst du es ist zwingend, dass ich dann wenn mit 20A abgesichert wird auch eine 32er Dose montieren muss? Wobei ich dann eh einen Adapter von 32 auf 16 einstecken würde..... :-) Ändert sich also nichts meiner Meinung nach.
    Grüße
    DerApfel
     
  5. #4 DerApfel, 24.05.2019
    DerApfel

    DerApfel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es geht mir ja eigentlich auch nicht um die 16er Dose sondern um den "Lichtstrom" der davon abgegriffen wird und an dem mein Plasmaschneider hängt.
    Theoretisch würde es reichen, wenn ich nur L1 mit 20A absichere. Aber dann habe ich an der 16er Dose die drei Phasen jeweils anders abgesichert. Das geht ja denke ich auch nicht. L1=C20, L2=C16, L3=C16
     
  6. #5 _Martin_, 24.05.2019
    _Martin_

    _Martin_ Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    15
    Welchen Anschluss hat der Plasmaschneider? 230 V oder 400 V?
    Kann man Licht, Toröffner und eben die Steckdose für den Plasmaschneider nicht auf andere Phasen verteilen?
     
  7. #6 Elektro, 24.05.2019
    Elektro

    Elektro Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    18.12.2006
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    113
    Eine 16 A Steckdose darf nur bis max. 16 A abgesichert werden.
    Schmelzsicherungen 16 A wäre ein Versuch Wert.
    Da soll sich der Hersteller was einfallen lassen wenn es damit auch nicht geht.
     
    elo22 gefällt das.
  8. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Kaffeeruler, 24.05.2019
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    10.178
    Zustimmungen:
    187
    Geht i.d.r nur mit Schmelzsicherung (z.B Neozed) und dann auch in 16A ausreichend

    Mfg Dierk
     
  10. #8 _Martin_, 24.05.2019
    _Martin_

    _Martin_ Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    15
    Wenn das Problem wirklich nur die zusätzliche Last auf L1 ist könnte evtl. so etwas helfen:
    CEE Adapter 16 A Stecker auf 230V Schuko-Kupplung

    [​IMG]
    Dabei muss man darauf achten das die Schuko-Kupplung nicht an L1 angeschlossen ist.
     
Thema:

Plasmaschneider 230V betreiben Sicherungen und Kabel

Die Seite wird geladen...

Plasmaschneider 230V betreiben Sicherungen und Kabel - Ähnliche Themen

  1. Logo 8 24V und 230V Rolladensteuerung

    Logo 8 24V und 230V Rolladensteuerung: Hallo zusammen, ich plane gerade meine Rolladensteuerung auf Basis der 24V Logo8 und den DM16 24R Modulen. Dabei habe ich folgende Fragen: 1)...
  2. 12V-Batterie-zu-230V: Messgerät für Last, Verbrauch, mit Display am Kabel zum Einbau? Auch für 12V?

    12V-Batterie-zu-230V: Messgerät für Last, Verbrauch, mit Display am Kabel zum Einbau? Auch für 12V?: Hallo. Ich will einen Sinus-Wandler an einen Bleigel-Akku anschließen, und daran z.B. einen Beamer und ein Notebook betreiben. Jetzt überlege Ich...
  3. LED-Dimmer für E27 / 230V

    LED-Dimmer für E27 / 230V: Hallo, ein Kunde möchte Leuchten gedimmt haben. Verbaut sind dort nach Kundenangaben LED E27 Lampen 4-6W, 230V. Ein Teil der Leuchtmittel ist...
  4. mit LED Lauflichtsteuerung über Relaiskarte 230V schalten

    mit LED Lauflichtsteuerung über Relaiskarte 230V schalten: Hallo, ich benötige bei folgendem Projekt eure Hilfe: Ich will mittels einer Karte zur LED Lauflichtsteuerung (bzw 12V 5W Glühbirnen) über eine...
  5. 230V LED Spots verbinden

    230V LED Spots verbinden: moin ich haben mir vor kurzem folgende led spots besorgt: "National Electronics Slim Line Einbauspot in weiß mit nur 25mm Einbautiefe! | 9er Set...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden