1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Polung vertauschen

Diskutiere Polung vertauschen im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo Ich bin mal wieder am Bastel und mit meinem Latein am Ende, Ich hoffe einer kann mir helfen. Ich habe mir eine Blinker steuerung...

  1. Hugo

    Hugo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich bin mal wieder am Bastel und mit meinem Latein am Ende,
    Ich hoffe einer kann mir helfen.

    Ich habe mir eine Blinker steuerung gebastelt, und jetzt hab ich das Problem das es beim einsatzort dazukomm das sich die Polarität umkehrt, keine Wechselspannung, kein Umschalt Takt, Plus und Minus können jederzeit vertauscht werden.
    Das Problem ist nur das mein Bausatz nur funktioniert wenn die Polarität stimm, also was kann ich machen das egal wie die Stromqelle gepolt ist, mein Bausatz immer seine Richtige Polarität bekommt.

    MFG Hugo

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kalledom, 22.12.2009
    kalledom

    kalledom Lichtbogenlöscher

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    2.654
    Zustimmungen:
    21
    AW: Polung vertauschen

    Hallo,
    durch einen Brückengleichrichter mit nachgeschaltetem Glättungselko 100....2200µF wird die Schaltung verpolungssicher und kann an Wechselspannung angeschlossen werden.
     
  4. Hugo

    Hugo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
  5. #4 NachtHacker, 22.12.2009
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Polung vertauschen

    Als Gleichrichter kannst du den Hernehmen:
    B40C1500RUND Gleichrichter - reichelt elektronik - Der Techniksortimenter - OnlineShop für Elektronik, Netbooks, PC-Komponenten, Kabel, Bauteile, Software & Bücher - ISO 9001:2000 Zertifiziert

    Ein Glättungselko glättet die gleichgerichtete Wechselspannung, entfernt also die restlichen Wechselstromanteile. Je mehr Strom du ziehst, desto größer sollte dein Elko sein:
    CL = k * I / U ; Bei einer Brückengleichrichtung ist k = 1,5m
    Wenn du 100 mA ziehst, reichen:
    CL = 0,0015 * 100mA / 9V = 16,667µF, da kannst du 22µF/16V hernehmen.
    Aber je größer, desto besser, daher empfehle ich hier 100µF/16V

    Hierzu ein Auszug aus elo-formel
     

    Anhänge:

  6. Hugo

    Hugo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    AW: Polung vertauschen

    Die betriebsspannung liegt bei 0-22V Dc max. 5A
    Das ganze wird eine Gelbes Wechselblinklicht für eine LGB Eisenbahn, daher die Wechselden Pole (Vorwärtsfahrt - Rüchwärtsfahrt). Das Dual Led hab ich durch eine Gelbe LED ersetzt, so hab ich keinen Farbwechseleffekt sonder einen Blinkeffekt

    Ist der 2te Link jetzt ein Glättungselko?
    Hab noch keine erfahrung mit Gleichrichten und Glättungselko.

    Am Liebsten bestell ich von Conrad, hab den Link zu reichelt nur gemacht weil der zu conrad nicht ging, aber die Empfohlenen Teile find ich da nicht.
    Es gigt auch kein ergebnis wenn ich Glättungselko eingebe, darum müßte ich wissen ob der Elektrolytkondensator 2200µF, 16V, 105°C sowas ist.

    Danke schonmal für die Hilfe von euch

    MFG Hugo
     
  7. #6 NachtHacker, 22.12.2009
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Polung vertauschen

    So wie das aussieht, liefert dein Netzteil max. 5A. Die Schaltung die du hier reingestellt hast, braucht schätzungsweise nur 50mA und ist für 9V ausgelegt. Für diese Schaltung würde ein 100µF Elko ausreichen. Den bekommst du auch bei Conrad, gib einfach Elko ein. Da du 0-22V Angegeben hast, handelt es sich hier um einen Stelltrafo, der 0-22V Wechselspannung liefert? Wenn du den direkt an diese Schaltung über einen Brückengleichrichter hinhängst, dann erhälst du eine wesentlich höhere Gleichspannung nach dem Gleichrichter. Und zwar:

    Formel für Gleichrichtwert, maximale Spannung
    Us = U~ * 1,414 = 22V * 1,414 = 31,1V :eek:

    Hält das deine Schaltung aus?
    Wenn ich sie mir genauer anschaue, dann wird bei maximaler Spannung über die Blink-LED (die anscheinend von selbst blinkt) ca. 22mA fließen. Über die andere LED, wenn der Transistor voll durchschaltet, fleißen ca. 60mA. Halten die das aus?
     
  8. Hugo

    Hugo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    AW: Polung vertauschen

    dann muß ich die wiederstände um 50% erhöhen.
    Statt 1k Ohm einen 1,5k Ohm usw.

    Kann momentan aber die schaltung nicht weiter verfeinern
    ich teste immer erst alles mit einen 9V block und der ist grade etwas heiß
    geworden und hat sich aufgeblät, zum glück war es ein Alkali-Mangan Block da läuf wenigsten nix aus, sonst könnte ich jetzt meine Bauteile wegschmeisen.:o
     
  9. #8 NachtHacker, 22.12.2009
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Polung vertauschen

    In deinem Fall wäre eine Strombegrenzung od. Konstantstromquelle günstiger. Dann würden die LED's auch annähernd immer gleich hell leuchten, unabhängig wie du deinen Stelltrafo einstellst.

    Was hast du für LED's (max. Ströme, Spannung)?
    Und ist die eine LED eine Blinkled, die von selbst blinkt?
     
  10. Hugo

    Hugo Strippenstrolch

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
  11. #10 NachtHacker, 22.12.2009
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Polung vertauschen

    hmm, das ist so eine Sparschaltung die mit möglichst wenig Bauteilen auskommt. Nachteilig die letzten beiden Widerstände, hier fließt immer nutzloser Strom!
    Aber wenn du hier eine höhere Spannung drauf gibst, dann halten das normale LED's nicht aus! Du kannst ja einen 10V Spannungsregler UA7810 vorschalten.
    Dann braucht deine Schaltung ca. 7mA für Blink-LED, + 20mA für Dual-LED + 10mA für Spannungsteiler sind aufgerundet 40mA. Dann müsste dein Spannungsregler ca. 0,5W verbraten.

    Beide LED's der Dual-LED leuchten übrigens nicht gleich stark:
    Die untere, wenn der Transistor leitet: ca. 20mA
    Die obere, wenn der Transistor sperrt: ca. 6mA

    Ich weis nicht ob du das so haben willst. Ansonsten solltest du mit 2 Transistoren arbeiten...
     
Thema:

Polung vertauschen

Die Seite wird geladen...

Polung vertauschen - Ähnliche Themen

  1. Schaltung für Impuls-Umpolung von Elektrischer Linearantrieb 12 V

    Schaltung für Impuls-Umpolung von Elektrischer Linearantrieb 12 V: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und bin auch nicht so bewandert mit Elektronik. Ich habe einen "Gazechimp DC 12V Heavy Duty Elektrischer...
  2. Verpolungsschutz Lichtstrom -> "Drehstrom"

    Verpolungsschutz Lichtstrom -> "Drehstrom": Hallo zusammen, folgendes Problem: Ich habe einen Baucontainer neu verkabelt, mit neuen Sicherungen und einem Fi. Als Anschluss dient ein...
  3. Gibt es Transistoren bei denen die Polung des Steuerstromkreises egal ist?

    Gibt es Transistoren bei denen die Polung des Steuerstromkreises egal ist?: Hallo! Ich bin Adrian (14) und brauche für ein Projekt eine Lösung die am einfachsten mit einem Transistor zu lösen wäre, bei dem es egal ist...
  4. Kompatibilität Netzteil/stecker? Ampere und Polung

    Kompatibilität Netzteil/stecker? Ampere und Polung: Wie ich festsellen musste ist das Netzteil für meinen Router defekt gegangen. Ich habe jetzt mal in meiner Elektro(ersatzteil)kiste nachgesehen...
  5. Parallelschaltung zweier Kondensatoren mit verschiedener Polung

    Parallelschaltung zweier Kondensatoren mit verschiedener Polung: Hallo! Ich habe folgendes Problem: Zwei Plattenkondensatoren werden parallel geschalten, nachdem C1 vorher auf 100V und C2 auf 200V geladen...