1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Potentialausgleich für Badewanne / Dusche

Diskutiere Potentialausgleich für Badewanne / Dusche im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo, wollte mal fragen ob ihr noch Potentialausgleich für Badewannen / Duschen installiert. Soweit ich weiß ist es ja seit neustem nicht mehr...

  1. #1 homer092, 22.03.2012
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wollte mal fragen ob ihr noch Potentialausgleich für Badewannen / Duschen installiert. Soweit ich weiß ist es ja seit neustem nicht mehr vorgeschrieben. Legt ihr im Neubau / bei renovierungen denn noch Potenzialausgleich dahin oder eher nicht mehr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 magnus_martin, 22.03.2012
    magnus_martin

    magnus_martin Leitungssucher

    Dabei seit:
    05.10.2010
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    AW: Potentialausgleich für Badewanne / Dusche

    Also mann muss nicht mehr erden, wenn aber dann mit mindestens 4qmm.

    Aber ich weiß beim besten willen nicht, wie ich eine "neue" Acryl-Badewane erden soll,
    die aus Stahl werden seit Jahrzenten nicht mehr hergestellt , desshalb lasse ich es!
     
  4. #3 Kaffeeruler, 22.03.2012
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    9.355
    Zustimmungen:
    92
    AW: Potentialausgleich für Badewanne / Dusche

    Wenns ne Edelbutze ist würde ich zumindest eins rein werfen und nen Leerrohr

    Bei ner 0815 Hütte wohl nur wenns auf dem weg liegt und über ist

    Mfg Dierk
     
  5. #4 Jörg67, 22.03.2012
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
  6. #5 homer092, 23.03.2012
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
  7. #6 Alte FRitz, 23.03.2012
    Alte FRitz

    Alte FRitz Strippenzieher

    Dabei seit:
    15.03.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Potentialausgleich für Badewanne / Dusche

    Moin,

    mancher E-Planer sieht in seinem LV Wannenerdungen vor und will diese auch angeschlossen haben!

    2003 bekam ich von einer Gemeinde (Heroldsberg) eine Mängelrüge erteilt, da die komplette Wasserltg. nicht an den Potentialausgleich mit angeschlossen worden war.
    Es handelte sich hier um einen Neubau, wo Wasser- wie Heizungsltg. komplett in Kunsstoffrohren verlegt worden waren.

    Nach telef. Rücksprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter wurde mir mitgeteilt, daß Wasser ein leitendes Medium ist und folgedessen besagte Rohre in den Potentialausgleich
    mit einzubeziehen sind -

    Besagte Rohre wurden dann mit einem NYA 16qmm und CU-Schellen geerdet.

    Der Vater des Bauherren (E-Ing.) fragte mich, ob ich Leiter und Nichtleiter unterscheiden könnte - es folgte dann eine amüsante Diskussion über so manche Sesself...., die vor lauter Langeweile nicht wissen, wie sie den lieben langen Tag verkürzen können -

    MfG
    Alte FRitz
     
  8. #7 andi2206, 23.03.2012
    andi2206

    andi2206 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    4
    AW: Potentialausgleich für Badewanne / Dusche

    Hallo
    Nicht die Kunststoffrohre erden, sonern den Metallbügel, mit dem die Wasseruhr montiert wird.
    Hier geht es nicht ob sinvoll oder Unsinn, das wurde schon immer so gemacht, aus basta.
    Der Aufwand wäre sicher für Wasserwerker zu groß, diese Vorschrift zu ändern.
    Ich hatte schon den Fall einer geerdeten Wasserleitung, aber leider nicht direkt an der Wasseruhr, sondern 3 m daneben, hinter einen Regal.
    Wurde vom Wasserwerk bemängelt, und von mir dann versetzt.
    Nur was man sieht ist vorhanden, so denkt auch der TÜV über Erdungsanschlüsse.

    Wir legen immer noch einen Erdungsdraht zur Wanne.
    a: Weil es Architketen und Projektanten so wollen.
    b: Denkt mal weiter, und es will sich jemand einen Whirlpool ins Bad stellen
    c: Die Rohre, falls sie aus Metall sind, müssen immer noch geerdet werden. Und hat schon mal jemand daran gedacht, auch den Heizkörper zu Erden, den
    Handtuchtrockner?

    andi2206
     
  9. #8 Strippentod, 23.03.2012
    Strippentod

    Strippentod Niederspannungswandler

    Dabei seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    2.955
    Zustimmungen:
    10
    AW: Potentialausgleich für Badewanne / Dusche

    Ja, vor und nach dem Hauptwasserzähler, am Hausanschluss. (Sofern diese Leitung metallisch ins Gebäude ausgeführt wird)

    Klar, die haben auch immer ganz viel Ahnung. :rolleyes:
    Und dann schliesst du deinen PA-Leiter an die Acrylwanne/ das Kunststoffrohr an?
    Abgesehen davon, das Erdung und Potentialausgleich zwei paar Schuhe sind, und auch zweierlei Hintergründe haben, ist es richtig, das (u.a.) metallende Rohrleitungssysteme innerhalb eines Gebäudes in den Schutz-PA (früher Hauptpotentialausgleich, (bleiben wir mal bei der alten Formulierung)) über die HES einbezogen werden müssen. Das will hier auch niemand weglassen.
    Vielmehr geht es doch hier um die Frage des zusätzlichen (örtlichen) PA, welcher seit Jahren nicht mehr zwingend gefordert ist, wenn der Hauptpotentialausgleich im Gebäude ausgeführt ist. Falls das nicht der Fall ist, empfiehlt die Norm, vorzugsweise diesen nachzurüsten, als den örtlichen PA auszuführen. Angesichts dessen, das man heutzutage fast nur noch Kunststoffrohre und Acrylwannen verbaut, wird diese Diskussion eh immer mehr an Bedeutung verlieren.
    Ich für meinen Teil, hab schon ewig keinen Wannen-PA mehr verlegt.
     
  10. #9 Alte FRitz, 23.03.2012
    Alte FRitz

    Alte FRitz Strippenzieher

    Dabei seit:
    15.03.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Potentialausgleich für Badewanne / Dusche

    Moin Strippe,

    kann dem nur zustimmen!

    MfG
    Alte FRitz
     
  11. #10 Jörg67, 24.03.2012
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Potentialausgleich für Badewanne / Dusche

    Aber ihr habt doch jetzt nicht ernsthaft Erdungsschellen an Kunstoffrohre geschraubt?
     
Thema:

Potentialausgleich für Badewanne / Dusche

Die Seite wird geladen...

Potentialausgleich für Badewanne / Dusche - Ähnliche Themen

  1. Potentialausgleich für Kabel Deutschland - HILFE

    Potentialausgleich für Kabel Deutschland - HILFE: Hallo ihr, bevor ich meinen ersen Betrag verfasse möchte ich mich kurz vorstellen, Ich heisse Frederic bin 40 Jahre alt und habe vor 21 Jahren...
  2. Potentialausgleich für Verstärker-HIFI

    Potentialausgleich für Verstärker-HIFI: Hallo E-Techniker, ich plane gerade ein HIFI-Studio. Hauptverteiler ist im Keller - direkt daneben Potentialausgleichschiene. Im zukünftigem...
  3. Querschnitt 6mm² für Potentialausgleich zu Heizungsrohren in jedem Fall ausreichend?

    Querschnitt 6mm² für Potentialausgleich zu Heizungsrohren in jedem Fall ausreichend?: Hallo zusammen! Ist der Querschnitt 6mm² für Potentialausgleich zu Heizungsrohren in jedem Fall ausreichend? Meine Zuleitung von Hausanschluss...
  4. Potentialausgleich für Kabel Deutschland Telefon + Internet

    Potentialausgleich für Kabel Deutschland Telefon + Internet: Hallo, in meinem Haus ist u. a. die elektrische Anlage an einen Potentialausgleich angeschlossen. Nun möchte ich Telefon + Internet von KD haben...
  5. Wo ist die SAT-Anlage am Potentialausgleich?

    Wo ist die SAT-Anlage am Potentialausgleich?: hi, ich muss ein Patchfeld erden(auf den Potentialausgleich bringen), welches sich in der nähe der Satanlage befindet. Aber ich entdecke kein...