1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pressform erhitzen mit Infrarot

Diskutiere Pressform erhitzen mit Infrarot im Lichttechnik Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, ich wollte mich einmal erkundigen, ob mit normalen, handelsüblichen Infrarotbauteilen die Beheizung einer Pressform möglich ist....

  1. #1 horsthorst, 12.01.2018
    horsthorst

    horsthorst Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich wollte mich einmal erkundigen, ob mit normalen, handelsüblichen Infrarotbauteilen die Beheizung einer Pressform möglich ist. Es geht darum, dass ich eine Aluminium-Halbkugel von unten erhitzen will. Diese Kuppel ist eine Form, über die Faserverbundstoffe gepresst werden sollen. Ich benutze dabei Harze, die unter Wärmeeinwirkung aushärten. Die Form soll daher möglichst regelbar bis ca. 90 Grad konstant erwärmt werden können. Eine Möglichkeit wäre sicherlich, an der Innenseite der Form Heizspiralen zu montieren. Ich dachte jedoch auch an die Möglichkeit, die Kuppel von unten mit Infrarotbirnen zu bestrahlen. Wäre das prinzipiell bei meiner Anwendung möglich?

    Ich hänge noch eine Skizze dran.

    Vielen Dank für eure Hilfe und noch einen schönen Abend,

    Jan
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.993
    Zustimmungen:
    50
    Theoretisch ist das möglich, theoretisch kannst Du auch jede andere konventionelle "Birne" verwenden.

    Massgeblich sind die Grösse der Form, die Wärmeableitung der Matrize, und die Grösse der Kammer.

    Gruß Gert
     
  4. #3 horsthorst, 12.01.2018
    horsthorst

    horsthorst Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gert, danke für deine Antwort! Die Halbkugel hat einen Durchmesser von 400mm. Eine Kammer gibt es nicht, weil es nur darauf ankommt, dass die Kugel warm ist. Deswegen soll sie von unten beheizt werden. Der Pressdruck wird dann durch eine Silikonmatte von oben mittels Vakuum erzeugt.

    Ich hatte es nun so verstanden, dass Infrarot Birnen nicht die Luft, sondern das bestrahlte Objekt aufheizen; hier also die Aluschale. Welche Temperaturen wären denn mit so einer Konstruktion erreichbar? Und wie kann ich das ganze regeln?

    Grüße, Jan
     
  5. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.993
    Zustimmungen:
    50
    Moin Jan,

    das kann ich schwer einschätzen bzw. berechnen.

    Mal als Beispiel:

    Du heizt Deinen Backofen auf ca. 100°C auf. Mit einer Heizleistung von 2 kW dauert das rund 5 min.
    Infolge taktet der Backofen ca. alle 5 min jeweils 1 min lang.
    Das geschlossene System, nebst der Wärmeableitung über Gehäuse und Tür braucht also etwa
    2000 Watt : 60 min * 5 min = 160 Watt, um die Temperatur aufrecht zu halten.

    Nun bei geöffneter Tür, was Deinem offenen System entpricht: Der Backofen powert permanent, ohne jemals nennenswert wärmer als die Raumluft zu werden.

    Eine andere Rangehensweise:

    Aus der Kühlkörperberechnung für Halbleiter kenne ich folgendes Berechnungsbeispiel:

    Ein Alublech 2 mm dick mit den Maßen 10 * 10 cm = 100 cm² hat einen R th von 8,7 K / W.
    D.h. man braucht 8 Watt, um das Blech von 20°C auf 90°C zu erwärmen ( 70 K / 8,7 K / W = 8 Watt).

    Bei Deiner Halbkugel von 40 cm Ø hast Du rund 2500 cm², also das 25- fache.
    25 * 8 W ≈ 200 Watt, was Du an Leistung brauchen wirst.

    Du wirst aber nicht drumherumkommen, die erforderlich Leistung selber zu ermitteln.

    Regeln kann man das z.B. mit https://www.pollin.de/p/temperaturregler-steckdose-h-tronic-ts125-260601

    Gruß Gert
     
Thema:

Pressform erhitzen mit Infrarot