Pufferbetrieb einer Stromquelle (z.B. Batterieradio am Netz)

Diskutiere Pufferbetrieb einer Stromquelle (z.B. Batterieradio am Netz) im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hi Leute, erst einmal ein Frohes Neues Jahr'07!!! Ich stehe vor dem Problem, dass ich mir eine Schaltung überlegen soll, mit der ich z.B. ein...

  1. #1 [LC]Pit, 06.01.2007
    [LC]Pit

    [LC]Pit Guest

    Hi Leute,
    erst einmal ein Frohes Neues Jahr'07!!!

    Ich stehe vor dem Problem, dass ich mir eine Schaltung überlegen soll, mit der ich z.B. ein Batterieradio am Netz betreiben lassen kann und - bei Stromausfall - dann automatisch über Batterie (also ohne manuelle Umschaltung).

    Falls es (ohne zu großen Aufwand möglich ist) sollte es noch möglich sein, dass die Batterien zu Akkus werden, die bei Netzbetrieb gleich mitgeladen werden (und falls das auch noch möglich nur so lange, bis sie voll sind).

    Als reiner Physiker (im 3. Semester) sind meine Elektronikkentnisse nicht sonderlich groß und ich zerbreche mit den Kopf an einer passenden Schaltung, habt ihr eine Idee für eine gute Schaltung, oder welche Bauelemente sich zumindest gut dafür verwenden lassen?

    Auch wenn ich über konkrete Vorschläge dankbar wäre, würde es mir schon reichen, wenn ich gute Literaturempfehlungen bekommen würde, in denen so etwas gut beschrieben steht.

    Vielen Dank schonmal,
    und liebe Grüße
    Pit
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matthias, 06.01.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Pufferbetrieb einer Stromquelle (z.B. Batterieradio am Netz)

    Hallo,
    eine Information fehlt noch: Soll die Umschaltung unterbrechungsfrei passieren?
    Ich übernehme keine Garantie bei der folgenden Lösung, daß die Batterie es jahrelang mitmacht, oder es nicht zu Problemen mit Ausgasung etc. kommt (kann passieren, hatte ich allerdings noch nicht).
    1. Material: Bleigelakku/ Ladegerät/ Dioden/ eventuell IC 7812 und Kühlkörper.
    2. Akku an Ladegerät anschließen. Falls das Ladegerät kaputt gehen könnte, wenn es ausgeschaltet wird, eine Diode vom Akku aus gesehen in Sperrichtung zum Ladegerät schalten, damit der Akku nicht rückwärts das Ladegerät speist. Bei guten Ladegeräten sollte man sich diese Diode schenken. da das Ladegerät genau diese Information über den Spannungszustand des Akkus benötigt!
    Um auf die 12 Volt zu kommen, zwei Dioden in Reihe hinter den Akku schalten, da an jeder Diode 0,7 Volt abfallen. Das Ladegerät macht im Schnitt 13,8 Volt.
    3. Komplizierter? Statt der zwei Dioden (Stückzahl je nach Last) IC's nehmen. Bezeichnung: 7812. Macht 12 Volt, auch wenn die Eingangsspannung schwankt. Das Teil benötigt allerdings mehr als 12 Volt am Eingang. Sollte man weniger zur Verfügung haben, muß man die Spannung per DC/DC-Wandler hochheben.

    Gruß,
    Matthias
     
  4. #3 [LC]Pit, 08.01.2007
    [LC]Pit

    [LC]Pit Guest

    AW: Pufferbetrieb einer Stromquelle (z.B. Batterieradio am Netz)

    Hi Matthias,
    vielen Dank für Deine Anleitung, habe sie umgesetzt und funktioniert - mal sehen wie lange :-) (muss ja nur ein paar Tage halten)

    Noch eine schöne Woche

    Christian
     
  5. #4 Matthias, 08.01.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Pufferbetrieb einer Stromquelle (z.B. Batterieradio am Netz)

    Hallo Christian,
    danke für die Rückmeldung. Was hast Du denn umgesetzt? Die IC-Lösung oder die "quick and dirty-Lösung"?

    Gruß,
    Matthias
     
  6. #5 [LC]Pit, 08.01.2007
    [LC]Pit

    [LC]Pit Guest

    AW: Pufferbetrieb einer Stromquelle (z.B. Batterieradio am Netz)

    quick and dirty ;-)
     
Thema:

Pufferbetrieb einer Stromquelle (z.B. Batterieradio am Netz)

Die Seite wird geladen...

Pufferbetrieb einer Stromquelle (z.B. Batterieradio am Netz) - Ähnliche Themen

  1. Schmankerl: "Flickung" einer HLAK -aber warum so?

    Schmankerl: "Flickung" einer HLAK -aber warum so?: In einer alten, ausgedehnten Anlage im Außenbereich (ursprünglich aus den 70ern, "teilsaniert"), in der demnächst eine komplette Neuinstallation...
  2. Anschlussdose für WLAN-AP an einer Holzbalkendecke

    Anschlussdose für WLAN-AP an einer Holzbalkendecke: Moin, ich würde gerne einen WLAN Access Point an die Decke des EG hängen, da der Fußboden im OG gerade offen ist. Konkret eines der einfacheren...
  3. Komplexer Spannungsteiler bei einer gemischten Schaltung anwenden???

    Komplexer Spannungsteiler bei einer gemischten Schaltung anwenden???: Hallo, ich arbeite gerade bei einer gemischten Schaltung und soll den komplexen Spannungsteiler anwenden. Ich bekomme andauernd falsche...
  4. Wie kann ich die Klingel einer Ritto 6630/00 Türsprechanlage abstellen?

    Wie kann ich die Klingel einer Ritto 6630/00 Türsprechanlage abstellen?: Hallo, bei mir in der neuen Wohnung klingeln die Menschen an meiner Tür und wollen zu der Arztpraxis im Haus. Ich werde verrückt und ich würde...
  5. Einer Zuleitung mehrere Stromkreise

    Einer Zuleitung mehrere Stromkreise: Hi Wir (Clique) "renovieren" grade unsere Hütte. Also Dach, putz und so alles neu. Natürlich auch die Elektrik. Die Zuleitung ist ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden