1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen?

Diskutiere Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen? im Brandschutz Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo! Ich habe mal eine Frage zu Batterierauchmeldern in Wohngebäuden. Auf einem Lehrgang eines Herstellers haben wir einiges zur Montage und...

  1. #1 homer092, 11.11.2013
    homer092

    homer092 Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    Hallo! Ich habe mal eine Frage zu Batterierauchmeldern in Wohngebäuden. Auf einem Lehrgang eines Herstellers haben wir einiges zur Montage und Anforderungen etc. gelernt. Dort wurde auch gesagt, dass diese bei nichterfüllen dieser Kriterien dazu führen können, dass Versicherungen im Schadensfall nicht zahlen, sowohl bei PErsonen- als auch Sachschäden. Dort wurde z.B. genannt: - Rauchmelder dürfen nicht geklebt sein - VdS Zertifizierung - Q-Qualifizierung (erweiterte VdS) - müssen von einem Fachbetrieb montiert sein - müssen eine fest verbaute Batterie haben - jährlich gewartet werden Wenn diese Punkte nicht erfüllt sind könnten Versicherungen Zahlungen verweigern. In wieweit stimmt das? Danke für Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.922
    Zustimmungen:
    48
    AW: Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen?

    Ich glaube nicht, daß es eine pauschale Antwort gibt.

    eine gesetzliche Verpflichtung gibt es in einigen Bundesländern für Mietwohnungen. Da wirbt aber z.B. vds-home für die Klebemontage. Im Zweifelsfall ist immer das Kleingedruckte im Versicherungsvertrag maßgebend.

    Gruß Gert
     
  4. #3 EltSifa, 12.11.2013
    EltSifa

    EltSifa Leitungssucher

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    2
    AW: Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen?

    Bei dieser Aussage habe ich meine Zweifel. Rauchmelder mit Batteriebetrieb sind dafür vorgesehen Personen zu alarmieren, wenn Rauchgase im Raum auftauchen. Sie dienen dazu die Personen rechtzeitig zu warnen, damit diese den Bereich ungefährdet verlassen können. Die Sachversicherer interessieren sich für den Personenschutz nur sehr wenig, denn nicht die Person, sondern die Sache ist bei versichert. Für den Schutz der Sache benötigt man einen schnellen Einsatz der Feuerwehr um den Entstehungsbrand möglichst schnell zu bekämpfen und zu verhindern das ein Vollbrand entsteht. Dies geht nur mit einer Feuermeldeanlage, die direkt zur Feuerwehr durchgeschaltet ist. Wo steht die Forderung des Sachversicherers nach Batterie-Rauchmeldern in seinen Brandschutzrichtlinien, bitte klärt mich auf wenn das zutrifft. Gruß
     
  5. #4 METFRAT, 08.01.2014
    METFRAT

    METFRAT Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen?

    Also, ich habe mich bezüglich Rauchmelder vor kurzem erst genaustens informiert, da ich z. Z. beim Hausbau meines Bruder helfe, ich selber Mieter bin:

    1. Viele schreien immer das wäre seit 01.01.2013 überall Pflicht - NEIN

    - Pflcht in allen Wohnungen und Häusern (eventuelle Übergangsfristen)
    - Ausnahme in Thüringen und Saarland, hier nur in Neu- oder Umbauten
    - Ausnahme in Berli, Brandenburg und Sachsen, hier keine Pflicht

    2. Einbauort, schon oft gesehen, am besten direkt über dem Herd...

    - Eine Montage von Rauchmeldern in Räumen wie der Küche, Bad, Keller oder Dachboden ist nicht empfehlenswert! (Ganz klar, nicht in Räumen in denen starker Dampf, Staub oder Rauch entsteht)
    - Definitiv vorgeschrieben in allen Bauordnungeist: Schlafräume, Kinderzimmer und Flure (über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen)
    - Bezüglich an Wand, Schrägen, auf dem Schrank oder was auch immer es für Vorstellung gibt, muss im Deteil nachgeschlagen werden.

    3. Zuständigkeit, auf Grund einer Kleinigkeit, gibt es hier meist 2 unterschiedlichen Meinungen, auf denen beharrt wird:

    - Zuständig für die Installation, in Abhängigkeit der eventuellen Übergangsfristen (bei uns in Bayern z. B. in Mietwohnungen erst Pflicht ab 2017) ist der Bauherr bzw. Eigentümer/Vermieter (Ausnahme war hier, wenn mich nicht alles Täuscht Mecklenburg-Vorpommern, da ist es im "Kleingedrucktem" mal wieder anders)

    Und jetzt kommt der Punkt, warum es meist Unterschiedliche Meinungen gibt:

    - Zuständig für die Wartung ist in den meisten Bundesländern der Mieter/Besitzer, doch wie am "meisten" zu sehen, gibt es hier unterschiede, die ich jetzt nicht mehr im Detail weiss.

    Wobei bei einer schriftlichen Übertragung, der Pflicht der Wartung eines Rauchmelders, auf den Mieter, der Vermieter immer eine "Sekundärpflicht" hat. Zumindest muss er sich vergewissern und Überprüfen ob der Mieter seiner Pflicht auch nachkommt. Ist der Mieter körperlich oder wie auch immer dazu nicht in der Lage, kann er die Pflicht nicht übertragen!

    (Wer das genau für sein Bundesland wissen will, kann sich mal die DIN 14676 unters Kopfkissen legen)

    4. Welche Art von Rauchmeldern sind richtig?

    - Es gibt batteriebetriebene Rauchmelder = unsicher
    - Es gibt batteriebetriebene Rauchmelder mit Testknopf = auch noch unsicher
    - Es gibt batteriebetriebene Rauchmelder, mit Testknopf und akustischem Hinweis auf Bateriewechsel = sicher
    - Es gibt batteriebetriebene Rauchmelder, mit Testknopf und akustischem Hinweis auf Bateriewechsel und speziellen Batterien = sicher (meist für 12 Jahre garantiert)
    - Es gibt batteriebetriebene Rauchmelder, mit Testknopf und festeingebauten, speziellen Batterien = sicher (meist für 12 Jahre garantiert)
    - Es gibt Rauchmelder nach DIN EN 14604 (Alarmton min. 85 dB, akustischen Warnsignal für Batteriewechsel, Testknopf, usw.
    - Es gibt Rauchmelder mit fester Elektroinstallation, mit Testknopf = sicherste

    5. Bezüglich Versicherungen:

    Die Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung kann im Schadensfall die Leistungen kürzen, wenn gesetzliche Bestimmungen zum Einbau von Rauchmeldern missachtet wurden.

    Somit als Beispiel wieder ich: Ich lebe in Bayern und zur Miete. In Bayern ist es für den Eigentümer/Vermieter erst ab 2017 Pflicht, einen Rauchmelder zu installieren => Im Brandfall, wenn es nicht mein Verschulden war, greift die Versicherung des Vermieters komplett!

    Anderes, denke häufiges Beispiel: In allen Bundesländern, außer Berli, Brandenburg und Sachsen, sind Rauchmelder bei Neubauten Pflicht, demnach, solltest Du neu gebaut haben und keine Rauchmelder aktive haben, es brennt bei Dir, könnte deine Versicherung dir die Zahlungen kürzen!

    So, nu ist aber Schluss, soviel wollt ich garnicht tippen, aber wie gesagt, hatte es erst bei meinem Bruder im Eigenheim und ich selber hab meinem Mieter auch mal angeschrieben!

    MfG METFRAT
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen?

    Und wie sieht es mit Überprüfung aus? Richtige brandmeldeanlagen werden wohl Jährlich überprüft glaub ich, könnte auch kürzer sein. Das heist, es läuft einer rum mit Prüfgas und prüft jeden Melder. Wenn ich das dann auch in jeder Wohnung machen muss, brauch ich auch keine 10 oder 12 Jahresbatterie
     
  7. #6 AC DC Master, 09.01.2014
    AC DC Master

    AC DC Master Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    3.140
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen?

    rauchmelder müssen so wie so nach zehn jahren ausgetauscht werden.
     
  8. #7 Strippe-HH, 09.01.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    47
    AW: Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen?

    Als ich vor 5 Jahren meine Bestands-ETW bezog, waren hier in Hamburg Rauchmelder nur in Neubauten Pflicht.
    Trotzdem baute ich damals welche ein. Und als es 2 Jahre später auch für Bestandsbauten Pflicht wurde, wurden meine sogar akzeptiert.
    Alljährlich werden diese nun zusammen mit der Ablesung des Wasser- und Heizungsverbrauches von der OSN. kontrolliert und ich hab es immer Schriftlich dass diese auch OK. sind.
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen?

    Und wie werden die kontrolliert und von wem?
     
  10. #9 Strippe-HH, 10.01.2014
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    47
    AW: Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen?

    Das macht der Mensch von der Ablesefirma mittels Betätigen der Prüftaste.
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.872
    Zustimmungen:
    88
    AW: Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen?

    Tolle Prüfung, normalerweise macht man das doch mit Prüfgas. Mit der prüftaste hab ich die Gewissheit, das eine Batterie drin ist, sonst wahrscheinlich nichts.
     
Thema:

Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen?

Die Seite wird geladen...

Rauchmelder Anforderungen für Versicherungen? - Ähnliche Themen

  1. Sicherheitshinweis Rauchmelder Unitec

    Sicherheitshinweis Rauchmelder Unitec: Die fa Unitec hat für ihren Rauchwarnmelder EIM-202 einen Sicherheitshinweis ausgegeben ---------- Im Zuge einer Überprüfung eines...
  2. Rauchmelder wer muss zahlen? Mieter/Vermieter?

    Rauchmelder wer muss zahlen? Mieter/Vermieter?: Hallo zusammen, ich bin seit kurzem in eine neue Wohnung umgezogen, und habe festgestellt das es in dieser Wohnung in keinem Raum einen...
  3. Was spricht für oder gegen einen 240 Volt Rauchmelder?

    Was spricht für oder gegen einen 240 Volt Rauchmelder?: Was spricht für oder gegen einen 240 Volt Rauchmelder? Man bräuchte nie mehr Batterien tauschen. Was noch? Könnt Ihr mir einen empfehlen der...
  4. Gira Rauchmelder mit Secvest 2way betreiben

    Gira Rauchmelder mit Secvest 2way betreiben: Hallo zusammen, ich betreibe 5 Gira Rauchmelder(Dual) an meiner Secvest 2WAY. In letzter Zeit habe ich aber immer öfter Fehlalarme, die echt...
  5. Welche Rauchmelder?

    Welche Rauchmelder?: Hallo, ich suche für das Haus meine Großmutter Rauchmelder und wollte nach eurem Expertenrat fragen. Das Haus besteht aus 3 Stockwerken wobei auf...