1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

RLC-Reihenschaltung

Diskutiere RLC-Reihenschaltung im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo liebe Leutz, ich habe ne Hausaufgabe bekommen und würde gerne wissen ob ich mit meinen Lösungen richtig liege. An einer...

  1. #1 tobifeli, 31.03.2011
    tobifeli

    tobifeli Strippenstrolch

    Dabei seit:
    08.10.2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leutz,
    ich habe ne Hausaufgabe bekommen und würde gerne wissen ob ich mit meinen Lösungen richtig liege.


    An einer Reihenschaltung als Wirkwiederstand R=200 Ohm. An Spule und Kondensator werden folgende Spannungen gemessen.
    Uw=40V
    UbL=40V
    Ubc=10V

    Bestimmen Sie:
    a)Zeichnerisch die Gesamtspannung U und den Phasenverschiebungswinkel.
    b) U rechnerisch bestimmen und den Phasenverschiebungswinkel.
    c) Die Stromstärke I
    d) Z, XL, Xc
    e)S, Q, P
    f)entscheiden Sie ob Induktives oder Kapazitives verhalten vorliegt.

    Lg aus dem Allgäu
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ebt'ler, 31.03.2011
    ebt'ler

    ebt'ler Spannungstauglich

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    3
    AW: RLC-Reihenschaltung

    Soweit ich das sehe stimmt alles außer die Rechnung für Q.
    Wenn du mal genau hinschaust kann da als Einheit nicht "W" herrauskommen.

    Ohm * A = V/A * A = V
     
  4. #3 tigga22, 28.04.2011
    tigga22

    tigga22 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    28.04.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    AW: RLC-Reihenschaltung

    Also meine Ergebnisse stimmen mit deinen überein. Nur die Leistungen nicht ganz. Also die Scheinleistung ist klar S=U*I=0,2A*50V=10VA, Die gesamt Blindleistung (Induktiv-Kapazitiv) Errechnest du mit Q=S*sin(ph)=10VA*sin(36,8°)=6var und die Wirkleistung mit P=S*cos(phi)=10VA*cos(36,8°)=8W.

    Achte auch auf die Einheiten ( Wirkleistung W (Watt), Blindleistung var (Volt-Amper-reaktiv) und die Scheinleistung VA (Volt Amper))
     
Thema:

RLC-Reihenschaltung

Die Seite wird geladen...

RLC-Reihenschaltung - Ähnliche Themen

  1. RLC-Reihenschaltung

    RLC-Reihenschaltung: Meine Damen und Herren, ich benötige dringenst ihre Hilfe. ich habe hier ne arbeit mit Aufgaben Leider ist es mir nicht klar wie die Aufgabe d...