1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schaltrelais Belastbarkeit

Diskutiere Schaltrelais Belastbarkeit im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Ich will eine ohmsche Last mit einem Eltakorelais schalten. Die Angaben verwirren mich, denn zunächst sehe ich 1 Schließer 16A bei 230V AC Schön...

  1. #1 Jörg67, 25.10.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    Ich will eine ohmsche Last mit einem Eltakorelais schalten. Die Angaben verwirren mich, denn zunächst sehe ich

    1 Schließer 16A bei 230V AC

    Schön denk ich, aber dann

    Glühlampenlast 2300W

    Leuchtstofflampenlast 2000W

    ja wie jetzt :confused:

    des Rätsels Lösung liegt wohl hier

    16A bei cos phi 0,6

    Und jetzt fehlt mir, was ihr mal gelernt habt.

    Heißt im Umkehrschluß bei cos phi 0,9 verträgt der Kontakt nur 10A?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Schaltrelais Belastbarkeit

    Hallo
    !6 A gilt für cos phi 1 rein Ohmsche Last. Ausnahme ist die Glühlampe. Das ist auch eine Ohmsche Last, aber der Kaltstrom ist viel höher als der Nennstrom, so das die Kontakte beim Einschalten stärker belastet werden.
     
  4. #3 Jörg67, 25.10.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Schaltrelais Belastbarkeit

    Aaaaach ja klar, da hatt ich grad ein Brett vorm Kopf. Danke fürs wegnehmen :D

    Wie ist das bei einem Heizstab? Der ändert seinen Widerstand nicht wesentlich oder?

    Und cos phi 0,6 = induktive Last, bei dieser muß ich dann die Scheinleistung zur Berechnung heranziehen und darf nicht über 16A kommen, richtig?
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Schaltrelais Belastbarkeit

    Der Glühlampendraht hat eine viel höhere Temperatur als ein Heizstab. Deshalb ist die Widerstandsänderung auch grösser.
    Besser ist, man hat Werte vom Hersteller. Bei Induktivitäten wird der Kontakt beim Ausschalten durch Induktionsspannungen mehr belastet als durch die eigentliche Scheinleistung und bei Kondensatoren ist der Einschaltstrom ähnlich wie bei Glühlampen sehr hoch, was im Extremfall zum verschweißen der Kontakte führt. Ob das Relais dafür geeignet ist, hängt von der Kontaktgröße dem Kontaktmaterial der Schaltgeschwindigkeit und der evtl. vorhandenen Lichtbogenlöscheinrichtung ab.
     
  6. #5 Jörg67, 25.10.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Schaltrelais Belastbarkeit

    Also die Herstellerangabe ist

    Leuchtstofflampenlast 2000W

    16A bei cos phi 0,6

    Irgendwo bleibe ich da noch hängen, was ich damit jetzt anfangen soll. 2000W Wirkleistung, oder? Daraus hatte ich die 16A jetzt auf die Scheinleistung bezogen.. hat eine Leuchtstofflampe eine so hohe Blindleistung??



    Zum Heizstab, jetzt schweife ich zwar wieder etwas ab, wieso hat der eigentlich cos phi 0,9. Ich dachte eigentlich hier gibt es keine Blindleistung. Oder ist ein cos phi 1 nur eine Idealvorstellung, weil ein bißchen Induktion ist immer. Allein schon an der Zuleitung.
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Schaltrelais Belastbarkeit

    Der Heizdraht ist ja auch gewickelt.
    Die Angabe ist schon lustig. mit konventionellem Vorschaltgerät hat sie eine Induktive Scheinleistung, mit EVG ist die eher Kapazitiv. Ist das KVG parallel kompensiert, ist der cos Phi annähernd 1 aber der Einschaltstromstoß ist sehr hoch. Schaltest du eine Röhre mit KVG und eine 2. mit KVG und Reihenkompensation zusmmen ist der Cos Phi auch etwa 1 aber der Einschaltstromstoss ist kleiner. Diese Angabe kann man also nur als Richtwert sehen. Aus meiner Erfahrung heraus soltest du so ein Relais nur max. mit 10 A belasten und bei parallel kompensierten Leuchtstofflampen max. 6A dann hast du auch lange Freude daran. Für Motoren sind diese Teile gar nicht geeignet ausser vieleicht einer Umwälzpumpe einer Heizung, die 80W hat
     
  8. #7 Jörg67, 25.10.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Schaltrelais Belastbarkeit

    Richtig, da hab ich eine kleine Spule mit einer gewissen Induktivität. Alles klar. :)


    Hab einen kleinen Tipfehler gemacht, da steht natürlich 2000VA :D

    Auf EVGs wird da offenbar gar nicht eingegangen. Bei Parallelkompensation ist der Wert aber tatsächlich auf 1000VA reduziert.

    Naja so ganz ausreizen würde ich so ein Relais auch nicht wollen. Für schweres Gerät gibt's anständige Schütze :D

    Ich komme weiter, danke dir! :)
     
  9. #8 Günther, 26.10.2009
    Günther

    Günther Spannungstauglich

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    7
    AW: Schaltrelais Belastbarkeit

    bei induktivem cos geht es vor allem um den Ausschaltfunken, und der kan beträchtlich sein. Fummle mal vorsichtig zwei Drahtenden auseinander, da blitzt es auch bei einer LL ganz beträchtlich . . .
     
  10. #9 Jörg67, 26.10.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Schaltrelais Belastbarkeit

    Ah ja. Das hab ich dann schon unfreiwillig probiert, hatte ich irgendwann hier an anderer Stelle geschildert. 4 Leuchtstofflampen KVG, dazu parallel noch eine ESL. Nach 2 Stunden ausgemacht und im Schalter ein Knall wie bei einem Kurzschluß, ESL kaputt.
     
  11. #10 Jörg67, 15.11.2009
    Jörg67

    Jörg67 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    5
    AW: Schaltrelais Belastbarkeit

    Ich muß das nochmal aufwärmen, ich bleibe schon wieder an induktiven Lasten hängen.

    Diesmal ein Stromstoßschalter, mechanisch. Angaben:

    Leuchtstofflampen KVG unkompensiert : 0,8 kw
    In Duoschaltung: 1,0kw

    Maximale Anzahl Leuchtstoffröhren KVG 36W:

    unkompensiert: 20 Stk (verstehe ich noch)

    in Duoschaltung: 2x 18 Stk

    verstehe ich nicht. Wie rechnet sich das denn bitte :confused:

    Bin ich auf dem Gebiet echt zu doof oder will die Firma Schupa mich vereimern :D

    Bei Eltako macht man zwischen unkompensiert und Duoschaltung keinen Unterschied, was ja aber eigentlich auch nicht richtig ist... oder. Hilfe :D
     
Thema:

Schaltrelais Belastbarkeit

Die Seite wird geladen...

Schaltrelais Belastbarkeit - Ähnliche Themen

  1. Glimmende LED in Kreuzschaltung mit Schaltrelais freischalten

    Glimmende LED in Kreuzschaltung mit Schaltrelais freischalten: Hallo zusammen, ich habe in einem Flur mit drei LED Leuchten das Problem, dass die letzte der drei LED Leuchten auch im ausgeschalteten Zustand...
  2. Eltako Schaltrelais für 16A 2-pol.

    Eltako Schaltrelais für 16A 2-pol.: Hallo, Außensteckdosen-Kreise mit 16A würde ich gerne 2-polig schalten. In der Eltako ER-Serie mit bistabilen Relais und geringer Verlustleistung...
  3. Fortschaltrelais...?!

    Fortschaltrelais...?!: Hallo Forum... Ich bin neu hier, habe eine Frage... Denke die Problematik wurde hier sicher schon mal gestellt, finde aber leider nix via...
  4. ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais

    ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais: ELTAKO ESR12DDX-UC Multifunktions-Stromstoß-Schaltrelais online kaufen im Voltus Elektro Shop...
  5. Zeitschaltrelais

    Zeitschaltrelais: Hallo zusammen. Ich habe ein Problem mit dem richtigen anschliessen mit den in der Anlage aufgeführten Komponenten. Folgendes: Mit dem...