Schaltung (richtig?, welches Material?)

Diskutiere Schaltung (richtig?, welches Material?) im Materialauswahl Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; also, grad mal vorerst: ja dies wird in ein fahrzeug montiert, welches aber nicht mehr im öffentlichen straßenverkehr bewegt wird. erstmal die...

  1. #1 nb-guy, 31.12.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31.12.2006
    nb-guy

    nb-guy Guest

    also, grad mal vorerst: ja dies wird in ein fahrzeug montiert, welches aber nicht mehr im öffentlichen straßenverkehr bewegt wird.

    erstmal die Schaltung. Ich hoffe mal, dass ich keine denkfehler drin habe:
    [​IMG]
    die daten der dioden sind:
    3,3V und 20mA

    soweit so gut. nun steh ich vor der Frage welche Widerstände ich verwenden soll.
    für den 270ohm dacht ich an dies:
    conrad.de - 270 Ohm
    für die 105 Ohm hab ich an einen Reihenverbund von diesen beiden gedacht:
    conrad.de - 5,6 Ohm
    conrad.de - 100 Ohm

    Jetzt meine Frage: erstmal ist die Schaltung so richtig?
    Und reichen die 5W, welche die Widerstände vertragen? Nicht dass die mir zu heiß werden und sich verabschieden ;) .

    mfg nb-guy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matthias, 31.12.2006
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Schaltung (richtig?, welches Material?)

    Hallo,
    ich verstehe den Sinn dieser Schaltung nicht. Es passiert rein gar nichts, außer daß die Batterie leer wird.

    Gruß,
    Matthias
     
  4. nb-guy

    nb-guy Guest

    AW: Schaltung (richtig?, welches Material?)

    ähmmm in meinem fall: dioden = leuchtdioden sprich LEDs. dann sollte es sinn ergeben!
     
  5. #4 Matthias, 01.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2007
    Matthias

    Matthias Spannungstauglich

    Dabei seit:
    09.11.2006
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    AW: Schaltung (richtig?, welches Material?)

    Hallo,
    dann gibt es (fast) Sinn:
    1. Warum möchtest Du die LED in Reihe schalten?
    2. Zeichne Dir die Schaltung einfach 'mal anders auf (ich bleibe bei den Dioden):
    Parallel.jpg
    3. Alle LED parallel schalten, Strom berechnen (LED1 + LED2 usw.), Widerstand setzen (entweder weißt Du, was die LED abkönnen, oder Du gehst auf 330 Ohm und höher, passt meist), und bitte den Widerstand anpassen an den Stromverbrauch (1/4 Watt, 1/2 Watt usw.).

    Gruß,
    Matthias
     
  6. #5 trekmann, 01.01.2007
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Schaltung (richtig?, welches Material?)

    Hallo

    also ich habe das ganze ma anchgerechnet und die Werte stimmen soweit.

    Die leistung kannste dir ganz einfach ausrechnen P=U * I! Strom in einer Reihenschaltung ist immer gleich also 20mA. Als Spannung nimmst du UBETTERIE - UDIODEN.

    MFG MArcell
     
  7. nb-guy

    nb-guy Guest

    AW: Schaltung (richtig?, welches Material?)

    also wegem dem schaltungsaufbau mit den 3 reihen würd ich gerne so belassen. meinen berechnungen nach sollten die Widerstände die ich genannt habe locker halten. reichen die 100ohm, oder muss ich extra zwei widerstände(100+5,6) zusammenschließen damit ich genau auf 105ohm zu kommen?

    mfg
     
  8. #7 trekmann, 01.01.2007
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Schaltung (richtig?, welches Material?)

    Hallo,

    also 100 ohm sind nicht zu empfehlen. Denn rechne dir einfach den Strom aus der der Wiederstand zum fließen kommen lässt. Es sind ca. 21mA. Wenn die Diode nun max. 20mA aushält heißt das du überlastest sie mit ca. 5%!
    Nim lieber die nächsthöheren Normenwiderstand auch wenn die LED etwas dunkler sein wird, du bist auf der sichere Seite.

    MFg MArcell
     
  9. nb-guy

    nb-guy Guest

    AW: Schaltung (richtig?, welches Material?)

    ja oder die beiden widersände in reihe hintereinander, oder?
     
  10. #9 trekmann, 01.01.2007
    trekmann

    trekmann Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    10
    AW: Schaltung (richtig?, welches Material?)

    Hallo,

    ja ich würde lieber einen nehmen der etwas mehr Widerstand hat. Dann bist du auf der sicheren Seite. Denn beachte die Toleranzen von beiden Widerstanände die sich auch addieren können und bei ins schlechte Abrutschen. Bei einem Widerstand hast nur eine Toleranz aber gleichzietig noch mehr reserven :).

    MFg MArcell
     
  11. nb-guy

    nb-guy Guest

    AW: Schaltung (richtig?, welches Material?)

    der nächstgrößte wär dan nen 120ohm mit 5w belastbarkeit. dann werd ich wohl den nehemen.
    danke für die auskünfte!

    mfg nb-guy
     
Thema:

Schaltung (richtig?, welches Material?)

Die Seite wird geladen...

Schaltung (richtig?, welches Material?) - Ähnliche Themen

  1. Gruppenschaltung

    Gruppenschaltung: Hallo, ich bin vor kurzem in einen Neubau gezogen und habe folgende Situation: Aus einem Rohr aus der Decke kommen 5 Kabel: - Braun (L1) -...
  2. Schaltung eines einfachen Batterietester

    Schaltung eines einfachen Batterietester: Hallo liebe Community, kann mir eventuell jemand eine Funktionsanalyse von dieser Schaltung anfertigen? Also die Wege erklären, was wann passiert...
  3. Dimmerschaltung

    Dimmerschaltung: Hallo Leute, ich habe in meinem Haus in einem Raum eine Kreuzschaltung und in einem anderen Raum eine Wechselschaltung. Diese möchte ich durch...
  4. Kreuzschaltung mit LED Aggregat

    Kreuzschaltung mit LED Aggregat: Hallo! Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich hatte bisher für das Licht im Esszimmer einen Wechselschalter. Das Licht konnte man auch mit...
  5. Zeit gesteuerter Impuls. Name für El. schaltung gesucht

    Zeit gesteuerter Impuls. Name für El. schaltung gesucht: Hallo zusammen Ich bin seit längerem auf der suche nach einem schaltplan, doch ich werde nicht fündig. Auch eigene testversuche führte ich ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden