Schnelladeleitung in Wohnmobil einbauen

Diskutiere Schnelladeleitung in Wohnmobil einbauen im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Sorry, die Beiträge haben sich zeitlich überschnitten. Überprüfe das Trennrelais, obwohl ich vermute, daß die Lima im Eimer ist. Überprüfe das...

  1. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    80
    Sorry, die Beiträge haben sich zeitlich überschnitten. Überprüfe das Trennrelais, obwohl ich vermute, daß die Lima im Eimer ist.

    Überprüfe das Trennrelais, ob es bei laufendem Motor angezogen ist. Wenn ja, messe an den Schaltkontakten des Trennrelais die Spannung. Bei angezogenem Trennrelais, d.h. bei laufendem Motor.

    Gruß Gert
     
  2. Anzeige

  3. radlma

    radlma Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.09.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gert.
    Habe mich wahrscheinlich nicht richtig ausgedrückt.
    Also, Im Originalzustand , alle Verbraucher am Aufbau ausgeschaltet , aufbaubatterie auf 12,2 V runter, auto gestartet,an der Ladeleitung nach der Starterbatterie gemessen ca.13,8A und 14,3 V.
    Kurz vor der Aufbaubatterie gemessen ca. 13,6 A und 12,9 V.

    Mit eingeschalteten Aufbauverbrauchern: vorne gemessen 16,2 A mit 14,3 V und hinten gemessen : 7,7 A bei 12,7 V (nur Ladestrom , Verbraucher sind nicht dazugerechnet)
    Mit Voll geladener Batterie: Verbraucher ausgeschaltet.
    Vorne ca1A , 14,3 V und Hinten 0,5A und auch 14,3 V

    Mit den 35 mm* Kabeln und aufbaubatterie 12,2 V hatte ich eben hinten 29 A und 13,2 V

    Ich vermute bei leerer Batterie ist der Ladestrom hoch und die Ladespannung niedrieg und erst wenn die batterie voll ist werden die Ampere fast 0 und die Ladespannung geht auf 14,3 V.

    Das Trennrelais habe ich auf wiederstand getestet, ist unauffällig aber es ist ein Steckrelais mit nur 40 A Schaltleistung. Das wurde alles sehr schwach gebaut.
    Ich dachte eigentlich das durch die Länge und der dünnen Leitung vielleicht alles auf ca. 16 A automatisch begrenzt wird?
    Ich könnte mir vorstellen das alles in ordnung ist , nur eben alles zu klein ausgelegt ist?

    Bei gelegenheit werde ich aber trotzdem nochmal Segmentweise durchmessen ( Ampere und Volt)

    Gruß Martin
     
  4. radlma

    radlma Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.09.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich ist es interessant das bei 35mm* Kabeln ohne Trennrelais oder anderen übergängen zwar der Ladestrom 29 A ist aber die Ladespannung trotzdem nur 13,2 Volt, bei auf 12,2 V entleerter Batterie. ( Wenn ich das Kabel an der Aufbaubatterie wegnehme und am Kabel messe sind es natürlich wieder die 14,3 V )
    Ob das normal ist?
    Ich müste mal schauen ob bei einer entladenen Starterbatterie die ladespannung auch von 14,3 auf 13 V fällt?

    Es wird doch nicht meine Aufbaubatterie einen defekt haben ? Obwohl wen sie geladen ist kann ich ohne Probleme 2 Tage stehen , mit Verbrauchern und das war schon immer so. An der leistung der Aufbaubatterie merkt man keinen defekt.
    Es ist eine solche Batterie.
    Stand by Bull Bloc AGM SBV 12-160 - 12V, 160 Ah

    Gruß martin
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.514
    Zustimmungen:
    140
    Messe doch mal vorn (Starterbatterie) Masse nach - Anschluss der Aufbaubatterie. Oft sind einfach die kleinen Masseanschlüsse hinten überfordert. Zumal heute die Karosserie ja auch nicht mehr unbedingt eine leitfähige Einheit bildet. Beim Ducato ist hinten 90% geklebt und nicht mehr verschweißt.
     
  6. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    80
    Das hatte ich weiter oben ja schonmal angeregt (Beitrag #4).
    Schlimmer als der Verlust auf der 10mm² - Ladeleitung zur Aufbaubatterie sind die Übergangswiderstände.

    Gruß Gert
     
  7. radlma

    radlma Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.09.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ja Danke, werde ich demnächst noch machen.(In ruhe alles nochmal durchmessen)
    In nächster Zeit komme ich leider nicht dazu, aber bis zum Frühling bestimmt.
    Werde mich jedenfals wieder melden wenn ich was gefunden habe.(Melde mich auch wieder wenn ich nichts finde)

    gruß Martin
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.514
    Zustimmungen:
    140
    PS und baue auch ein ordentliches Trennrelais ein, mit Schraubanschlüssen. Und auch die Sicherungen nicht zum Stecken sondern solche geschraubten
     
  9. radlma

    radlma Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    30.09.2018
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Werde ich mir anschauen. (Mein Trennrelais ist wirklich wie bei einem Spielzeugauto)

    Gruß Martin
     
Thema:

Schnelladeleitung in Wohnmobil einbauen

Die Seite wird geladen...

Schnelladeleitung in Wohnmobil einbauen - Ähnliche Themen

  1. Installation auf Wohnmobilstellplätzen

    Installation auf Wohnmobilstellplätzen: Guten Morgen, In meinem Haus habe ich einen Strom-Übergabepunkt mit 3 Phasen, die jeweils mit einer 80A Panzersicherung abgesichert sind. Vor dort...
  2. Wohnmobil Elektrik mal anders

    Wohnmobil Elektrik mal anders: Hallo Forum, ich habe mit Elektronik eigentlich nicht viel am Hut, hätte aber mal eine etwas andere Frage. Ich habe einen kleinen Transporter zum...
  3. Alarmanlage für Wohnmobil

    Alarmanlage für Wohnmobil: Hallo,<br><br>ich möchte in unser Wohnmobil eine einfache Alarmanlage einbauen und habe mir mit meinen seit 30+ Jahren eingerosteten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden