1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schutztrennung mehrere Geräte

Diskutiere Schutztrennung mehrere Geräte im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, laut einem Artikel in irgendeiner BG Zeitschrift lautet die Aussage das man mehrere Geräte inBeengeten Raümen und so Geschichten...

  1. #1 Tachauch, 16.07.2006
    Tachauch

    Tachauch Guest

    Hallo zusammen,
    laut einem Artikel in irgendeiner BG Zeitschrift lautet die Aussage das man mehrere Geräte inBeengeten Raümen und so Geschichten betreiben kann, wenn diese Geräte über einen externen Stromerzeuger (in diesem Fall von Ex-Müller) betrieben werden, der getrennte Wicklungen hat. Also als Beispiel.. Ich habe den Generator als Primär Wicklung und 3 getrennte Sekundäre Wicklungen. Wie ist es denn, wenn ich jetzt an 2 Geräten innerhalb desselben Grabens (Wasserrohrverbindung) einen Fehler habe. Unglücklicherweise einmal an der Phase und an dem anderen Gerät an dem Neutralleiter. Und beide haben mit dem Erdpotential Verbindung!!! Ist es es durch die galvanische Trennung soweit abgesichert, das kein Mitarbeiter sichin Gefhar gefindet??

    Gruß,

    Balu
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 badphantom, 16.07.2006
    badphantom

    badphantom Guest

    AW: Schutztrennung mehrere Geräte

    Moin,

    Inwiefern einen Fehler?
    Ist der Kabelschirm kaputt? Und sind die Geräte untereinander noch weiter verbunden?

    mfg
    badphantom
     
  4. #3 Tachauch, 17.07.2006
    Tachauch

    Tachauch Guest

    AW: Schutztrennung mehrere Geräte

    Naja,wenn einfach zwei Fehler aufteten und diese dann über das Erdpotential verbunden sind.. Zum Bleistift.. Das eine Kabel ist kaputt und der Mitarbeiter berührt den Null und das andere Kabel ist auch kaputt und der Mitarbeiter berührt davon die Phase...
     
  5. #4 Normanne, 24.07.2006
    Normanne

    Normanne Strippenzieher

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schutztrennung mehrere Geräte

    Das genau ist der Supergau beim Betrieb mehrerer Verbraucher über eine Spannungsquelle. Dann hast du dir so etwas wie einen "Elektriechen Stuhl" gebaut.
    Richtig kann nur sein: eine Spannungsquelle, ein Verbraucher. Alles Andere ist dummes gebastel.

    Gruß Normanne
     
  6. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: Schutztrennung mehrere Geräte

    Hallo Tachauch,

    bei Betrieb mehrerer Verbraucher an hinter Schutztrennung ist eine Erdschlussüberwachung zwingend vorgeschrieben.
     
  7. #6 Normanne, 25.07.2006
    Normanne

    Normanne Strippenzieher

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schutztrennung mehrere Geräte

    Hallo,
    wo genau steht das? :confused: Wer hat das so exakt bestimmt?

    Wir reden hier nicht über Vernunft, sondern über "zwingend vorgeschrieben"

    Gruß Normanne
     
  8. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: Schutztrennung mehrere Geräte

    Hallo Normanne,

    413.5.1.5 Für Stromkreise der Schutztrennung wird die Anwendung von getrennten Kabel- und Leitungssystemen
    (-anlagen) empfohlen. Falls die Anwendung von Leitern desselben Kabel- und Leitungssystems (derselben Kabelund
    Leitungsanlage) für getrennte Stromkreise und andere Stromkreise unabwendbar ist, müssen mehradrige
    Kabel und/oder Leitungen ohne Metallmantel oder isolierte Leiter in isolierten Elektroinstallationsrohren oder in
    geschlossenen oder zu öffnenden isolierten Elektroinstallationskanälen verwendet werden, vorausgesetzt, daß
    ihre Bemessungsspannung mindestens so groß ist wie die höchste wahrscheinlich auftretende (Betriebs-)Spannung,
    und jeder Stromkreis muß bei Überströmen geschützt sein.
    413.5.2 Wenn nur ein einzelnes Betriebsmittel versorgt wird, dürfen die Körper der Betriebsmittel des Stromkreises
    der Schutztrennung weder mit dem Schutzleiter noch mit den Körpern anderer Stromkreise verbunden
    werden.
    ANMERKUNG: Wenn in Stromkreisen mit Schutztrennung Körper entweder zufällig oder absichtlich mit
    Körpern anderer Stromkreise in Berührung kommen können, hängt der Schutz gegen elektrischen Schlag
    nicht mehr allein von der Schutzmaßnahme Schutztrennung ab, sondern auch von der Schutzmaßnahme,
    in die die letztgenannten Körper einbezogen sind.
    413.5.3 Wenn Vorkehrungen getroffen sind, um den Stromkreis mit Schutztrennung vor Schäden und Isolationsfehlern
    zu schützen und alle Anforderungen von 413.5.3.1 bis 413.5.3.4 erfüllt sind, darf eine einzelne Stromquelle
    nach 413.5.1.1 mehr als ein Betriebsmittel versorgen.
    413.5.3.1 Die Körper der Betriebsmittel eines Stromkreises mit Schutztrennung sind untereinander durch ungeerdete
    isolierte Potentialausgleichsleiter zu verbinden. Solche Leiter dürfen nicht mit den Schutzleitern oder Körpern
    von Betriebsmitteln anderer Stromkreise oder mit fremden leitfähigen Teilen verbunden werden.
    ANMERKUNG: Siehe die Anmerkung zu 413.5.2.
    413.5.3.2 Alle Steckdosen sind mit Schutzkontakten auszustatten, die mit dem Potentialausgleichssystem nach
    413.5.3.1 zu verbinden sind.
    413.5.3.3 Alle flexiblen Anschlußleitungen, ausgenommen für Betriebsmittel der Schutzklasse IImüssen einen
    Schutzleiter enthalten, der als Potentialausgleichsleiter anzuwenden ist.
    413.5.3.4 Es muß sichergestellt werden, daß beim Auftreten von zwei Fehlern, die zwei Körper von Betriebsmitteln
    betreffen, die von Leitern unterschiedlicher Polarität versorgt werden, eine Schutzeinrichtung die Abschaltung
    der Stromversorgung innerhalb der in Tabelle 41A angegebenen Zeit bewirkt.


    Doppelfehler durch Überstrom-Schutzeinrichtungen,
    - Schutztrennung mit mehreren Verbrauchsmitteln.
    Die Schutzeinrichtung muß den zu schützenden Teil einer Anlage im Fehlerfall innerhalb der in der Norm vorgegebenen
    Zeiten abschalten, damit keine zu hohe Berührungsspannung, d. h. keine höheren Werte als die dauernd
    zulässige Berührungsspannung, z. B. von 50 V Wechselspannung, bestehen bleiben kann. Das setzt einen Strom
    voraus, der aus der Auslösecharakteristik (Zeit/Strom-Diagramm) der Schutzeinrichtung ermittelt werden kann. Mit
    diesem Mindestkurzschlußstrom läßt sich die zulässige Kabel- bzw. Leitungslänge des zu schützenden Stromkreises
    errechnen.

    Die Grenzlängen brauchen nicht beachtet zu werden, wenn der Schutz bei indirektem Berühren durch eine
    Fehlerstrom-Schutzeinrichtung sichergestellt wird.

    Hier mal ein Teil der Auszüge aus VDE 0100 zu dem Thema, wichtig ist der zweite fettgedruckte Teil, diese Forderung ist nur mit Isolationsüberwachung sicherzustellen.

    Ausnahmen sind kleine ortsveränderlich Betriebsmittel, hier können mehrere parallel betrieben werden, mit erdfreiem Potentialausgleich usw...
     
  9. #8 Normanne, 25.07.2006
    Normanne

    Normanne Strippenzieher

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schutztrennung mehrere Geräte

    Danke für die Info,
    das muss ich mir mal in einer stillen Stunde genau antun.
    Gruß Normanne
     
  10. #9 Tachauch, 26.07.2006
    Tachauch

    Tachauch Guest

    AW: Schutztrennung mehrere Geräte

    Hallo Ihr beiden,

    vielen Dank für eure ausführlichen antworten. Letztendlich bleibt es aber anscheinend ein interessantes Thema. Zumal wenn man an einem Stromerzeuger, der 3 getrennte Wicklungen auf der Sekundärseite hat, daran ein paar Baustrahler betreiben will. Wenn ich es richtig verstanden habe, muß ich, selbst wenn jeder der 3 Strahler an einer getrennten Wicklung eingesteckt ist, die Gehäuse mit einem isolierten "Draht" verbinden untereinander...
     
  11. jet

    jet Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    1
    AW: Schutztrennung mehrere Geräte

    Hallo Tachauch,

    das mit dem Potentialausgleichsleiter (erdfrei ) ist richtig, auch dann wenn in den angeschlossenen Geräten kein Erdanschluß vorhanden ist, als Schutz für das Kabel. Auch der Trafo selbst muss mit einbezogen werden wenn er ein leitfähiges Gehäuse hat, aber ohne Verbindung zur Erde der Zuleitung. Ausserdem müsste ein RCD 30mA vorgeschaltet werden.
     
Thema:

Schutztrennung mehrere Geräte

Die Seite wird geladen...

Schutztrennung mehrere Geräte - Ähnliche Themen

  1. Errichten von Starkstromsanlagen - Schutztrennung

    Errichten von Starkstromsanlagen - Schutztrennung: Hi Leute, die Norm VDE 0100 Teil4 §14 gibt vor dass die Schutztrennung, beim Errichten von Starkstromanlagen bis 1000V, lediglich den Stromkreis...
  2. mehrere Fi in einem Unterverteiler

    mehrere Fi in einem Unterverteiler: Hallo alle zusammen. Das Thema wurde schon mehrmals beredet und im Netz gibt es sehr viele Antworten, aber keine die ich wirklich verstehe. Es...
  3. mehrere Glühbirnen zusammenschließen

    mehrere Glühbirnen zusammenschließen: Ich habe sechs LED Glühbirnen mit unterschiedlicher Wattzahl die ich von einem Brett hängend an der Decke anbringen will. Reicht es da, wenn ich...
  4. Bestehende TV- Anlage auf mehrere Fernseher erweitern

    Bestehende TV- Anlage auf mehrere Fernseher erweitern: Hallo an Alle, habe folgende Problemstellung--> siehe Anhang 1) In schwarz momentan bestehende Anlage (alles funktioniert bestens) 2) in rot die...
  5. Ritto Entravox mehrere Etagendrücker

    Ritto Entravox mehrere Etagendrücker: Seit ca. 10 Jahren besitze ich eine Ritto Entravox für ein 2 Familienhaus. Immer wieder gibt es mit den Tasten an der Aussenstation Probleme. Da...