1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Selber basteln

Diskutiere Selber basteln im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hallo, ich studiere Elektrotechnik zur Zeit im zweiten Semester und würde, um den Stoff auch praktisch zu vertiefen, gerne die Sachen, die in den...

  1. #1 Energiesparlampe, 10.06.2012
    Energiesparlampe

    Energiesparlampe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich studiere Elektrotechnik zur Zeit im zweiten Semester und würde, um den Stoff auch praktisch zu vertiefen, gerne die Sachen, die in den Vorlesungen besprochen werden, zu Hause ausprobieren oder einfach nur ein wenig rumbasteln.

    Dazu habe ich mir gedacht, ich kaufe mir eine Lochrasterplatine und ein paar Bauteile. Als Spannungsquelle würde ich gerne das Stromnetz nehmen und dann geeignet runtertransformieren. Und hier setzt meine Frage an:

    Ich möchte natürlich sicher basteln und dazu wüsste ich gerne, was ich da alles beachten muss, v.a. mit welcher Stromstärke ich arbeiten sollte, die für den Menschen ungefährlich ist. Ich habe im Internet schon ein wenig recherchiert und dann ersteinmal unterschiedliche Ergebnisse gefunden. Die meisten aber meinten, dass Stromstärken bis 30mA ungefährlich seien. Dies würde ich mir gerne verifizieren lassen, bevor das unglücklich endet :)

    Meine weiteren Fragen wären:

    1. Auf welche Spannung sollte ich runtertransformieren? Ich dachte da an vllt 12V. Oder kann man das nicht pauschal sagen und es kommt immer auf das Projekt drauf an?

    2. Gibt es eine Möglichkeit, wie ich (preiswert) die Frequenz der Wechselspannung beliebig verändern kann?

    Und ja das war es eigentlich. Wenn da vllt. noch jemand Tipps und Tricks weiß, was man beachten sollte, so wäre ich dafür auch dankbar :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Damien

    Damien Hülsenpresser

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    6
    AW: Selber basteln

    Hi.

    Ich würde dir davon abraten dir mit 2 Semester E-Technik Erfahrung sowas selber zu bauen.
    Es gibt doch günstige kleine Labornetzgeräte/Funktionsgeneratoren... mit Strombegrenzung, kurzschlussfest, vielleicht schutzgetrennt.
    Ansonsten könntest dur dir zum schnellen Aufbau von Schaltungen auch eine Steckplatine anstatt Lochraster zu kaufen. Dann entfällt das Löten und die Schaltungen sind schnell mal geändert. Zum ausprobieren vielleicht ganz praktisch.

    Die sehen ca. so aus:
    526835_LB_00_FB.EPS_1000.jpg
     
  4. brue

    brue Lasteinschalter

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    4
    AW: Selber basteln

    Moin

    Also die meissten Elektronischen Schaltungen die man so baut werden mit Gleichstrom betrieben. Von daher gehts zu beginn natuerlich auch sehr gut mit zB 9V Blockbatterien. Alternativ kann man auch ein umschaltbares (Stecker-) Netzteil nehmen. Als naechstes kann man sich ein Labornetzgeraet zulegen wenn man moechte. Am besten waer was mit einer einstellbaren Strombegrenzung. Das ist dann das komfortabelste.

    Fuer eine Wechselspannung benoetigt man eigentlich nur einen Trafo, wenn man sich mit den 50Hz zufrieden gibt. Aber meisstens moechte man eine variable Frequenz, dazu braucht man dann einen Funktionsgenerator. Der erzeugt verschiedene Signale (Meisst Sinus Rechteck Dreieck..) mit verschiedenen Frequenzen. Einen einfachen Sinusgenerator kann man auch selber bauen, gibt da diverse Projekte im Netz, zb http://www.hobby-bastelecke.de/projekte/signalgenerator_wien.htm

    Ich wuerde empfehlen mal bei den Online Auktionen verbeizuschauen, da gibts oft alte Geraete fuer wenig Geld die fuer den ersten Bastlerzweck ideal sind.

    Spannungen bis 50V AC (Wechselspannung) und 120V DC (Gleichspannung) gelten als fuer den Menschen Normtechnisch ungefaehrlich. Kribbeln tuts aber je nachdem schon vorher ;)
    In der Elektronik arbeitet man normalerweise nicht mit Spannungen groesser als 12V.

    gruss
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.870
    Zustimmungen:
    88
    AW: Selber basteln

    Alles richtig bis auf das
    Schon wenn es um einen Operationsverstärker geht, wird oft +/- 15V also 30V gearbeitet. Audioverstärker gehen auch schon mal bis 80 oder 100V.
     
Thema:

Selber basteln

Die Seite wird geladen...

Selber basteln - Ähnliche Themen

  1. Rollläden selber installieren - als blutiger Anfänger

    Rollläden selber installieren - als blutiger Anfänger: Hey Leute, ich bin Katja und bin ein blutiger Anfänger in Sachen Technik, deswegen verzeiht mir bitte die ein oder andere bescheuerte Fragte,...
  2. Isolationsprüfung?? Wie selber durchführen?

    Isolationsprüfung?? Wie selber durchführen?: Hallo zusammen, wir haben ein Einfamilienhaus aus 1978 - 3-Adrige Installation, aber KEIN FI. Habe dann nach einem Eli gesucht, der einen FI...
  3. Heißer draht selber bauen

    Heißer draht selber bauen: Guten Tag Kameraden, Ist es möglich mit einer 12V Autobatterie, einen isolierten Schraubenschlüssel und etwas draht einen heißen draht zu...
  4. Trafo/Gleichrichter 230v -> 12V selber bauen

    Trafo/Gleichrichter 230v -> 12V selber bauen: Hi Leute. Ich habe eine frage bzgl. eines Gleichrichters oder Netzteils. Ich habe hier im Forum schon gesucht, und auch schon so manches...
  5. zeitsteuerung selber bauen

    zeitsteuerung selber bauen: hallo brauche mal eure hilfe ich möchte gern eine zeitsteuerrung bauen für einen fleischwolf bauen. zeitspanne von 0,5 sek. bis 10 sek. über ein...