1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seminararbeit - LaserTag

Diskutiere Seminararbeit - LaserTag im Lehrling und Studi Forum Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Moin, Ich muss dieses Jahr eine Seminararbeit anfertigen. Das Thema dieser ist, ein Tagger für ein LaserTag-Spiel zu entwickeln. Ein Freund...

  1. #1 LaserTagger, 22.08.2013
    LaserTagger

    LaserTagger Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Ich muss dieses Jahr eine Seminararbeit anfertigen. Das Thema dieser ist, ein Tagger für ein LaserTag-Spiel zu entwickeln. Ein Freund von mir muss dazu eine Zielscheibe(das auf intensives Licht reagiert) konstruieren, auf die man dann mit dem Tagger zielen kann. Bisher kam ich auch gut voran, doch nun stehe ich vor einem Problem. Betätigt man den Schalter, sendet die Diode einen Laserstrahl aus(logischerweise), soweit so gut. Doch wenn man auf dem Schalter draufbleibt, kommt auch (logischwerweise, da Stromkreis geschlossen ist) ein durchgehender Laserstrahl. Doch so könnte man sich das Ziel, während man den Schalter drückt, einfach suchen und somit "betrügen". Also ich muss ich irgendwie kurz nach dem betätigen des schalters den stromfluss gleich unterbrechen, doch ich weiß nicht wie. Wenn euch was einfällt, wär nett, wenn ihr mir des sagen könntet. Bisher kam ich nur auf eine Relaisschaltung, doch ob und wie das funktionieren kann, weiß ich auch noch nicht. :)

    mfg lasertagger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Seminararbeit - LaserTag

    Mit welcher Spannung und Strom arbeitet denn dein Laser
     
  4. #3 LaserTagger, 22.08.2013
    LaserTagger

    LaserTagger Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Seminararbeit - LaserTag

    Technische Daten:
    • Ausgangsleistung: maximal 5mW
    • Wellenlänge: 650nm
    • Spannung: DC 3V
    • Strom: 40mA
    • Laserfarbe: Rot
    • Reichweite: ca. 600m
    • Laserstrahlbündelung: justierbar
    • Gehäuse: Messing
    • Abmessungen: Durchmesser: 4mm, Länge: 15mm
    • Anschlussdrahtlänge: 40mm
    • Gewicht: 4g
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Seminararbeit - LaserTag

    Dann wäre es wohl am Einfachsten, du baust dir ein Monoflop mit einem 555, wie auf folgender Seite 2.Reihe rechts
    KHD Timer 555
    P1 R1 und C1 müssen natürlich kleiner werden, sie bestimmen die Schusszeit. Die Berechnung steht weiter oben.
    Bei 3V kannst du aber nicht den normalen NE555 nehmen sondern den C-Mos Typ TLC 555
    Der Ausgang Pin 3 kann dann direkt deinen Laser schalten.
     
  6. #5 LaserTagger, 22.08.2013
    LaserTagger

    LaserTagger Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
  7. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Seminararbeit - LaserTag

    Das dürfte noch einfacher gehen, in dem man nur eine Begrenzte Energie in einen Kondensator lädt.

    So etwa:

    Abzug.jpg


    Gruß Gert
     
  8. #7 LaserTagger, 22.08.2013
    LaserTagger

    LaserTagger Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Seminararbeit - LaserTag

    Danke gert,

    eine Frage, was soll das übern Kondensator sein? Ist das ein S, kann das ned gscheit lesn
    erledigt, ist der Schalter, oder ?
     
  9. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    48
    AW: Seminararbeit - LaserTag

    Ich lad das nochmal neu hoch.

    Der Wert des Kondensators bestimmt die Zeitdauer des Laserimpulses,

    der Wert des Widerstandes die Dauer der Aufladung, also der Wartezeit zwischen 2mal Feuern (neu laden)

    Gruß Gert Abzug.jpg
     
  10. #9 LaserTagger, 22.08.2013
    LaserTagger

    LaserTagger Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Seminararbeit - LaserTag

    ich versuch das mal in LT Spice einzuarbeiten, dann kann ich dort die notwendigen Größen ausprobieren.
    Ich hätte dann noch eine Frage:
    Wenn ich einen Zähler dazuhabe will, der die Schüsse zählt oder was noch besser wer, ein Zähler, bei dem man ne Zahl einstellt und bei jedem Schuss eins abzieht. Wär dies machbar ?
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.867
    Zustimmungen:
    88
    AW: Seminararbeit - LaserTag

    Das mit dem Kondensator wird nicht funktionieren. Ein Laserpointer, welcher mit 3V geht, ist praktisch eine art LED. Der Vorwiderstand der LED ist praktisch der Innenwiderstand der Batterie. Wenn du einen Kondensator auflädst, fehlt dieser. Es kann also sein die Laserdiode ist im Eimer. Außerdem wird der Impuls garantiert sehr kurz. Zu kurz um zu sehen, wo man hingeschossen hat, weil bei 40mA die Spannung sehr schnell unter die Laserdiodenspannung fällt.
     
Thema:

Seminararbeit - LaserTag

Die Seite wird geladen...

Seminararbeit - LaserTag - Ähnliche Themen

  1. Suche geeignete Lichtschranke für Seminararbeit(Rundenzähler)

    Suche geeignete Lichtschranke für Seminararbeit(Rundenzähler): Servus, Wie der Titel vielleicht schon vermuten lässt suche ich nach einer geeigneten Lichtschranke für meine Seminararbeit. :D Und zwar...