1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sind 80m zu lang?

Diskutiere sind 80m zu lang? im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: sind 80m zu lang? Ein 6qmm reicht hier völlig aus. Das mit dem Klemmkasten stimmt - ist aber kein Problem. Bei 4-adrigen Kabeln hast du...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ChuckS

    ChuckS Hülsenpresser

    Dabei seit:
    16.02.2015
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    4
    AW: sind 80m zu lang?

    Ein 6qmm reicht hier völlig aus. Das mit dem Klemmkasten stimmt - ist aber kein Problem.

    Bei 4-adrigen Kabeln hast du keinen blauen Draht für den N (NAYY-J), oder keinen PE (NAYY-O).
    Immerhin soll es Laienfreundlich sein.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Micha94, 09.04.2016
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    5
    AW: sind 80m zu lang?

    Ach, da war ja etwas mit den Aderfarben. Vor ein paar Jahren war da noch ein blauer N mit drinnen, anstatt dem grauen L3.
    Hast schon Recht. ALU ist nicht wirklich Laienfreundlich. Wollte eigentlich auch nur den Preisunterschied aufzeigen.

    Liegt jetzt eigentlich das 1,5mm² schon? 6mm² wäre natürlich Idealzustand. Mit 10A oder 13A Sicherung könnte man noch 1 - 2 Querschnitte runtergehen. Dann drückt man aber auch schon alle Hühneraugen zu.
     
  4. #23 andi2016, 10.04.2016
    andi2016

    andi2016 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.04.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: sind 80m zu lang?

    Danke danke für die vielen antworten....



    Nein, habe noch nichts verlegt, wollte mich erstmal wegen der länge erkundigen...Du sagst wenn man "beide Hühneraugen zu drückt" könnte ich 1-2 querschnitte runtergehen, hiesse dann 2,5mm währe in ortnung?Das gerät mit der höchsten Leistung währe die Säge, die hätte dann 2500W die ich wiederum nur hin und wieder verwenden würde.Währe dann also weit unter 16A.Ansonnsten währe es nur kleinkram...
     
  5. #24 Micha94, 10.04.2016
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    5
    AW: sind 80m zu lang?

    Habe gerade mal etwas hin und her gerechnet!

    Die eigentliche "maximale" Länge, in Anbetracht des Spannungsfall, bei 2,5mm² und 13A Absicherung wären 37 Meter. Bei dieser Länge und einer Belastung von 2990Watt, ist die Spannung am Ende der Leitung um 6,9Volt geringer, als deren Anfang. Das wären bei 230Volt Einspeisespannung 223,1 Volt.

    Umgerechnet auf 80Meter bei einer Belastung von 2990Watt, wäre das ein Spannungsfall von 14,91 ~ 15 Volt. Das heißt, bei einer Belastung von 2990Watt kommen noch 215Volt an.
    Für mich wäre das vertretbar. Die offizielle Netzspannung lag vor ein paar Jahren noch bei 220Volt. Dementsprechend sollte das in der Praxis keine Probleme geben.
    Du "verheizt" dann halt bei Volllast 195Watt.

    Bei einer Belastung von 2500Watt käme ein Spannungsfall von 12,54Volt, heraus. Die verheizte Energie wären 136,3 Watt. Das heißt, an deiner Säge würden 217,46 Volt ankommen. Das dürfte noch funktionieren!

    Rechnen wir noch etwas. Bei einer Belastung von 250Watt, die für Radio, Licht und Kleinkram ausreicht, wären wir bei einem Spannungsfall von 1,2 Volt, verheizte Energie 1,3 Watt... Bei 500 Watt bei 2,4 Volt, verheizte Energie 5,21 Watt.... Bei 1000 Watt bei 4,8 Volt, verheizte Energie 20,86 Watt....

    Für mich wäre das ein guter Kompromiss. Normen gerecht ist es nicht. Dafür günstig und es sind keine sicherheitstechnischen Gefahren zu erwarten. Du musst entscheiden, ob diese Lösung für dich ein Kompromiss ist oder halt das 6mm² verlegen.

    FI-Schalter und 13A Sicherungsautomat kommen in diesem Falle an den Anfang der Leitung!
     
  6. #25 andi2016, 10.04.2016
    andi2016

    andi2016 Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    09.04.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    AW: sind 80m zu lang?

    Huuui, vielen lieben dank das du dir solche mühe gemacht hast...:biggrin1::-60:
    Doch also mit dieser Spannung kann ich leben und mit den 13A ist auch kein problem, ist für mich ein akzeptabler Kompromiss.Ok, der FI-Schalter ist ja so wieso schon im verteilerkasten, rüste dort die 13A Sicherung nach und verlege das 3x2,5mm Kabel und dann im Schüppchen die Lampe, Steckdosen....Eine letzte "doofe" frage hätte ich noch die du aber glaube ich schon mit dem Ausrufezeichen beantwortet hast.Eine zusätzliche Sicherung im Schuppen rein (nach dem motto doppelt hält besser) ist blödsinn, oder sogar verboten?
    Danke nochmal, hast mir wirklich weitergeholfen!:D:kopfstrei
     
  7. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.220
    Zustimmungen:
    56
    AW: sind 80m zu lang?

    Ich würde mal lieber darüber Gedanken machen was passiert im Kurzschlussfall? Löst die vorgeschaltete Sicherung aus?
     
  8. #27 andi2206, 10.04.2016
    andi2206

    andi2206 Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    4
    AW: sind 80m zu lang?

    Hallo
    Kein Klemmkasten zwischen Zuleitung und Steckdose,
    man kann doch nicht den Querschnitt verringern in einen Klemmkasten.
    Da muß eine Verteilung mit Sicherung dazwischen.

    Hatte vor kurzen den Fall.
    Hab dann ein 5 x 16 qmm verlegt für eine CEE 16 A Steckdose, 160 m Kabel von UV bis Steckdose.
    Aber mit Verteilung vor der Steckdose mit Neozedsicherungen.

    andi2206
     
  9. #28 wooden made electrician, 10.04.2016
    wooden made electrician

    wooden made electrician Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    09.04.2008
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    8
    AW: sind 80m zu lang?

    Der maximal zulässige Spannungsfall beträgt hier 3% bzw. 6,9Volt bei Volllast, also entsprechend der Absicherung.
    Alle anderen Spannugsfälle, wie 15 Volt, die du hier aufführst sind nicht normgerecht!


    Mit freundlichem Gruß

    Jens
     
  10. #29 Micha94, 10.04.2016
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    5
    AW: sind 80m zu lang?

    So und jetzt nochmal nachdenken. Ein Sicherungsautomat von 13A ist so ausgelegt, dass in JEDEM Fehlerfall die Leitung NICHT beschädigt wird. Ob Kurzschluss oder Überlast ist hierbei egal. Die Grenztemperatur von 70° darf nicht erreicht werden.
    Ist der Schleifenwiederstand zu hoch (was ich hier nicht glaube), geht die Sicherung in den Überlastbereich und schaltet etwas langsamer ab. Die Leitung wird nicht geschädigt.

    Die Werte von 0,2 bzw. 0,4Sekunden gelten NUR für den Personenschutz. Dieser wird durch den FI-Schalter sichergestellt. Also gibt es keine Probleme.

    Auf den Spannungsfall lege ich, außer in gewerblich Installierten Immobilien, keinen Wert. Wenn nicht die ganze Zeit Volllast gezogen wird, ist dieser nämlich absoluter Käse.
    Normgerecht ist es nicht. Schrieb ich weiter oben schon. Aber solche Normen boykottiere ich bewusst. Es ist schließlich nicht Sicherheitsrelevant. Und daheim kann ich das installieren, so wie ich will. Solange ich keine unerlaubten Rückwirkungen auf das Netz ausübe. ........
    Ein anderes Beispeil für Schwachsinnsnormen ist "63A für jede popelige UV auslegen, auch wenn es max. 25A Anschlussleistung gibt"


    edit by kaffeeruler: Link entfernt wir haben es net nötig auch noch externe Themen zu Verlinken die wir hier selbst x mal durchgekaut haben
     
  11. #30 Kaffeeruler, 10.04.2016
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    8.907
    Zustimmungen:
    60
    AW: sind 80m zu lang?

    Fakt ist das es Normen gibt und wir danach handeln sollten, auch hier im Forum

    Das einige Normen zweifelhaft sind mag richtig sein, aber so ist es eben.
    Es steht jedem frei in wie weit er sie befolgt, jedoch muss man evtl. auch die Konsequenzen tragen bzw damit leben

    Das der Spannungsfall vielen schnuppe ist bemerke ich auch des öfteren. Dann hat man auch mal ne Neuinst mit 18% Spannungsfall auf ner 63A Steckdose :thumbdown: und man wundert sich warum die Schweißanlagen so bescheiden laufen

    Mfg Dierk
     
Thema:

sind 80m zu lang?

Die Seite wird geladen...

sind 80m zu lang? - Ähnliche Themen

  1. Wer weiss wo diese Stecker zu beschaffen sind??

    Wer weiss wo diese Stecker zu beschaffen sind??: Hallo ich suche eine Bezugsquelle für diese kleinen Stecker. Dreipolig, Breite ca 3mm, Dicke ca. 1,5mm und Tiefe ca. 5mm. Eventuell mit Kabeln....
  2. Wann sind windichte Hohlwanddosen erforderlich oder gefordert?

    Wann sind windichte Hohlwanddosen erforderlich oder gefordert?: Wann sind windichte Hohlwanddosen erforderlich oder gefordert? Im Altbau kann man doch ohne wenn und aber, die "nicht" winddichten Hohlwanddosen...
  3. Suche 2 Taster, welche klicken und recht dünn gehalten sind

    Suche 2 Taster, welche klicken und recht dünn gehalten sind: Guten Morgen, im Grunde suche ich so einen Tatser: Goobay C 312 B Mini-Drucktaster schwarz 1-polig / Schli: Amazon.de: Computer & Zubehör Dieser...
  4. Wandlermessung - Wofür sind die Spannungsleitungen? (siehe Zeichnung)

    Wandlermessung - Wofür sind die Spannungsleitungen? (siehe Zeichnung): Hallo, Bitte zur Frage auch die Zeichnung im Anhang ansehen. kann mir jemand erklären , warum bei einer Wandlermessung auch Leitungen direkt...
  5. Warum gibts kein PEHA Unterforum? Das sind doch super Schalter...

    Warum gibts kein PEHA Unterforum? Das sind doch super Schalter...: Warum gibts kein PEHA Unterforum? Das sind doch super Schalter... In meiner Lehre hatten noch viele PEHA Schalterserien. Was haltet Ihr von denen?
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.