smart home ohne funk

Diskutiere smart home ohne funk im KNX Forum und Gebäudesystemtechnik Forum im Bereich GEBÄUDE- UND HAUSTECHNIK; Hallo, Ich wollte haben BTICINO/Legrand oder anderer Hersteller teilen liste (Konfiguration ) für die vollende „Smart home“ Anwendungen. (Ohne...

  1. aleks

    aleks Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Ich wollte haben BTICINO/Legrand oder anderer Hersteller teilen liste (Konfiguration ) für die vollende „Smart home“ Anwendungen. (Ohne Funk !)
    1. Display Zentrale, wo ich kann sehen zustand für:
    1.1 Fenster Öffnung Sensoren zustand (offen oder zu) [8STK]
    1.2 Meldung vom Wasser Alarm Sensoren (zustand) [3STK]
    2. Nach Wasser Sensoren Meldung[3STK] , Wasserhahn mit Motor muss Wasser zu machen.
    [1 Motor]
    3. Ohne wLan oder Internet Anschluss. Ich habe nicht gefunden akzeptabel Lösung . dann hatte ich zu Diese Forum angekommen. Ich wollte für mein Wohnung diese System selbst anbauen , oder mindestens verstehen, wie genau wird funktioniert. Dann jetzt ich brauche genau Konfiguration für richtige Verkabelung Plan. Ich komme aus Düsseldorf, aber meine frage mehr technisch als kommerziell.

    Leider habe ich nicht gefunden richtige kompetente Ansprechpartner mit gewiesene Kompetenz mindestens zu sagen auf welche Komponenten Hersteller muß ich anschauen , ABB, HOMEMATIC, Legrand etwas andere ?? Bitte merken ich brauche kein Funk !!!

    Bin ich dankbar wann jemand helfen kann.
    Ich brauche erst jemand mit Kompetenz, Leider im diese Thema zu viel Firmen tätig, aber richtige Kompetenz für System Planung ist kaum zu finden.

    Danke, mfg Aleks
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: smart home ohne funk. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    80
    Für ein leitungsgebundenes System brauchst Du systemunabhängig mindestens 4 Adern zu den Fensterkontakten, und ebenso mind. 4 Adern zu den Wasserstandsensoren. (Jy(St)y 2x2x0,6).

    Für das System "homematic wired": z.B.

    CCU2
    Netzgerät 230VAC/24VDC
    Homematic 092011 Modul 12 Eingänge
    Homematic-103755-Lan-gateway
    Homematic Busabschluss 085978
    Netzwerkleitung zwischen CCU2 und Lan- gateway
    Netzwerk- oder Usb- Leitung vom PC zur CCU2 ( nur zur Programmierung)
    8 Stk Fensterkontake nach Bedarf
    3 Stk Wasserstandsensoren nach Bedarf
    1 Stk Statusanzeige https://www.pollin.de/p/homematic-104798-funk-statusanzeige-led16-551296
    (ohne Funk müsste die Anzeige umgebaut werden)
    für "Wasserhahn mit Motor muß Wasser zumachen" gibt es 24 Volt Ventile, z.B.
    https://www.google.de/search?ei=jcS......0i13k1j0i13i30k1j0i13i5i30k1.0.AULHv6hE2Sw

    Gruß Gert
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.514
    Zustimmungen:
    140
  5. aleks

    aleks Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hallo Gert, danke für dein Antwort.
    habe ich hesehen. Meine frage ob dass echt kannman display umbauen ohne funk zu benutzen ?
    wegen wessesensoren auch sahe nicht einfach zu firnden . Habe ich diese gefunden ist dass passt ?
    Wasser Sensor(Legrand 752141) + kontactor (Legrand 752140
    danke, mfg Aleks
     
  6. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.514
    Zustimmungen:
    140
    Fenstersensoren sind einfache Kontakte, Wassersensoren haben wahrscheinlich auch einfach einen Kontakt. Das Ganze kann man auch per siemens Logo auswerten und dafür gibt es auch ein einfaches Textdisplay mit Kabel. Und wenn man mehr Geld ausgeben will, gibt es auch die größeren HMI Displays von Siemens. Man muss das Ganze halt nur programmieren.
    Dafür geht das dann aber auch dezentral. Ich kann also die Fenstersensoren vom Obergeschoß zu einer Logo im Obergeschoß führen und die Wassersensoren im Keller zu einer 2. Logo, die dann alle am Netzwerk des Hauses hängen. Dort wird dann auch das Textdisplay angeschlossen
     
  7. gert

    gert Freiluftschalter

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    80
    Wasserstands-Sensoren gibts für kleines Geld. Die kann man an ein homematic-System oder an eine sonstige Auswerteeinheit anschließen.

    Tenor war ja "smart-home ohne Funk".
    Ein paar Fensterkontakte und ein paar Wasserstandsmelder machen noch kein "smart home".

    Gruß Gert
     
  8. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.514
    Zustimmungen:
    140
    Eine Siemens Logo ist eine programmierbare kleinsteuerung ohne Bus (außer Ethernet) Die ist ohne Erweiterungen so groß wie ein 4poliger FI-Schutzschalter. Sie hat 8 Eingänge und 4 Ausgänge, und kann auf 24/20 erweitert werden.
    Die Geräte gibt es wahlweise mit Kleinspannung 12/24V auf den Eingängen und Betriebsspannung oder auch 230V. Relaisausgänge können immer 230V schalten auch bei der 24V Variante.
    Programmierung geht mit dem PC recht einfach. Es gibt Logikbausteine wie And und Or Glieder aber auch Bausteine die schon recht nah an der Elektroinstallation sind wie Stromstoßschalter oder Treppenhausschalter. Die Bausteine zieht man auf seine Arbeitsfläche macht ein paar Linien zur Verbindung untereinander und zu den Ein-ausgängen fertig. Man kann das Ganze am PC simulieren und dann in die Logo schicken. Auch dort kann man online mit dem PC zugreifen um z.B. noch Fehler zu suchen. Man braucht allerdings auch noch die Programmiersoftware, die kostet glaub ich 50€. Die kauft man aber nur einmal. Ist bestimmt die einzige Software von Siemens, die man bei jeder neuen Version kostenlos upgraden kann. Und das war bisher jedenfalls die letzten 20 Jahre so.
    Hier kann man eine Demoversion der Software laden
    https://w3.siemens.com/mcms/program...kmodul-logo/demo-software/Seiten/Default.aspx
     
  9. aleks

    aleks Schlitzeklopfer

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gert, smart home schritt für schritt muss alles abdecken. Volke und Handy mit Internet ist einfach. Ich sehe nicht dass Wasserleitung Steuerung und Fensterkontakten/ Sicherheit ist abgedeckt, oder wie ist realisiert ? Wie ZB kann ich sehen wann Fenster geöffnet letzter mal, , oder letzte Woche ? kann ich genau sehen wann ? oder Wasseralarm Statistik ?. Auch muss ein -bestätigung Signal angekommen zu sagen dass Wasserhahn ist zu . Ich suche fertige Lösungen vom Hersteller sofort zu Anwenden. Es gibt kein Sinn noch ein Master Arbeit erledigen für "smart home " Sachen . Auch die Frage ob daß einige Hersteller genug
    alles dokumentiert ?
     
  10. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    17.514
    Zustimmungen:
    140
    Smart Home ist auch ein weiter Begriff. Ohne eine irgendwie geartete Programmierung wird das aber nie smart. Und dafür gibt es dann 2 Möglichkeiten
    1. ich suche mir irgend etwas aus, was ich selber programmieren kann
    2. Ich hol mir eine Firma, die meine Wünsche programmiert.
    Bei der 2. Version bin ich dann aber auch von dieser Firma mehr oder weniger abhängig. Und jede neue Idee kostet wieder Geld
    Wenn ich Version 1 wähle kann ich aber genauso auf den Hintern fallen. Bei KNX z.B. kostet allein die Software um die 1000€. Ob ich die in 10 Jahren überhaupt noch nutzen kann, weis kein Mensch. Evtl. brauch ich dank neuerem PC mit neuerem betriebssystem dann wieder ein neues Softwarepaket. Die Elektrik eines Hauses baue ich aber nicht für 10 sondern eher für 50 Jahre.
    Beispiel ich hab glaube 2001 eine Logo in der Version 3 in meiner Wohnung verbaut. Damals hatte ich noch Windows 98 auf dem Rechner. Das kennt heute schon keiner mehr. Die Logo hab ich vor 18 Monaten gewechselt. Die war zwar nicht defekt, aber ich wollte eine Neue Netzwerkfähige, um sie mit einer anderen zu koppeln. Das alte Programm der 3er Logo konnte ich problemlos in eine Neue 8er Logo einspielen und dann erweitern. Auch die Damalige Software konnte ich bisher immer auf den aktuellen Stand bringen. Und auch mit der 8er Software kann ich die 3er Logo noch programmieren. Und genau das sind Sachen, die ich für wichtig erachte, wenn ich irgend etwas "intelligentes" in mein Haus baue.
     
Thema:

smart home ohne funk

Die Seite wird geladen...

smart home ohne funk - Ähnliche Themen

  1. Klassisches Schalterprogramm ersetzen durch Z-Wave Smarthome: aber welcher Hersteller

    Klassisches Schalterprogramm ersetzen durch Z-Wave Smarthome: aber welcher Hersteller: Wünsche allen ein frohes neues Jahr. Im neuen Jahr habe ich ein neues Projekt vor Augen. In meiner Wohnung ist das klassische Jung ST500...
  2. Funkalarmanlage gesucht, die auch als SmartHome Zentrum genutzt werden kann

    Funkalarmanlage gesucht, die auch als SmartHome Zentrum genutzt werden kann: Hallo zusammen, wir sind momentan auf der Suche nach einer Alarmanlage, da in letzter Zeit häufiger eingebrochen wurde in der Nachbarschaft....
  3. Smarteres SmartHome Mini-Einbauschalter SH5-RBS-04A

    Smarteres SmartHome Mini-Einbauschalter SH5-RBS-04A: Hallo Ich will mit einen Smartwares SmartHome Mini-Einbauschalter SH5-RBS-04A meinen Badezimmerspiegel schalten. In der Beschreibung steht (keine...
  4. Wieder mal was schönes vom Smart Home

    Wieder mal was schönes vom Smart Home: Hab ich gerade gelesen Smart Home: Nests Neujahrs-Bug lässt Kunden bibbern | heise online KNX war gestern, jetzt muss das eigene Heim ja schon in...
  5. Suche nach einer Lösung das "Hörerteil" zu "streamen" - Smarthome DIY

    Suche nach einer Lösung das "Hörerteil" zu "streamen" - Smarthome DIY: [ATTACH] Wie hier auf dem Bild zu sehen ist wird der Hörer mit dem Standard Spiralkabel angeschlossen. Im Hörer befindet sich das Mikrofon und ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden