1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt

Diskutiere Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Ich habe meine Wohnung renoviert und dabei auch alle Leitungen (Nym 3x1,5) neu gelegt. Zum Teil...

  1. Dandy

    Dandy Guest

    Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem. Ich habe meine Wohnung renoviert und dabei auch alle Leitungen (Nym 3x1,5) neu gelegt. Zum Teil handelte es sich bei der alten Verkabelung nämlich noch um Alu-Kabel irgendwann aus den frühen 60'ern (nur geschätzt). Gestern habe ich mir dann von einem Elektriker meine neuen Steckdosen und Lichtschalter anschließen lassen.
    Nachdem alles entsprechend angeschlossen war, hat der Elektriker die Sicherungen (16A Automaten, auch neu in neuem Unterverteiler an welchen auch eine nue Zuleitung aus der Hauptverteilung gelegt wurde) angestellt und dabei machte es schon Puff. Daraufhin sagte er, daß wir den Grund dafür schon finden würden und prüfte alle Steckdosen durch. Dabei ließ sich nichts ungewöhnliches feststellen.
    Er wies mich also daraufhin, daß er keine Probleme bei der Überprüfung gefunden hätte, da ich aber die Kabel selber verlegt hätte, er auch nicht wissen könne, ob ich da nicht etwas verkehrt gemacht habe. Danach ging er dann.
    Etwa eine halbe Stunde später, machte es erneut Puff, ein Automat war rausgesprungen. Nachdem ich festgestellt hatte, um welchen es sich handelte und daß er auch tatsächlich aus war, überprüfte ich erst die Zuleitung (habe ich in Trittschutz über den Kriechboden geführt) und konnte dabei nichts ungewöhnliches feststellen.
    Daraufhin find ich an die einzelnen Steckdosen zu öffnen und zu überprüfen. Bei der Dritten wunderte ich mich schon über die Schmier- und Dreckspuren am Abdeckrahmen und öffnete diese. Als ich dies getan hatte, sah ich zu meinem Überraschen, daß sie schwarz war, genauso wie die Kabel an welche sie angeschlossen war. Nachdem ich die Kabel aus der Steckdose entfernt hatte, stellte ich fest, daß die Isolierung des Schutzleiters (grün/gelb) ein Loch aufwies und die Isolierung des Außenleiters Kratzspuren aufwies. Beide waren auch leicht geschwärzt (angeschmorrt). Erst jetzt ist mir aufgefallen, daß das Loch im Schutzleiter genau mit einer Aussparung (leider kann ich es nicht besser beschreiben) an der Klemme der Steckdose übereinstimmt. Mit Klemme meine ich hier die 2 seitlichen Klemmen, welche die Steckdose in Position halten. Ich denke jetzt, daß beim Anschluss der Steckdose die 2 Leitungen wohl versehentlich Kontakt mit dieser Klemme hatten und die Isolierung dadurch verletzt wurde. Dessen kann ich mir aber nicht sicher sein.
    Frage 1: Überprüft der Elektriker diesen Teil der Leitungen bei/während des Einbaus der Steckdose? Es handelt sich dabei um den Teil, bei dem die äußere Isolierung der Kabels entfernt ist und nur die individuelle Isolierung der Leitung noch in der Dose ist.
    Frage 2: Ist/kann die verletzte Isolierung der beiden Leiter ursächlich für das Problem (Herausfliegen des Automaten) sein oder handelt es sich dabei um ein anderes Problem, welches das Kabel dementsprechend hätte erhitzen können, daß die Isolierung einfach wegschmilzt?
    Frage 3: Kann ich das Kabel verwenden, wenn ich den beschädigten Teil abkneife? Würde dies eigentlich nicht fragen und einfach neu ziehen, handelt sich aber um eine hinter einer Ständerwand verlegte Leitung, die nicht mehr ohne weiteres getauscht werden kann.

    Ich danke euch allen erstmal für das Lesen, dieses unheimlich langen Textes. Solltet ihr danach noch genug Energie gefunden haben vielleicht meine Fragen beantworten zu können, bin ich euch sogar noch dankbarer.


    all the best
    timo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heimwerker, 13.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2007
    Heimwerker

    Heimwerker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    6
    AW: Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt

    Hallo,

    könntest du mal ein Foto einstellen, irgendwie verstehe ich nicht ganz, was wie wo beschädigt ist. Danke.

    Wieso machte es "puff"? Was war denn an der Steckdose angeschlossen? Meinst du die Spreizklemmen?

    Wieso geht der Elektriker dann einfach ??

    Hast du ein Messprotokoll erhalten? Er hat doch sicher alle Messungen, auch die Isolationsmessung gemacht?
     
  4. Dandy

    Dandy Guest

    AW: Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt

    Puff war nur eine Umschreibung. Es hat eine Art Knall gegeben. Kann allerdings nicht sagen, woher dieser stammt.
    An der fraglichen Steckdose war gar nichts angeschlossen.
    An einer anderen Steckdose, die auch über denselben Automaten angeschlossen ist, war allerdings der Verteiler der Sat Anlage angeschlossen.
    Elektriker sagte: "Ich habe die Kabel nicht velegt, ich weiß nicht, was da vielleicht noch blind in der Wand liegt."
    Wir sind allerdings auch vorher schon aneinandergeraten, da er es auch für nötig hält, den Kunden Dinge aufzuschwatzen, die sie nicht benötigen und z.T. auch nicht wollen.
    Ein Messprotokoll habe ich nicht erhalten.
    Messungen hat er mit einem Spannungsprüfer durch geführt. Welche Art von Messungen er damit durchgeführt hat oder welche Messungen sich damit überhaupt durchführen lassen, kann ich nicht beurteilen.
    Bilder folgen gleich noch.

    Aber schonmal vielen Dank für Deine Antwort.

    all the best
    timo
     
  5. Dandy

    Dandy Guest

    AW: Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt

    Hier die Hohlwanddose
    [​IMG]

    die Steckdose:
    [​IMG]

    und die Kabel:
    [​IMG]

    Vielen Dank für jede Hilfe.

    all the best
    timo
     
  6. #5 Heimwerker, 13.03.2007
    Heimwerker

    Heimwerker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    6
    AW: Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt

    Dein Elektriker hat aber nicht die Spriezklemmen benutzt? Die sind nämlich bei Hohlwanddosen nicht geeignet.

    Hersteller Steckdose?

    Das sieht alles sehr sehr seltsam aus.

    Also hat er keine Erstprüfung nach Din VDE 0100-610 durchgeführt, wie will der Typ dann die Einhaltung der Abschaltbedingungen nachweisen?
     
  7. Dandy

    Dandy Guest

    AW: Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt

    Die Steckdose sind von Gira.
    Muß allerdings zugeben, daß ich Steckdosen und Hohlwanddosen besorgt habe. Wusste nicht, daß es für Hohlwanddosen auch spezielle Steckdosen gibt.
    Die Spreizklemmen hat er benutzt, also ja.

    Sollte sich das Problem leicht aus der Welt schaffen lassen, will ich ja auch gar nicht bei seiner Firma großen Alarm schlagen. Dann soll es mir auch wurscht sein, ob nun eine gewisse Schuld oder Fahrlässigkeit bei ihm liegt. Wobei ich mich da in einem ethischen Dilemma befinde. In der Art: Was passiert, wenn soetwas öfter passiert und vielleicht bei jemandem anders die ganze Bude abfackelt?

    In einem zweiten Raum, in welchem ich auch neue Kabel gezogen habe und die Steckdosen habe einbauen lassen, habe ich diese auch noch nachträglich kontrolliert (Sichtkontrolle) und dort waren alle Leitungen frei von den Spreizklemmen. Allerdings bleibt natürlich eine gewisse Unsicherheit und ein Gefühl des Unbehagens.

    Noch eine weitere Frage ... Ist es normal nochmal beim Reinschrauben der Steckdosen nochmal auf den Kopf des Schraubenziehers zu schlagen?


    all the best
    timo
     
  8. #7 Heimwerker, 13.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2007
    Heimwerker

    Heimwerker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    6
    AW: Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt

    Gibt es auch gar nicht.
    Statt den Spreizklemmen muss man einfach die Dosenschrauben verwenden:
    [​IMG]


    Ja, aber nicht bei Hohlwanddosen.
    Da müssen die rot umkreisten Geräteschrauben verwendet werden.

    Ich mache mal Morgen mal ein Foto...
     
  9. Dandy

    Dandy Guest

    AW: Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt

    Habe mich sschon gefragt, warum da nochmals Schrauben in der Dose sind. Vielen Dank für den Tip schonmal. Bild erübrigt sich dann auch schon.
    EIne vielleicht noch ein klein wenig dumme Frage dazu. Baue ich die Spreizklemmen von der Steckdose dann auch komplett ab? Sie wären ja in diesem Fall überflüssig, außerdem könnten sie dann auch die Isolierung der Kabel gar nicht mehr verletzen.
    Die wichtigste Frage aber bleibt, muß ich eine neue Zuleitung in die Dose ziehen? Kann das Kabel also durch diese Geschichte noch einen anderen Schaden an anderer Stelle bekommen haben?


    all the best
    timo
     
  10. #9 Heimwerker, 14.03.2007
    Heimwerker

    Heimwerker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    6
    AW: Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt

    Nix da, sonst hab ich das umsonst gemacht: ;)

    [​IMG]

    Kann man machen, mache ich meist auch.

    Ja, es kann Schaden genommen haben, deshalb ist eine Isolationsmessung notwendig. Die kann aber nur der Elektriker durchführen, weil er die Messgeräte hat.
     
  11. Dandy

    Dandy Guest

    AW: Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt

    Ich danke Dir vielmals.
    Werde dann morgen sehen, daß jemand so eine Messung vornimmt und auch den ganzen anderen Blödsinn nochmal durchcheckt.
    Ist doch schon komisch. Da macht der Elektriker so einen Wind von wegen, das ist nicht sicher, das ist gefährlich, das ist nicht sicher, das ist gefährlich, du bist Zeuge (zum Maler), das ist nicht sicher (bezogen auf den alten noch nicht renovierten Teil) und dann passiert so was. Na ja, Problem ist erstmal gefunden und hoffentlich auch bald behoben :)


    all the best
    timo
     
Thema:

Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt

Die Seite wird geladen...

Steckdose schwarz, Automat rausgesprungen, Isolierung verletzt - Ähnliche Themen

  1. Strom von Steckdose über Wechselschalter zur Lampe

    Strom von Steckdose über Wechselschalter zur Lampe: Moin Moin zusammen. Ich möchte wie oben schon beschrieben, Eine Wechselschaltung installieren. Da in dem Raum nur Steckdosen sind und keine Lampe...
  2. Habe verschiedene Meinungen gehört - IP Steckdose Außen

    Habe verschiedene Meinungen gehört - IP Steckdose Außen: Moin Moin ... Ich habe verschiedene Meinungen gehört bezüglich der Schutzklasse ( IP ) für Steckdosen im Außenbereich . Jemand sagte zu mir,...
  3. Steckdose, etc. - Zwischenplatte notwendig? (Gira55)

    Steckdose, etc. - Zwischenplatte notwendig? (Gira55): hi, wo kann ich denn bei Gira55-System erkennen für Für welche Artikelnummern die Zwischenplatte: "028227" notwendig ist? Gira 028427 Gira...
  4. Steckdosenschaltung 1,5 mm² oder 2,5 mm² in einem EFH

    Steckdosenschaltung 1,5 mm² oder 2,5 mm² in einem EFH: Hallo zusammen, ich habe ein Haus von 1960 und erneuere die komplette Elektroinstallation. Ich bin gelernter Energieanlagenelektroniker und den...
  5. Unterlegscheibe für Steckdosenleiste

    Unterlegscheibe für Steckdosenleiste: hi, ich möchte eine BTR-Unterputznetzwerkdose installieren. Dazu benötige ich eine Unterlegschreibe, weil nicht der Rahmen der Netzwerkdose,...