1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Steckdosen und Lichtschalter Installation

Diskutiere Steckdosen und Lichtschalter Installation im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Steckdosen und Lichtschalter Installation Im Österreich gibt es aber wieder andere Vorschriften und Normen wie bei uns. Was bei uns die VDE...

  1. #61 Strippe-HH, 08.08.2016
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    43
    AW: Steckdosen und Lichtschalter Installation

    Im Österreich gibt es aber wieder andere Vorschriften und Normen wie bei uns.
    Was bei uns die VDE ist, ist bei euch die ÖVE und die Technischen Anschlussbestimmungen sind auch genau so regional verschieden wie bei uns.
    Elektroinstallation wird da auch viel in Rohr verlegt, teilweise auch andere Aderfarben verwendet (außer GG und Bl).
    Da es aber hier bestimmt auch Kollegen aus Österreich geben kann, wissen die bestimmt etwas mehr.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 Micha94, 08.08.2016
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    6
    AW: Steckdosen und Lichtschalter Installation

    Elektroinstallation direkt in Putz ist in Österreich und der Schweiz sehr verrufen. Kann ich verstehen, ich installiere auch sehr gerne im Rohr. Inzwischen gibt es dort das gleiche NYM-J oder YM-J (etwas dünnerer Mantel) mit Br, Bl, GnGe zu kaufen. Bei neuer Rohinstallation ist eigentlich üblich: GnGe: PE, Blau: N, Braun oder Schwarz: L. Für Schalterleitungen, Korrespondierende und ähnliches werden eigentlich so ziemlich alle Farben des Regenbogens benutzt. Am liebsten Rot, Violett, Weiß, Orange. Gelb und Grün gibt es, wegen Verwechslungsgefahr zum PE, nicht mehr zu kaufen. Früher war es Gang und Gäbe in Kombination mit Grauen N (PEN) und roten PE (dann ohne rote Schaltadern..). Grau wird eigentlich nie als L genutzt, da es historisch als N (PEN) vorbelastet ist.
    Ansonsten war früher TT-Netz mit Schweineschnäutzchen und SK0 für Steckdosen und Lampen sehr beliebt. Nullung gab es kaum, wenn war Sie bis 1978 erlaubt. Inzwischen gibt es für Umbauten und Neuanlagen die "Nullungsverordnung", dass heißt TT muss weg und ausnahmslos TN(-S) geschaffen werden. I.d.R. werden die gleich Zählerschränke wie hier verwendet. In Wien sind in Neuanlagen NZ-Tafeln noch zulässig. Bis Ende der 70er fand man in Österreich kaum Zählertafeln, sondern nur zurecht geschnittene "Zählerbretter" aus Sperrholz. In den 80ern kamen die schwarzen (oder grauen) NZ-Tafeln in Mode. Mitte bis Ende der 90er dann Zählerschränken (die gab es auch schon in den 70ern zu kaufen, wollte nur keiner).
    In Österreich ist alles generell etwas "lascher". Dort sind auch noch FI-Schalter vom TYP AC erlaubt. In Wien wurde früher die Hausnummernbeleuchtung ungezählt vom HAK und abgesichert mit 6A NH bzw. Diazed abgenommen. Ist heute noch so und muss im Bestand nicht geändert werden...
     
  4. Zosse

    Zosse Administrator (Ex-Schaltmeister)
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    5.403
    Zustimmungen:
    72
    AW: Steckdosen und Lichtschalter Installation

    Wir helfen hier jeden. Es sind hier auch Österreicher vertreten. Die kennen auch typische Landesvorschriften.
     
  5. #64 Fly Joe, 02.10.2016
    Fly Joe

    Fly Joe Strippenzieher

    Dabei seit:
    06.08.2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Steckdosen und Lichtschalter Installation

    Hallo nochmal,

    inzwischen habe ich sehr, sehr viel nachgedacht und geplant. Es bleiben aber Fragen, bei der ich dringend Hilfe benötigen würde.

    1.) Treppenhausbeleuchtung mit mehreren Bewegungsmeldern - es sollen alle Lampen synchron angehen und eine Weile nachlaufen. Kann ich einfach mehrere Bewegungsmelder verwenden und deren "Ausgänge" parallel schalten? Müsste doch funktionieren oder?
    2.) Stromstoßschalter auch als Dimmer in Kombination mit einer Fernbedienung: Im Wohnzimmer möchte ich einen Eltako EUD61NPN-UC Universal-Dimmschalter verwenden. Es handelt sich um einen Stromstoßschalter mit Dimmfunktion (Dimmen erfolgt durch längeres Betätigen eines der Taster). Dies möchte ich aber zusätzlich mit einer Funkfernbedienung kombinieren. Zwar gibt es von Eltako solche Fernbedienungen (und auch Funktaster), aber nur Aktuatoren wie Stromstoßschalter (die dann aber keine Dimmfunktion haben) statt einen einfachen Empfänger, der lediglich den Tastendruck an der FB in ein elektrisches Signal umwandelt. Diesen könnte ich nämlich einfach als zusätzlichen Taster an den Dimmschalter anschließen. Habt Ihr eine Lösungsvorschlag?
    3.) Ich zerbreche mir den Kopf, wie ich eine sinnvolle Ein-/Ausschaltung für die Umwälzpumpe der Heißwasserzirkulation umsetze - sie soll nicht immer laufen um Strom zu sparen. Die Beleuchtung in einem Feuchtraum oder der Küche ist kein zuverlässiger Indikator für Warmwasserbedarf, denn alle Räume haben ein oder mehrere Fenster. Bewegungsmelder zu verwenden erscheint mir auch nicht optimal, zudem ist mir diese Lösung auch irgendwie generell unsympathisch. Zeitschaltuhr finde ich viel zu starr. Was für Möglichkeiten gibt es noch bzw. wie habt Ihr das gemacht?

    Danke für Tipps!

    LG Johannes
     
  6. #65 Micha94, 03.10.2016
    Micha94

    Micha94 Spannungstauglich

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    6
    AW: Steckdosen und Lichtschalter Installation

    Moin,

    1.) Kann man problemlos machen, drauf achten, dass Bewegungsmelder mit Relais und nicht mit Triac verwendet werden. Daran zu erkennen, dass Sie einen N benötigen. Beachte schaltet das Licht ein und man läuft an den jeweils nächsten Bewegungsmelder vorbei, so fängt die Zeit wieder bei "0" an. Also Zeit so einstellen, dass Sie benötigte Zeit von einem zum nächsten Melder abdeckt + 1 Minute. Das hat sich so bewährt.
    2.) Hier ist mir nichts bekannt, vielleicht weiß jemand anderes etwas dazu....
    3.) Zeitschalter mit Einstellung 5 - 10 Minuten, aktiviert über Taster an den Entnahmestellen oder anderen Stellen im jeweiligen Raum. Parallel zu den Tastern Strömungsschalter. Vor Warmwasserbenutzung einmal kurz tasten. Sollte jemand das warme Wasser aufdrehen, ohne vorher zu Tasten, läuft die Zirkulationspumpe an und auch für die eingestellte Zeit. Idealerweise ein Multifunktionsrelais von Eltako wählen. Da kann man auch Dinge machen wie "lang drücken = an für eine Stunde". Durch den Strömungsschalter läuft die Zirkulationspumpe immer dann die eingestellte Zeit nach, nachdem man das letzte mal Wasser entnommen hat. Ideal beim Duschen. Maximale Automatisierung, maximaler Komfort und maximale Einsparung.
     
  7. #66 Fly Joe, 04.10.2016
    Fly Joe

    Fly Joe Strippenzieher

    Dabei seit:
    06.08.2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Steckdosen und Lichtschalter Installation

    Hm, wie vermeide ich denn, dass sich das System durch den Strömungsschalter ständig selbst "verlängert"? Denn wenn die Umwälzpumpe läuft, schlägt der Sensor ja ebenfalls an...

    LG
     
  8. #67 Fly Joe, 04.10.2016
    Fly Joe

    Fly Joe Strippenzieher

    Dabei seit:
    06.08.2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Steckdosen und Lichtschalter Installation

    und nochwas: wenn ich zusätzlich immer eingeschaltet haben will, wenn mind. in einem der betroffenen Räumen das Licht brennt, brauche ich so eine Art XOR-Schalter - sprich ein Modul, welches bei einem oder mehreren spannungsführenden Eingängen einschaltet und ansonsten ausschaltet.

    Denn wenn ich die einfach verbinden würde, würden beim Einschalten eines Lichts ja auch die Lichter in den anderen Räumen angehen...

    Gibt es so etwas?
     
  9. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.740
    Zustimmungen:
    80
    AW: Steckdosen und Lichtschalter Installation

    Wenn du den Strömungsschalter in die Boilerzuleitung hängst, meldet der nur bei Entnahme.

    Ist kein XOR sondern nur OR.
    Ist halt die Frage wie du dein Licht schaltest. Beim Schalter vor Ort, brauchst du ja dann eine zusätzliche Ader zurück in die Verteilung. Da kann man dann ein normales Relais /Raum setzen und die Kontakte parallel schalten. Einfacher ist es noch mit Stromstoßschaltern. Die sitzen ja dann in der Verteilung und die gibt es auch mit 2 Schließerkontakten.
     
  10. #69 Fly Joe, 04.10.2016
    Fly Joe

    Fly Joe Strippenzieher

    Dabei seit:
    06.08.2016
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Steckdosen und Lichtschalter Installation

    Du hast Recht, ist natürlich OR nicht XOR. Naja, Lichtschalter sind ganz normale 1/0 Kippschalter vorgesehen - noch nicht einmal eine Wechselschaltung. Wenn ich nun in WC, beiden Bädern und der Küche das Licht über jeweils einen Stromstoßschalter schalte, habe ich Mehrkosten von 200 €. Mir fällt allerdings auch keine bessere Lösung ein. Im Keller benötige ich dann noch einen Stromstoßschalter, der allerdings auch gleich die OR Funktion erfüllt.

    Es ist mir dann aber noch nicht klar, wie ich das mit dem Strömungsschalter kombiniere: dessen Ausgang mit dem Ausgang des Keller-Stromstoßschalters zusammenschließen? Ich glaube, das geht nur mit einem relaisbasierten Stromstoßschalter, ohne dass dieser Schaden nimmt. Die Eltakos mit dem FET gehen ja schon kaputt, wenn man den Ausgang lastfrei schaltet (siehe Anleitung). Da will ich lieber nicht wissen, was passiert, wenn man eine externe Spannung an den Ausgang anlegt.

    P.S. Die Mäuse sind ja krass.
     
  11. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.740
    Zustimmungen:
    80
    AW: Steckdosen und Lichtschalter Installation

    Naja für 130€ bekommst du eine Siemens Logo (und die hat ohne Erweiterung schon 4 Relaisausgänge also 4 Stromstoßschalter. Oder 3 Stromstoßschalter und einen Ausgang für die Zirkulationspumpe. Kann man aber auch erweitern auf 20 Ausgänge (neueste Version 0BA8)
    Und die ganzen Verknüpfungen werden intern programmiert. Das Grundgerät hat 8 Eingänge. Gibt es wahlweise in 12/24V Ausführung oder 230V Ausführung. Die Relaisausgänge können immer 230V. Die Spannung der Eingänge ist gleich der Betriebsspannung.
    Man braucht allerdings auch noch eine Software zum Programmieren. Kann man bei ebay aber auch eine ältere Version erwerben und kostenlos upgraden auf Version 8. Per Netzwerk lassen sich auch mehrere Logos koppeln (zumindest die Neuen) Dann kannst du auch eine in den Keller setzen und eine Weitere in den Wohnungsverteiler.
     
Thema:

Steckdosen und Lichtschalter Installation

Die Seite wird geladen...

Steckdosen und Lichtschalter Installation - Ähnliche Themen

  1. Was meint Ihr dazu? Schalter und Steckdosen am und hinter Bett? Elektrosmog?

    Was meint Ihr dazu? Schalter und Steckdosen am und hinter Bett? Elektrosmog?: Moin! Ich bau mir gerade eine Oberfaulschlafstation;). Also ich renoviere mein Schlafzimmer und mache dort die Rückwand hinter dem Bett neu!...
  2. Bestehende Steckdosen- und Lichtschalter-Installation

    Bestehende Steckdosen- und Lichtschalter-Installation: Hallo allerseits, ich habe Fragen zu einer bestehenden Steckdosen- und Lichtschalter-Installation: In einer Wand sind Unterputz 2 Schalter und 1...
  3. Steckdosen und Lichtschalter nach VDE im Bad korrekt montiert

    Steckdosen und Lichtschalter nach VDE im Bad korrekt montiert: Hallo zusammen, wir haben eine Neubauwohnung gekauft, in der vor kurzem die Abnahme statt fand. Jetzt zu meinem Anliegen... Unser beauftragtes...
  4. richtige Installation der Steckdosen und Lichtschalter

    richtige Installation der Steckdosen und Lichtschalter: Kann mir bitte jemand sagen wie ich die Steckdosen richtig anschließe bzw. Den lichtschalter
  5. Beleuchtung in ein Brett einbauen zwischen Couch und Wand m. Steckdosennetzteil HILFE

    Beleuchtung in ein Brett einbauen zwischen Couch und Wand m. Steckdosennetzteil HILFE: Guten Morgen, erstmal möchte ich mich kurz vorstellen, da ich neu in diesem Forum bin. Ich bin Pascal, 21 Jahre alt, wohne im Ruhrpott und bin...