1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Steckdosenerweiterung

Diskutiere Steckdosenerweiterung im Grundlagen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; AW: Steckdosenerweiterung Nochmals nachgefragt: die Elektroleitung müssten aber dann immer über der Beton Schicht liegen. Wenn ich nicht tiefer...

  1. Ging

    Ging Strippenzieher

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    AW: Steckdosenerweiterung

    Nochmals nachgefragt: die Elektroleitung müssten aber dann immer über der Beton Schicht liegen. Wenn ich nicht tiefer bohre wie 3 cm dürfte überhaupt Nix passieren. Stimmt das so!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 EltSifa, 19.04.2013
    EltSifa

    EltSifa Leitungssucher

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    AW: Steckdosenerweiterung

    An einer Betondecke bohren in die Leitungen eingelegt sind, ist ohne Profisuchgerät immer ein Glückspiel.
    Wurde die Decke vor Ort betoniert, dann werden nach der Unterschalung oder nach den Fertigteilen der tragenden Schalung die Leitungen und Dosen eingebracht.
    Beim Aufbringen des Ortbetons laufen dann unter Umständen die Bauarbeiter mit dem Füllrohr und dem Rüttler auf der Schalung herum. Auf die Leitungen nehmen sie meist keine Rücksicht.
    So werden die Leitungen bis auf die Schalung herabgedrückt. Der Abstand kann von unten gesehen sehr gering sein.
    Meist werden die Leitungen von einem Verbraucher oder Anschluss quer über die Decke gezogen. Kann man erkennen wo die Anschlusspunkte sind kann man versuchen diesen Wegen auszuweichen.
    Leider habe ich trotz der Erfahrung und dieser Maßnahme in meiner Wohnung schon zwei Leitungen getroffen.
    Am einfachsten wäre die Leitung an der Decke zu kleben, z.B. mit Heißkleber, wenn dieser auf Grund der Oberflächengestaltung hält.

    Gruß
     
  4. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.732
    Zustimmungen:
    80
    AW: Steckdosenerweiterung

    Er sprach von einer Filigrandecke. Die wird nicht komplett vor Ort gegossen. Die Deckenplatte kommt etwa 5cm dick mit allen Eisenteilen aus einem Betonwerk, wird mit dem Kran auf die Mauern aufgelegt. oben schauen noch Eisen heraus, da drunter verlegst du die Rohre. Dann kommt noch eine Matte Eisen drauf und dann kommt die Betonpumpe. Von unten wird natürlich vorher abgestützt. Vorteil, die Decke ist von unten Aalglatt. Bei so einer Decke kann das Kabel nicht tiefer liegen.
     
  5. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.732
    Zustimmungen:
    80
    AW: Steckdosenerweiterung

    Hier gibt es dazu einen Link
    Elementdecke
     
  6. #15 der lektro, 19.04.2013
    der lektro

    der lektro Hülsenpresser

    Dabei seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    3
    AW: Steckdosenerweiterung

    den benutze ich vorzugsweise in Plattenbauten, wenn die Decken so "dünn" sind wie du schreibst, bigdie, dann sollte Ging aufs Bohren verzichten und die Schellen kleben, oder?
     
  7. bigdie

    bigdie Freiluftschalter

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    16.732
    Zustimmungen:
    80
    AW: Steckdosenerweiterung

    Warum? Bei Wiki steht 4-6cm Wenn du also deinen Tiefenanschlag auf 4cm einstellst, passiert garantiert nichts. Klebst du deine Leuchten an die Decke ?
     
Thema:

Steckdosenerweiterung