Steckdosensteinwürfel im Garten - per 5x2,5 mm² Erdkabel Steckdosen separat schalten?

Diskutiere Steckdosensteinwürfel im Garten - per 5x2,5 mm² Erdkabel Steckdosen separat schalten? im DIN / VDE Richtlinien Forum im Bereich ELEKTROINSTALLATION; Hallo zusammen, ich habe vor langer Zeit mal von unserem Gartenhäuschen weg ein 5x2,5 mm² Erdkabel verlegt. Es führt zu so einem...

  1. #1 seppdeisen, 11.09.2020
    seppdeisen

    seppdeisen Strippenzieher

    Dabei seit:
    11.09.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe vor langer Zeit mal von unserem Gartenhäuschen weg ein 5x2,5 mm² Erdkabel verlegt. Es führt zu so einem Steckdosensteinwürfel:
    [​IMG]
    Jeder der drei L-Leiter des Erdkabels ist in dem Würfel an einer der Steckdosen angeschlossen. Die vierte Steckdose habe ich frei gelassen. Im Gartenhäuschen habe ich den vom Sicherungskasten ankommenden L auf die drei Erdkabel-L verzweigt, und zusätzlich noch jeweils einen Ein-Ausschalter zwischengeschaltet. Ich kann somit vom Gartenhäuschen aus die drei Steckdosen separat ein- und ausschalten, um z.B. zwei am Würfel angeschlosse Lampen und einen kleinen Springbrunnen separat bedienen zu können. N und PE sind natürlich 1:1 durchgeschliffen und an den Steckdosen ebenfalls angeschlossen.

    Hat bisher immer funktioniert - nur ist das überhaupt zulässig? Kann es zu Problemen oder Schwierigkeiten führen?

    Danke für Eure Ratschläge
    Josef
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mister Kurzschluss, 11.09.2020
    Mister Kurzschluss

    Mister Kurzschluss Hülsenpresser

    Dabei seit:
    25.09.2019
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    38
    Ich hoffe, dass Du einen geeigneten FI-Schutzschalter in diesem Stromkreis eingebaut hast. In meinem Garten sind z. B. die Steckdosen mit einem 10 mA Fehlerstrom-Schutzschalter geschützt.
     
  4. #3 Kaffeeruler, 11.09.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    11.134
    Zustimmungen:
    482
    Ja

    Ja..

    Ich geh mal davon aus das deine Schalter und somit auch die Steckdosen auf ein und der selben Sicherung liegen ?
    Dann ist alles ok

    Wenn sie aufgeteilt sind auf 3Sicherungen bei Drehstrom wäre es auch ok

    Nur wenn es 3 Sicherungen wären bei Wechselstrom dann wäre es unzulässig


    Mfg Dierk
     
  5. #4 seppdeisen, 11.09.2020
    seppdeisen

    seppdeisen Strippenzieher

    Dabei seit:
    11.09.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ja, diese 3 L-Leiter liegen alle parallel auf einer Sicherung bzw. Phase (im Sicherungskasten im Keller befindet sich der zugehörige Leitungsschutzschalter - dort ist auch der FI für das gesame Haus), Zusätzlich habe ich aber auch noch einen zweiten FI-Schalter in der Zuleitung zum Gartenhaus gesetzt, wobei der vermutlich überflüssig ist, da in Reihe mit dem FI im Sicherungskasten im Keller. Schaden wird er wohl nicht, und ich kann auf diese Art und Weise das Gartenhaus bequem stromfrei schalten.
     
  6. elo22

    elo22 Freiluftschalter

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    3.308
    Zustimmungen:
    87
    Und rennst ansonsten hier und her da auch der andere RCD auslösen kann.


    Lutz
     
  7. #6 seppdeisen, 11.09.2020
    seppdeisen

    seppdeisen Strippenzieher

    Dabei seit:
    11.09.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon gesagt, es geht mir mehr darum eine bequeme Abschaltmöglichkeit zu haben, um z.B. den Winter über das Gartenhaus und den Steckdosenwürfel stromlos zu machen.
     
  8. #7 seppdeisen, 18.09.2020
    seppdeisen

    seppdeisen Strippenzieher

    Dabei seit:
    11.09.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab mal eine Skizze von dem Projekt gemacht, in dem auch die verwendeten Kabellängen verdeutlicht werden. Ich hoffe das ist alles so zulässig?
    Das Problem, welches ich jetzt habe ist, dass anscheinend Blindspannungen auftreten. Aufgefallen ist es mir, weil ich an den Steckdosen D3/D4 eine Wechselspannung von ca. 60 V messen kann wenn S3 geöffnet, und S1 oder S2 geschlossen ist. Eigentlich dürfte ich da doch gar nichts messen, der L von S3 nach D3/D4 hängt ja in der Luft! Außerdem leuchtet auch ganz schwach das in S3 eingebaute Glimmlämpchen .Diese 60 V brechen aber sofort zusammen wenn ich am Duspol die Last zuschalte. Umgekehrt verhält es sich auch an D1 und D2 wenn S3 geschlossen und S1 bzw. S2 geöffnet sind.
    Sind diese 60 V gefährlich? Dürfen die überhaupt sein, bzw. gibt es Abhilfe?
    Was meint ihr dazu?

    Danke und Grüße
    Josef

    Erdkabel.jpg
     
  9. #8 Kaffeeruler, 18.09.2020
    Kaffeeruler

    Kaffeeruler Administrator
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    11.134
    Zustimmungen:
    482
    Nein, schmerzt evtl kurz wenn man eine Ader anfassen würde weil die Spannung doch recht hoch sein kann. Ähnlich wie eine Statische aufladung wenn man so will von der Auswirkung her
    Aber es fließt kein hoher Strom, somit ungefährlich


    Das da evtl Einkopplungen auftreten ist normal und lässt sich "nicht" verhindern...
    Man könnte andere Glimmelemente probieren oder einen Kondensator bzw Widerstand rein basteln an dem die Spannung dann abfällt wenn man den Aufwand denn betreiben möchte. Einfacher wäre wohl ein 2polger Schalter der den N zum Glimmelement mit abschaltet

    Mfg Dierk
     
  10. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 seppdeisen, 18.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2020
    seppdeisen

    seppdeisen Strippenzieher

    Dabei seit:
    11.09.2020
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Das ist gut, das Du das vorschlägst, hab ich mir nämlich auch schon überlegt, und würde dann so aussehen:

    Erdkabel_neu.jpg

    Wäre das o.k. so?

    VG
    Josef

    EDIT: @Kaffeeruler: Ich habe Dich falsch verstanden. In meiner Lösung oben wird statt dem L dann der N zur jeweiligen Steckdose geschaltet. Der N liegt dann quasi 2x in der Steckdose auf. Wäre das zulässig, und v.a. bringt das überhaupt was? Oder induziert sich dann trotzdem eine Blindspannung?
     
  12. #10 Strippe-HH, 18.09.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH Freiluftschalter

    Dabei seit:
    31.12.2013
    Beiträge:
    4.399
    Zustimmungen:
    195
    Dann knallt es bestimmt wegen den Kontaktabständen im Schalter.
     
Thema:

Steckdosensteinwürfel im Garten - per 5x2,5 mm² Erdkabel Steckdosen separat schalten?

Die Seite wird geladen...

Steckdosensteinwürfel im Garten - per 5x2,5 mm² Erdkabel Steckdosen separat schalten? - Ähnliche Themen

  1. Gartenpumpe über eine Zeitschaltuhr schalten

    Gartenpumpe über eine Zeitschaltuhr schalten: Hallo Leute, ein Kumpel hat im Gartenbereich zwei Stromkreise. An dem ersten hängt die Beleuchtung des Teiches und die Pumpe, der zweite ist für...
  2. Stromleitung aus Garage in Garten - Kabelführung an Außenwand

    Stromleitung aus Garage in Garten - Kabelführung an Außenwand: Hallo zusammen! Ich habe mir hier und im Netz einen Wolf gesucht, aber leider nichts passendes gefunden. Daher versuche ich es über diesen...
  3. Unterverteilung Gartenhaus

    Unterverteilung Gartenhaus: Hallo zusammen, Wir möchten für unser Gartenhaus und auch für die Versorgung der Pooltechnik eine Unterverteilung setzen. Daran angeschlossen...
  4. Gartenhäcksler läuft nicht an oder dreht verkehrt herum

    Gartenhäcksler läuft nicht an oder dreht verkehrt herum: Hallo in die Runde! Ich habe einen Leisehäcksler von Gardena (S 2000S) vom Nachbarn geliehen. Der ist ca 15 Jahre alt und muss natürlich bei mir...
  5. UV Kleingarten / Vorsicherung / Hauptschalter.

    UV Kleingarten / Vorsicherung / Hauptschalter.: Hallo und Grüsse in die Runde, bei uns steht an die Alte Unterverteilung im Gartenhaus (KGV / Verein) neu zu machen, Grundsätzlich habe ich alle...