1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Strom einstellen

Diskutiere Strom einstellen im Elektronik allgemein Forum im Bereich WEITERE ELEKTROTECHNISCHE BEREICHE; Hi, Keiner versteht mich.... Also: ich habe den angehängten Plan nachgebaut. Als Spule habe ich einen kleinen Ring von einem geschlachteten...

  1. triti

    triti Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Keiner versteht mich....
    Also: ich habe den angehängten Plan nachgebaut.
    Als Spule habe ich einen kleinen Ring von einem geschlachteten motherboard
    genommen, grün/blau, Durchmesser 12mm, Höhe 6mm. Da drauf 15 Windungen
    CuL 0.5mm, dann Schleife raus, und 15 Windungen weiter gewickelt.
    Multimeter sagt: 6,5V - ideal. Also habe ich 2 LED weiss in Reihe mit 15R
    Vorwiderstand angehängt. Funktioniert 1A. Auch mit 150R Vorwiderstand noch super hell.

    Dann habe ich die Ampere gemessen: 150mA aus der Batterie - das ist
    nicht gut weil zu viel.

    Wie kann man so etwas listig so einstellen, dass man nur z.B. 40 mA rauskriegt
    (wenn geht ohne dass die Volt einbrechen) und möglichst wenig Strom verschwendet wird?
    Wenn ich einfach einen Widerstand vor die Spule gebe, wird der Saft ja dort verbraten - oder?.

    Grund: Ich muss gerade etwas ganz winzig bauen und so bleibts kleiner als mit MCxxxx. (SMD schaffe ich nicht).

    lg
    Triti
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Kann bei vielem weiterhelfen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alterlich, 18.08.2010
    alterlich

    alterlich Lüsterklemmer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    5
    AW: Strom einstellen

    .....am Anfang war das Potential......

    ohne dafür zu sorgen, dass am Bauteil "die Volt einbrechen" wirst Du den Strom also kaum runter bekommen.

    Gruss
     
  4. triti

    triti Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    AW: Strom einstellen

    Verd****.
    Also hab ich das jetzt so gemacht: 39R/0,6W zwischen Transistor und Minus (weil der gerade da war) => die Schaltung zieht jetzt genau 40mA!

    Aber die Volt gehen runter auf 5,5. Ich werde versuchen 2 Wicklungen weniger damit die Sache schneller schwingt (?) und dann sollten die Volt dann wieder rauf gehen.

    lg
    Triti
     
  5. #4 NachtHacker, 18.08.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Strom einstellen

    Hallo triti,
    irgendwie vermisse ich zu deiner Spule einen Kondensator - oder soll der wieder rein "parasitär" sein?
     
  6. triti

    triti Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    AW: Strom einstellen

    Hi NachtHacker,
    den Kondensator vermisse ich auch, hab mich schon gewundert. Nachdem die Sache aber funktioniert kann ich damit gut leben :-)


    Ich hab jetzt für ein anderes Projekt eine andere Schaltung getestet (Bild angehängt). Schaut gut aus. So eine Spule: 675-5185 .
    Spulen von 100 bis 220µH funktionieren, 330µH schlechter, darüber nicht mehr (Warum? Schwingt dann etwas zu schnell? Wenn ich mit 8xx µH auch nur das Multimeter anhänge gehen die Volt von ca. 8V in 1 Minute runter bis auf 2V).


    Die Schaltung hängt gerade an 1,5V AA, 100µH, zieht 75mA und bringt 6V, am Anfang 6,5V. Jetzt läuft es 24 Stunden und die Volt sind auf 5,5 runter. 4-5 Tage muss es mit 1xAA funktionieren.

    Also möchte ich einen Fototransistor (links oben) reingeben, damit am Tag der Kreis unterbrochen wird und nichts schwingt. (Muss da noch ein Widerstand mit hinein?)
    Dann sollte doch am Tag kaum Energie verbraucht werden?

    Wenn ich dann noch wie bei der ersten Schaltung einen kleinen Widerstand 5R reingebe wird noch mal gespart und ich komme sicher auf die Tage.

    lg
    Triti
     

    Anhänge:

  7. #6 NachtHacker, 19.08.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Strom einstellen

    >den Kondensator vermisse ich auch, hab mich schon gewundert. Nachdem die Sache aber funktioniert kann ich damit gut leben :-)

    Na ja, es fließt hier ja mehr Gleichstrom als Wechselstrom. Du hast hier mehr eine Heizung als einen Spannungswandler gebastelt! :p


    >Ich hab jetzt für ein anderes Projekt eine andere Schaltung getestet (Bild angehängt). Schaut gut aus. So eine Spule: 675-5185 .
    Spulen von 100 bis 220µH funktionieren, 330µH schlechter, darüber nicht mehr (Warum? Schwingt dann etwas zu schnell? Wenn ich mit 8xx µH auch nur das Multimeter anhänge gehen die Volt von ca. 8V in 1 Minute runter bis auf 2V).

    So eine Spule muss im richtigen Bereich gefahren weden, in der sie die höchste Selbstinduktionsspannung liefert. Alles was darüber / darunter (im sog. Sättigungsbereich der Magnetisierung des Eisenkerns) liegt hat für die Induktion wenig Wirkung, eher das Gegenteil der Draht und der Eisenkern erwämt sich und verliert dadruch an Effektivität!


    >Also möchte ich einen Fototransistor (links oben) reingeben, damit am Tag der Kreis unterbrochen wird und nichts schwingt. (Muss da noch ein Widerstand mit hinein?)
    Dann sollte doch am Tag kaum Energie verbraucht werden?

    Das musst du ausprobieren, ob das so geht. Auf jeden Fall schaltet dein Transistor erst durch, wenn die Photodiode mindestens 0,7V liefert!
    Wenn das nicht geht, probier es mit einem LDR, den du anstatt des 33k reinsetzt und für den Fototransistor würde ich dann eine 47k Poti + 1k Widerstand in Reihe reinsetzen
     
  8. triti

    triti Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    AW: Strom einstellen

    Kommt drauf an wieviel Strom ich brauche. Für eine Taschenlampe oder Fahrradlicht mit 14 LED (2*7 parallel) passen die 150mA genau.


    Und wie krieg ich die raus? 100pF so lange parallel schalten bis 1,5nF und messen wo die höchste Spannung rauskommt?


    Nix Photodiode -- FotoTransistor!
    Wäre schön wenn es mit Fototransistor geht, der ist billiger wie LDR und viel praktischer zum montieren.
    Hab nix mit Foto**** da, kann ich erst am Wochenende probieren.

    Ups! Wieso 0,7V liefert? Ich will den PNP ja abschalten damit der den NPN nicht durchschalten kann. Wenn der FT Plus durchschaltet weil Licht draufscheint ist die Basis Plus und nicht Minus, er kann also nicht schalten, die Sache ist gesperrt. Oder bin ich da falsch?

    Moment -sicher? Statt 33k einen LDR ? Oder statt dem Fototransistor einen LDR und statt 33k 47k Poti+1k in Reihe?

    lg
    Triti
     
  9. #8 NachtHacker, 19.08.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Strom einstellen

    sorry, hab da was verwechselt! :rolleyes:
    Wenn's hell ist, soll die Schaltung nicht schwingen. Das kannst du so machen, du brauchst keinen zusätzlichen Widerstand...
    Aber der 33k kommt mir sehr hoch vor, bei 1,5V fließen da maximal 45µA. Kannst ja mal testen, wenn du den auf 22k oder 10k verkleinerst, ob dann dein Oszillator besser schwingt...


    >Und wie krieg ich die raus? 100pF so lange parallel schalten bis 1,5nF und messen wo die höchste Spannung rauskommt?

    Mit einem Osszi messen, ob die Signale sauber sind... Normalerweise sinus-förmig mit maximaler Amplitude.
     
  10. triti

    triti Leitungssucher

    Dabei seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    AW: Strom einstellen

    Ja, rein nach Gefühl hätte ich eher 3k3 genommen. Werde es mit verschiedenen Werten probieren.

    Ach ja, wenn ich nur so was hätte....
    Hab schon geschaut aber die billigen sollen nur Ramsch sein hab ich gelesen und die guten sind sauteuer, kann ich mir noch nicht leisten.
    Werde ich halt herumprobieren. Danke!
    lg
    Triti
     
  11. #10 NachtHacker, 19.08.2010
    NachtHacker

    NachtHacker Spannungsgeprüft

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    6
    AW: Strom einstellen

    Schau mal bei ebay so ein Hameg gebraucht wär schon nicht schlecht...
     
Thema:

Strom einstellen

Die Seite wird geladen...

Strom einstellen - Ähnliche Themen

  1. Suche Alternative für Einschaltstrombegrenzer NTC 30D-13

    Suche Alternative für Einschaltstrombegrenzer NTC 30D-13: Hallo, ich bin ein elektrotechnischer Laie und benötige Hilfe bei der Auswahl einer Alternative und Beschaffung eines Einschaltstrombegrenzers...
  2. Gleichstrommaschine

    Gleichstrommaschine: Hallo, ich habe ein Problem mit einer Aufgabe bezüglich der Gleichstrommaschine (studiere Maschinenbau) und zwar sind gegeben : ein fremderregter...
  3. Herdanschluss ohne Drehstrom

    Herdanschluss ohne Drehstrom: Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich habe eine Wohnung ohne Drehstrom. Umstellung auf Drehstrom ist nicht möglich, da das etwas 10000€ kosten...
  4. Welche Stromzähler haben guten Preis/Qualität Verhältnis?

    Welche Stromzähler haben guten Preis/Qualität Verhältnis?: Hallo Leute, ich grüße euch und bitte euch um den Rat, nämlich ich sollte einen neuen Stromzähler kaufen (für Einfamilienhaus, Zweitarifen, 3...
  5. Strom von Steckdose über Wechselschalter zur Lampe

    Strom von Steckdose über Wechselschalter zur Lampe: Moin Moin zusammen. Ich möchte wie oben schon beschrieben, Eine Wechselschaltung installieren. Da in dem Raum nur Steckdosen sind und keine Lampe...